Welche Kosten fallen bei einem Immobilienerwerb neben dem Kaufpreis an?

Hier finden Sie die Antwort
Die Kaufpreisnebenkosten dürfen Sie in keinem Fall unterschätzen, da schnell einige Prozent des Kaufpreises an zusätzlichen Kosten zusammen kommen. Hier einige Faustregeln für Sie: Grunderwerbsteuer: 3,50 — 6,5 Prozent; Notar- und Grundbuchkosten: ca. 1,5 bis 2 Prozent; Mit unserem Notar- und Grundbuchkostenrechner können Sie einen genaueren Richtwert der hier anstehenden Kosten für Ihren Immobilienerwerb oder eine Umschuldung ermitteln. Maklerprovision: frei verhandelbar, oft 3,57 Prozent bis 7,14 Prozent. Weitere Kosten bei einer Immobilienfinanzierung: Bearbeitungsgebühren, Schätzkosten, Teilauszahlungszuschläge, Bereitstellungszinsen.

Mehr dazu erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zurück zu allen FAQs

FAQ