Newsletter

BAUGELD-NEWS ERSTFINANZIERUNG VOM 21. OKTOBER 2016

Ihre Erstfinanzierung

Ihre aktuellen Informationen zur Immobilienfinanzierung

  • Top-Zinsen zum Jahresende
  • Herbstzeit ist Bauzeit? Für die Planung!
  • Neue Fördermittel-Liste: Jetzt profitieren!

Angebot anfordern

TOP-ZINSEN ZUM JAHRESENDE

Die Europäische Zentralbank hat den Leitzins erneut bei null Prozent belassen. Für Häuslebauer bedeutet das: Sie können im Herbst noch günstig finanzieren. Wer bis Jahresende profitieren will, sollte aber bestimmte Fristen kennen.

Sie wollen kaufen oder bauen? Dann sollten Sie wissen: Die Zinsen für zehnjährige Darlehen liegen derzeit unter 1,2 Prozent, Bestkonditionen von unter einem Prozent sind durchaus möglich. Wenn Sie schon auf Immobiliensuche sind, sollten Sie die Zinsen für die Finanzierung am besten jetzt checken.

Zins-Check

Wer jetzt noch vor dem Jahresende seinen Wohntraum für 2017 festzurren will, sollte wichtige Fristen kennen:

Am besten vor Dezember: Die meisten Banken schließen im Laufe des Dezembers ihre Bücher. Vielen Kunden ist das gar nicht bewusst. Um Hektik zu vermeiden, sollten Sie am besten jetzt schon aktiv werden und Finanzierungsangebote vergleichen.

Einreichfrist für die Auszahlung 2016: Wenn die Auszahlung des Darlehens bis Ende 2016 erfolgen soll, endet die Einreichfrist bei vielen Banken Anfang Dezember. Damit das Geld vor dem Jahreswechsel fließt, müssen auch alle Auszahlungsvoraussetzungen erfüllt und zum Beispiel die Grundschuld eingetragen sein.

Einreichfrist für die Auszahlung Anfang 2017: Wer die Kreditsumme oder einen Teil davon Anfang Januar 2017 benötigt, sollte möglichst bis Mitte Dezember seine Finanzierung geregelt haben.

Übrigens: In Thüringen wird am 1. Januar die Grunderwerbsteuer erhöht - von 5 auf 6,5 Prozent. Wer vorher kauft, kann bares Geld sparen. Beispiel: Bei einem Kauf von 200.000 Euro wäre das eine mögliche Ersparnis von 3.000 Euro.

Tipp: Wer seinen Wohntraum 2017 verwirklichen will, sollte jetzt die günstigen Zinsen nutzen. Lassen Sie sich dazu am besten gut beraten. Die Interhyp-Baufinanzierungsspezialisten suchen aus den Angeboten von mehr als 400 Kreditinstituten eine maßgeschneiderte Lösung für Ihre Finanzierung.

Beratungstermin vereinbaren

HERBSTZEIT IST BAUZEIT? BEI DER PLANUNG!

Wenn Sie 2017 bauen wollen, sollten Sie sich jetzt schon mit der Finanzierung befassen. Der zeitliche Vorlauf erlaubt es Ihnen, ohne Druck und Hektik einen realistischen Kostenplan zu erstellen. Interhyp zeigt Ihnen, wie Sie am besten vorgehen.

Das eigene Haus, nach Ihren Vorstellungen gebaut - ist das auch Ihr Traum für 2017? Dann wissen Sie sicher: Ein Hausbau ist nicht bis in die letzte Minute planbar, es kann durchaus zu Verzögerungen kommen, das ist keine Seltenheit. Sie sollten bei der Finanzierung gewisse Unwägbarkeiten gleich einkalkulieren.

Auf Verzögerungen vorbereitet sein

Anders als dies beim Kauf einer Wohnung die Regel ist, zahlen Bauherren den Gesamtpreis nicht auf einen Schlag, sondern in einzelnen Tranchen nach Baufortschritt. Die Bank zahlt den Kredit dann auch in Tranchen aus. Aber wenn ein Teil der Darlehenssumme nicht wie vereinbart abgerufen wird, weil sich der Bau verzögert, müssen ab einem vereinbarten Zeitpunkt sogenannte "Bereitstellungszinsen" gezahlt werden. Achten Sie darauf, dass die Frist, nach der diese Zinsen in Rechnung gestellt werden, ausreichend lang ist. Viele Banken gewähren eine bereitstellungszinsfreie Zeit von bis zu 12 Monaten, vereinzelt sind sogar noch längere Zeiträume möglich.

Planen Sie einen Puffer ein

Nicht bedachte Nebenkosten, neue Wünsche oder Organisationsfehler können schnell zu Mehrkosten führen. Baufinanzierungsexperten raten daher, in der Kostenplanung einen Puffer einzubauen. Interhyp rät: Rund 15 Prozent der Bausumme sollten Sie für Baunebenkosten einplanen, fünf weitere Prozent für Außenanlagen.

Tipp: Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, auf was Bauherren achten sollten, informieren Sie sich in unserem aktuellen, kostenlosen Booklet bauen&finanzieren.

Sie wollen Ihren Bau kostengünstig finanzieren? Dann fordern Sie gern ein kostenloses Angebot bei Interhyp für Ihre Finanzierung an.

NEUE FÖRDERMITTEL-LISTE: JETZT PROFITIEREN!

Der Staat baut mit: Die KfW-Bank bietet Fördermittel für Bauherren und Käufer. Was viele nicht wissen: Auch Länder und Kommunen geben Geld. Interhyp hat eine große Liste der regionalen Fördermittel bei der Baufinanzierung für Sie zusammengestellt.

Die staatliche Förderbank KfW bietet Zuschüsse und zinsgünstige Kredite, die noch unter den ohnehin schon sehr geringen Marktzinsen liegen. Damit wird der Bau oder Kauf trotz hoher Preise für viele doch noch erschwinglich. Informieren Sie sich genau, welche Fördermittel Ihnen zur Verfügung stehen. Wir helfen Ihnen, einen guten Überblick zu behalten. Auf unserer Seite KfW-Programme im Überblick finden Sie leicht erklärt, welche Programme wann in Frage kommen.

KfW-Programme im Überblick

Aktuelle Übersicht Regionale Fördermittel 2016

"Wohnen mit Kind", "Familienbaudarlehen" oder "FamilienStartdarlehen" - so oder ähnlich heißen die Programme, mit denen die Länder Familien beim Hausbau und -kauf unter die Arme greifen. Auch einige Städte und Kommunen helfen ihren Bürgern, den Traum vom Eigenheim wahr werden zu lassen. Interhyp hat für Sie recherchiert. In unserem Website-Special zu regionalen Fördermitteln finden Sie eine große Zusammenstellung über die Fördermittel in Ländern und Kommunen.

Regionale Fördermittel

Tipp: Sie planen eine Immobilienfinanzierung? Interhyp berät Sie zu allen Fragen rund um die Finanzierung und hat dabei Zugriff auf die Angebote von über 400 Darlehensgebern. Wir beraten Sie gerne telefonisch oder auch vor Ort an einem unserer über 100 Standorte in ganz Deutschland.

Über 100-mal Interhyp in Deutschland


Tipp: Sie wollen über aktuelle Studien und Neuigkeiten immer informiert sein? Dann schauen Sie doch in unsere News - dort erfahren Sie mehr über das, was auf dem Immobilien- und Baufinanzierungsmarkt passiert.

Zum Beispiel:

Immobilienfinanzierung: Steigende Baupreise einkalkulieren

Eine Immobilienfinanzierung will geplant sein: Die Preise für einen Neubau steigen immer mehr - das zeigen aktuelle Daten des Statistischen Bundesamtes. Experten raten, frühzeitig einen realistischen Kostenplan zu erstellen und unnötige Posten zu vermeiden....

Wohnen: Enges Sachsen, großzügiges Saarland

Wie großzügig wohnen die Deutschen? Im Westen Deutschlands sind Wohnungen meist großzügiger zugeschnitten als im Osten. Das zeigt eine aktuelle Studie....

Wohnimmobilien: Preisentwicklung bleibt dynamisch

Für Wohnimmobilien erwartet das Beratungs- und Forschungsinstitut Gewos in 2016 eine Umsatzsteigerung um neun Prozent und weitere Rekordwerte am deutschen Markt. Damit setzt sich nach Ansicht der Forscher der starke Preisanstieg bei Wohnimmobilien nur leicht gebremst fort....


Redaktion: Britta Barlage

Interhyp AG, 21.10.2016

Bester Baufinanzierer (Euro 8/2015)

Interhyp wurde bereits zum elften Mal in Folge vom Wirtschaftsmagazin Euro als "Bester Baufinanzierer" ausgezeichnet.

Servicepreis 2016

Im Vergleich: 43 Unternehmen; Preisträger TOP 3