Interhyp News

Sechs goldene Regeln beim Vergleich von Baukrediten

Kaum eine Tätigkeit ist lukrativer als das sorgfältige Vergleichen von Baukrediten bei der Baufinanzierung. Immerhin lassen sich mit einigen Stunden konzentrierter Arbeit mehrere tausend Euro an Zinsen einsparen. Allerdings ist die Gefahr groß, dass Äpfel mit Birnen verglichen werden und am Ende doch nicht die günstigste Variante gewählt wird. Bauherren sollten daher beim Vergleich von Baukrediten sechs goldenen Regeln beherzigen.

Regel 1: Kein Baukredit-Vergleich unter Zeitdruck

Baukredite sind komplexe Finanzprodukte. Daher sollte der Vergleich in aller Ruhe und ohne Zeitdruck durchgeführt werden. In der Hektik kann so manches Detail übersehen werden, das sich am Ende als wichtig entpuppen könnte.

Regel 2: Nicht nur bei der Hausbank anfragen

Bauherren sollten nicht nur ihre Hausbank zur Abgabe eines Angebotes auffordern, sondern den Markt gründlich sondieren. Dabei helfen die Finanzierungsspezialisten von Interhyp, Deutschlands größtem Vermittler für private Baufinanzierungen. Die Interhyp-Berater können in ihrem kostenlosen Angebot die Baukredit-Konditionen von mehr als 300 Banken vergleichen und dem Interessenten eine Auswahl der günstigsten Offerten vorlegen.

Regel 3: Identische Vorgaben machen

Kaufpreis der Immobilie, Höhe des Eigenkapitals, gewünschte Zinsbindungsdauer sowie die Angaben zu den Einnahmen und Ausgaben müssen allen Banken in identischer Form vorliegen, damit hinterher auch vergleichbare Baukreditangebote herauskommen können.

Regel 4: Prüfen, ob sich die Anbieter an die Vorgaben halten

Nicht immer halten sich die Banken an die Vorgaben des Kreditsuchenden. Da kann es durchaus mal vorkommen, dass etwa ein Kreditinstitut statt einer Zinsbindungsdauer von zehn Jahren einen 8-jährigen Kredit anbietet. Dieser ist zwar meist zinsgünstiger, doch dafür trägt der Kreditnehmer ein höheres Zinsänderungsrisiko. Entspricht ein Angebot nicht den Vorgaben, sollte die Bank zur Korrektur aufgefordert werden. Wird der Vergleich von den Interhyp-Experten durchgeführt, achten diese im Interesse des Kunden darauf, dass die Rahmenbedingungen bei allen Angeboten dieselben sind.

Regel 5: Nicht allein der Zins entscheidet

Neben der Höhe des Zinses können noch weitere Faktoren über die Attraktivität eines Kreditangebotes entscheiden. Wer bei der Rückzahlung flexibel bleiben will, sollte auch auf die Höhe der Sondertilgungsoptionen achten und prüfen, ob während der Zinsbindungsfrist die Ratenhöhe ohne Extrakosten geändert werden kann.

Regel 6: An Förderkredite denken

Die staatliche Förderbank KfW vergibt zinsgünstige Förderdarlehen – zum Beispiel für energiesparendes Bauen oder Sanieren. Bauherren und Käufer sollten diese günstigen Kredite in ihren Vergleich einbeziehen. Wenn sie ein KfW-Darlehen in ihrer Immobilienfinanzierung nutzen möchten, können sie in der Finanzierungsanfrage oder im Gespräch mit dem Interhyp-Finanzierungsberater einen Hinweis geben.

Redaktion: Britta Barlage

Interhyp AG, 19.12.2011