Newsletter

BAUGELD-NEWS ANSCHLUSSFINANZIERUNG VOM 22. MAI 2015

Anschlussfinanzierung für Sie

Ihre aktuellen Informationen zur Anschlussfinanzierung

  • Bleiben oder wechseln? Wann Umschulden sinnvoll ist
  • Grafik Modernisierung: Kosten und Kredite
  • Zinssenkung: Top-Konditionen für kleine Wohnträume

Angebot anfordern

BLEIBEN ODER GEHEN? WANN UMSCHULDEN SINNVOLL IST

Benötigen Sie einen neuen Anschlusskredit? Die Zinsen dafür sind noch günstig. Wichtig ist aber ein Marktvergleich. Sie sollten nicht einfach auf das Verlängerungsangebot Ihrer Bank eingehen, sondern Alternativen prüfen und die Laufzeit und Tilgung checken.

Trotz des jüngsten Zinsanstiegs liegen die Zinsen im historischen Vergleich noch auf einem günstigen Niveau. Derzeit sind für Anschlusskredite Darlehen mit zehnjähriger Laufzeit in vielen Fällen zu Zinsen von 1,5 Prozent pro Jahr erhältlich. Aber die Zinsen variieren je nach Bank. Deshalb ist ein Marktvergleich sinnvoll. Unser Tipp: Vergleichen Sie ganz einfach und unkompliziert online Ihr Angebot mit den Angeboten von Interhyp. Wir vergleichen mehr als 400 Banken in ganz Deutschland.

Angebotsvergleichsrechner

Viele glauben, eine Umschuldung ist teuer oder schwierig. Das ist nicht der Fall! Die Kosten betragen nur wenige hundert Euro für die Abtretung der Grundschuld. Deshalb lohnt sich die Umschuldung sehr schnell, oft schon bei Zehntelprozenten Zinsunterschied. Die Banken regeln die Abtretung der Grundschuld und die Auszahlung des Darlehens meist untereinander, so dass Sie sich dabei entspannt zurücklehnen können.

Ablauf der Umschuldung

Tipp: Nutzen Sie unseren umfangreichen Marktvergleich für Ihre Anschlussfinanzierung. Die Interhyp-Experten beraten Sie gerne kostenfrei und unverbindlich zu Ihren Möglichkeiten beim Anschlusskredit, telefonisch oder an unseren mehr als 80 Standorten bundesweit.

Beratungstermin vereinbaren

GRAFIK MODERNISIERUNG: KOSTEN UND KREDITE

Wollen Sie Ihr Eigenheim modernisieren oder renovieren? Dafür kommen verschiedene Kredite in Betracht. Oft gibt es auch günstige Förderdarlehen, etwa von der KfW. Unsere neue Grafik zeigt anschaulich, welche Finanzierung sich für Ihre Zwecke eignet.

Eine größere Modernisierung kann schnell mehrere zehntausend Euro kosten. Nicht selten gibt es dafür Unterstützung: Wer beim Umbau auf Energieeffizienz achtet, kann häufig Förderkredite nutzen. Die KfW hilft auch beim altersgerechten Umbau oder bei der Umstellung der Heizung auf erneuerbare Energie. Interhyp zeigt in einer Infografik, was ein Umbau kosten kann und welche Kreditvarianten dafür in Frage kommen.

Zur Infografik

Wie hoch die Förderkredite ausfallen können, welche Konditionen gelten und welche Bedingungen daran geknüpft sind, haben wir ebenfalls auf unseren Seiten zusammengestellt.

KfW-Programme im Überblick

Tipp: Übrigens liegen die Konditionen für KfW-Förderdarlehen aktuell noch in den günstigsten Programmen bei 0,75 Prozent pro Jahr!

ZINSSENKUNG: TOP-KONDITONEN FÜR KLEINERE WOHNTRÄUME

Die Zinsen für kleinere Ratenkredite - auch Konsumentenkredite genannt - sind trotz des jüngsten Zinsanstiegs im historischen Vergleich noch immer eher niedrig. Immobilienbesitzer können für kleinere Wohnträume sogar von aktuellen Zinssenkungen profitieren.

Aktuell bekommen Eigenheimbesitzer einen Wohnkredit von 5.000 bis 50.000 Euro für Renovierungen, Modernisierungen oder Anschaffungen von zum Beispiel neuen Möbeln zu Zinsen von 3,33 Prozent effektiv pro Jahr (fester Sollzins: 3,28 Prozent).

Auch Mieter können von relativ günstigen Ratenkrediten für ihre Wohnträume profitieren, allerdings meist zu etwas höheren Sätzen. Ratenkredite können von Mietern und Eigenheimbesitzern frei verwendet werden. Im Vergleich zu einer Baufinanzierung ist ein Ratenkredit schneller und unkomplizierter zu beantragen.

Interhyp vergleicht für Sie die Angebote mehrerer Kreditinstitute. Interessenten können im Internet ein unverbindliches Angebot anfordern oder sich unter der Telefonnummer 0800 200 15 15 42 kostenlos beraten lassen.

Zum Konsumentenkreditrechner


Redaktion: Britta Barlage

Interhyp AG, 22.05.2015