Newsletter

BAUGELD-NEWS ERSTFINANZIERUNG VOM 19. Juni 2015

Ihre Erstfinanzierung

Ihre aktuellen Informationen zur Immobilienfinanzierung

  • Zins-Award 2015 für Interhyp
  • Goldene Regeln für Ihr Immobiliendarlehen
  • Top-Fragen zum Bau oder Kauf

Angebot anfordern

ZINS-AWARD 2015 FÜR INTERHYP

Interhyp wurde mit dem Zins-Award 2015 ausgezeichnet. Der Nachrichtensender n-tv, die FMH-Finanzberatung und das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) ehren mit dem Preis die besten Unternehmen der Finanzbranche. Interhyp, Ihr Spezialist für die private Baufinanzierung, wurde in vier Kategorien ausgezeichnet.

Die Prüfer bewerteten die Konditionen für verschiedene Sollzinsbindungen und Tilgungsmodalitäten. Zudem wurde der Kundenservice der besten Anbieter einer ausführlichen Qualitätskontrolle unterzogen. Hierzu haben die Experten die jeweiligen Internetseiten, die fachliche Kompetenz bei der telefonischen Beratung sowie die Beratung per E-Mail getestet.

Interhyp wurde in diesen vier Bereichen ausgezeichnet:

"Bester Hypothekenvermittler (80% Beleihung / 10 und 20 Jahre fest / 2% Tilgung)", "Bester Hypothekenvermittler (80% Beleihung / 20 Jahre fest / Volltilgung)", "Bester Vermittler Forward-Darlehen (60% Beleihung / 10 Jahre fest / Vorlaufzeit 24 Monate / 2% Tilgung)" sowie "Topvermittler Bestes Forward-Darlehen (60% Beleihung / 20 Jahre fest / Vorlaufzeit 24 Monate / Volltilgung)".

Tipp: Wenn Sie Top-Konditionen und einen guten Service für Ihre Immobilienfinanzierung suchen, sind Sie bei Interhyp richtig! Unsere Baufinanzierungsspezialisten beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich zu allen Fragen rund um Ihre Finanzierung. Fordern Sie online ein kostenloses Angebot an.

Oder machen Sie vorab unseren Zins-Check!

GOLDENE REGELN FÜR IHR IMMOBILIENDARLEHEN

Die Finanzierung von Bau oder Kauf sollte gut überlegt sein - schließlich sind große Summen damit verbunden. Interhyp hat für Sie acht goldene Regeln für die Wahl Ihres Immobiliendarlehens zusammengestellt. Damit Sie eine passende Finanzierung für Ihren Wohntraum finden!

Wer einen Immobilienkredit abschließen will, sollte sich vorab gut informieren, um die optimale Finanzierungslösung zu finden. So sollten Sie auf jeden Fall die passende Tilgung wählen: In einer Niedrigzinsphase sollte man darauf achten, die Tilgungsrate nicht zu gering zu wählen. Bei niedrigen Zinsen fällt nämlich der Zinsanteil bei der monatlichen Rate sehr langsam, sodass sich der Tilgungsanteil entsprechend langsam erhöht. Das hat zur Folge, dass am Ende der Zinsbindungsfrist noch ein hoher Restschuldbetrag zu tilgen ist, zudem verlängert sich die Laufzeit des Darlehens erheblich.

Auch der richtige Eigenkapitalanteil ist wichtig: Wer wenig Kapital einbringt, muss mit deutlich höheren Zinskosten rechnen, denn zum einen ist hier der Darlehensbetrag - die Grundlage der Zinszahlungen - höher als bei einer Finanzierung mit viel Eigenkapital, zum anderen verlangen die Banken bei einer Vollfinanzierung höhere Zinsen. In vielen Fällen ist es sinnvoll, Eigenkapital mindestens in der Höhe der Kaufnebenkosten, besser mehr, zu nutzen.

Wir haben für Sie wichtige Regeln für Ihr Immobiliendarlehen zusammengestellt.

Acht goldenen Regeln

TOP-FRAGEN ZUM BAU ODER KAUF

Soll ich eine Wohnung oder ein Haus kaufen? Wie bereite ich mich richtig vor? Was muss ich bei der Planung der Baufinanzierung beachten? In unserer gestrigen Sprechstunde auf dem Ratgeberportal gutefrage.net hat der Interhyp-Experte Ralf Sindermann wichtige Fragen von Immobilieninteressenten beantwortet. Lesen Sie die Antworten auf wichtige Fragen.

Die Nachfrage nach Immobilien ist hoch. In begehrten Lagen der Großstädte steigen die Preise und die Zahl der Interessenten ist groß. Immobilienkäufer und Bauherren haben viele Fragen, wie die Interhyp-Sprechstunde auf gutefrage.net gezeigt hat. Lesen Sie hier drei interessante Fragen und die Antworten des Baufinanzierungsexperten.

FRAGE 1: Können wir uns den Haus- oder Wohnungskauf leisten oder übernehmen wir uns?

Expertenantwort: Hierzu sollte man sich ein genaues Bild über die Einnahmen-/Ausgabensituation verschaffen. Hierbei hilft der kostenlose Haushaltsrechner von Interhyp weiter. Grundsätzlich sollte man außerdem wissen: Die meisten Banken wünschen, dass die Kaufnebenkosten aus Eigenkapital bezahlt werden können. Wer sich jetzt für eine Finanzierung entscheidet, sollte auf jeden Fall darauf achten, dass er sich eine Tilgung von mindestens drei Prozent leisten kann, denn sonst dauert die Rückzahlung des Darlehens relativ lang.

FRAGE 2: Welche Fördermittel gibt es für den Neubau?

Expertenantwort: Über die finanzierende Bank kann man zum Beispiel bei der staatlichen KfW-Bank geförderte Darlehen beantragen. Diese zeichnen sich durch zinsgünstige Konditionen und weitere flexible Eigenschaften aus. Das KfW-Programm "Wohneigentum" (Programm-Nr. 124) kann man zum Beispiel beim Bau oder Kauf einer eigengenutzten Immobilie nutzen. Damit lassen sich bis zu 100% der Anschaffungs- und Herstellungskosten (maximal 50.000 Euro) finanzieren. Und mit dem Programm "Energieeffizient Bauen" (Programm-Nr. 153) fördert die KfW den Neubau von KfW-Effizienzhäusern. Daneben bietet die KfW weitere Förderprogramme an, über die zum Beispiel ein Baufinanzierungsberater von Interhyp informieren kann. Außerdem gibt es die Möglichkeit, anhand der sogenannten Wohn-Riester-Förderung von Spar- wie auch von Tilgungszuschüssen zu profitieren und diese in die Finanzierungsplanung zu integrieren. Zudem gibt es in in den Bundesländern Fördermöglichkeiten.

Interhyp hat Fördermöglichkeiten zusammengestellt:

Fördermittel

FRAGE 3: Wie geht man als Käufer eines gebrauchten Hauses oder Wohnung richtig oder professionell vor?

Expertenantwort: Es ist sehr wichtig, sich vor dem Erwerb einer Immobilie umfassend zu informieren. Es gibt verschiedene Punkte zu beachten, zum einen hinsichtlich des Immobilienkaufs selber, zum anderen gegebenenfalls hinsichtlich der Finanzierung. Welche Punkte bei der Immobilienfinanzierung zu beachten sind, hat Interhyp zusammengefasst, ebenso die Punkte, die bei der Preisverhandlung beim Kauf einer Immobilie zu beachten sind.

Tipps zur Finanzierung

Preisverhandlung beim Hauskauf


Redaktion: Britta Barlage

Interhyp AG, 19.06.2015