Newsletter

BAUGELD-NEWS ANSCHLUSSFINANZIERUNG VOM 2. April 2014

Baugeld-News Anschlussfinanzierung

Ihre aktuellen Informationen zur Anschlussfinanzierung

  • Anschlussfinanzierung: Nichts leichter als das
  • Volltilger-Darlehen: Am Ende besonders günstig
  • Video-Wettbewerb für Ihren Wohntraum

Angebot anfordern

Anschlussfinanzierung: Nichts leichter als das

Wenn die Zinsbindung für den Haus- oder Wohnungskredit ausläuft, fragen sich viele: Kann ich jetzt überhaupt die Bank wechseln? Und ist das nicht furchtbar kompliziert und teuer? Die Antwort fällt eindeutig aus: Bei der Anschlussfinanzierung ist es problemlos möglich, den Anbieter zu wechseln. Die Kosten sind dabei viel kleiner als die oft möglichen Ersparnisse. Der Bankenwechsel im Faktencheck:

Kosten für die Umschuldung: Die Kosten für die Umschuldung sind sehr gering im Vergleich zum Einsparpotenzial. Ein Beispiel: Für die Abtretung einer Grundschuld von 200.000 Euro liegen die Kosten nur bei rund 300 Euro. Rechnen Sie selbst: Mit dem Notar-/Grundbuchkostenrechner.

Nutzen der Umschuldung: Der Zinsunterschied zwischen einem günstigen und einem teuren Angebot kann 0,5 Prozentpunkte betragen. Auch deutlich höhere Differenzen sind möglich. Beim aktuellen Zinsniveau lässt sich bei einem Zinsunterschied von 0,5 Prozentpunkten für einen Anschlusskredit über 200.000 Euro über die Laufzeit von zehn Jahren eine Ersparnis von 5.000 Euro und mehr erzielen. Rechnen Sie selbst: Mit dem Angebotsvergleichsrechner.

Und so leicht geht's:

1. Angebote einholen: Holen Sie Angebote von verschiedenen Kreditinstituten ein. Mit Interhyp geht das ganz einfach: Ihr persönlicher Finanzierungsberater vergleicht mit Ihnen die Angebote von weit über 300 Darlehensgebern. Sie können einfach ein Angebot anfordern.

2. Unterschrift: Wenn Sie ein günstiges Angebot gefunden haben, müssen Sie meist nur noch den Darlehensvertrag und die für die Abtretung der Grundschuld notwendigen Unterlagen unterschreiben.

3. Banken regeln für Sie: In den meisten Fällen regeln die beteiligten Banken die Abtretung der Grundschuld und die Auszahlung untereinander - Sie haben damit keine Arbeit.

Mehr Tipps zur Anschlussfinanzierung

Volltilger-Darlehen: Am Ende besonders günstig

Wer einen Anschlusskredit sucht, hat meist schon einen großen Teil der ehemaligen Kauf- oder Bausumme zurückgezahlt. Das heißt, der Beleihungswert der Immobilie ist sehr niedrig und die Zinsen dementsprechend gering. Wer dann auch noch ein Volltilger-Darlehen wählt, kann von weiteren Zinsvorteilen profitieren. Das Besondere an dieser Darlehensvariante: Der Eigenheimbesitzer ist am Ende der Laufzeit schuldenfrei - Zinsrisiken in Zukunft braucht er nicht zu fürchten.

Wie niedrig die Zinsen für Volltilger-Darlehen beim Anschlusskredit sind, zeigt eine aktuelle Untersuchung der Stiftung Warentest in der April-Ausgabe von Finanztest. Im Modellfall "Anschlusskredit als Volltilger-Darlehen" bei zehnjähriger Zinsbindung, einem Anschlussdarlehen von 100.000 Euro für eine Immobilie im Wert von 200.000 Euro liegen die Zinsen bei den günstigsten Anbietern bei unter 2 Prozent!

Übrigens: Interhyp gehört zu den Top-Anbietern in diesem Modellfall und platzierte sich bei den meisten weiteren Modellfällen in der Gruppe der günstigsten Anbieter.

Wollen Sie sich dazu von den Interhyp-Finanzierungsspezialisten beraten lassen? Dann vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin.

Video-Wettbewerb: Gutschein über 10.000 Euro zu gewinnen!

Jetzt im Frühjahr werden wieder Wohnträume wach. Wie sieht denn Ihr Traum aus? Erzählen Sie uns davon - und gewinnen Sie einen Gutschein über 10.000 Euro.

Zeigen Sie uns Ihren Wohntraum in einem Video und gewinnen Sie einen Gutschein über 10.000 Euro bei AmbienteDirect.com!

So geht's: Drehen Sie einen kurzen Videoclip von Ihrem Wohntraum. Dabei sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt, der Clip darf nicht länger als 60 Sekunden lang sein. Alle Infos unter www.interhyp-app.de oder auf Facebook.

Überzeugen Sie unsere Jury, besetzt mit zwei Experten von Interhyp, zwei Mitgliedern der Redaktion des SZ-Magazins und der Facebook-Community.

Weitersagen: Freunde, Fans, Familie - Ihre Unterstützer können für Sie voten!

Redaktion: Britta Barlage

Interhyp AG, 02.04.2014