Immobilien richtig bewerten

Die Wertermittlung einer Immobilie ist ein wichtiger Punkt. Da ein Käufer an seinem Haus oder seiner eigenen Wohnung so lange wie möglich Freude haben will, ist der Preis natürlich ganz entscheidend. Wenn sich nach einem Jahr herausstellt, dass man einen Kaufpreis gezahlt hat, der weit über dem tatsächlichen Wert liegt, kann das die Freude am Objekt nachhaltig trüben. Man kann dann bei einem eventuellen Verkauf nicht den Preis erzielen, den man selbst gezahlt hat, und muss Verluste hinnehmen.

Wertermittlung online

Ein Allheilmittel gegen betrügerische Vorbesitzer, Makler und Bauträger gibt es natürlich nicht. Aber einem Käufer stehen Hilfen zur Wertermittlung seiner Immobilie zur Verfügung. Auf der Grundlage entscheidender Angaben, wie beispielsweise Größe, Zustand, Bauweise, Ausstattung, Infrastruktur etc., kann er einen fairen Wert errechnen lassen. Durch ein einfaches, unabhängiges und preisgünstiges Verfahren bekommt er innerhalb weniger Minuten einen Richtwert für einen angemessenen Preis seiner Immobilie genannt.

Wenn auch Sie an dieser Möglichkeit der Wertermittlung interessiert sind, erstellt Ihnen beispielsweise www.immobilienwert24.de gerne eine Immobilienbewertung.

Wertermittlung durch Sachverständige

Ein Sachverständiger ist durch seine besondere Ausbildung in der Lage, den Wert einer Immobilie anhand diverser Faktoren festzustellen. Seine Sachkunde, verbunden mit meist jahrelanger Berufserfahrung, ermöglicht ihm damit den Wert eines Objektes sehr genau einzuschätzen. Gegenüber der Online-Wertermittlung sind die Kosten entsprechend höher, das Ergebnis der Bewertung dafür aber auch aussagekräftiger. Ein amtlich anerkannter Sachverständiger ist zum Beispiel bei eventuellen, auftretenden Rechtstreitigkeiten auch in der Lage ein verwertbares Gutachten zu erstellen. Zu beachten ist: Der Begriff des Sachverständigen ist rechtlich nicht geschützt. Daher sollten Sie sich bei der Wahl eines Sachverständigen die Ausbildung nachweisen lassen.