News

Wohnungskauf: Vermietete Immobilien vor allem bei Investoren beliebt

Wohnungskauf als Kapitalanlage - das ist für Investoren derzeit sehr attraktiv. Laut einer aktuellen Studie sehen Privatanleger jedoch zum Teil Hindernisse beim Kauf von vermieteten Wohnungen.

Wohnungskauf: Als Kapitalanlage beliebt.

Wohnungskauf: Als Kapitalanlage beliebt.

(München, 07.11.2016) Bei Investoren ist der Wohnungskauf zur Kapitalanlage derzeit besonders beliebt. "Vermietete Wohnimmobilien in deutschen Großstädten sind weiterhin die beliebteste Anlageform im Immobiliensektor", erklärt der Immobilienverband IVD im "Zinshausmarktbericht 2015/2016". Der Handel mit Wohn- und Geschäftshäusern habe den höchsten Stand seit 2009 erreicht. Der durchschnittliche Transaktionspreis betrug dabei 588.000 Euro. Gegenüber dem Vorjahr stiegen die Umsätze in den 50 bevölkerungsreichsten deutschen Städten laut IVD im Jahr 2014 um 3,7 Prozent auf 14,2 Milliarden Euro.

Privatanleger sehen einer aktuellen Studie zufolge zum Teil Hindernisse beim Wohnungskauf zur Kapitalanlage. Eine repräsentative Untersuchung des Instituts für Demoskopie Allensbach zum Wohnungskauf in Deutschland im Auftrag der Wertgrund Immobilien AG ergab: Nur fünf Prozent der befragten Personen können sich derzeit vorstellen, eine vermietete Wohnung zu kaufen, obwohl etwa ein Viertel in der Lage wäre, das finanziell zu stemmen. Als Haupthindernis für einen solchen Wohnungskauf als Anlageform nennen die Befragten Angst vor Mietausfällen, zu hohe Immobilienpreise und die Befürchtung, gegebenenfalls Mieter nicht loszuwerden. Nur neun Prozent gaben die Mietpreisbremse als Entscheidungsgrund an.

Viele Anleger fragen sich vor allem aufgrund der hohen Immobilienpreise: Lohnt sich der Wohnungskauf zur Kapitalanlage - der Einstieg in das viel zitierte "Betongold" - zum jetzigen Zeitpunkt noch? Christoph Zschätzsch, Leiter Baufinanzierung der Deutschen Bank, sagt: "Auch nach der Preisentwicklung der vergangenen Jahre bleiben deutsche Wohnimmobilien eine interessante Anlagealternative. Vermietete Immobilien bieten nicht nur die Chance auf attraktive Mietrenditen oberhalb des Zinsniveaus von Bundesanleihen, sie können auch einen wichtigen Beitrag zur Diversifizierung des Gesamtvermögens und damit zur Verbesserung der Risikostruktur leisten." Allerdings müssten vor jedem Kauf eine Reihe von Punkten geklärt werden. Ist der Kaufpreis angemessen? Stimmt die Lage? In welchem Zustand befinden sich die Wohnungen? Stimmen Qualität und Kosten der Hausverwaltung? Wie hoch ist die zu erzielende Miete? Außerdem müssen Nebenkosten beim Kauf für Grunderwerbsteuer, Notar und Grundbuch in der Kalkulation berücksichtigt werden.


Redaktion: Joachim Hoffmann