Baugeld-Vergleich mit dem Baufinanzierungsrechner - günstige Zinsen sichern

Nach dem Zinshoch in der Finanzkrise ist Baugeld aktuell wieder günstig zu haben. Die positive wirtschaftliche Entwicklung und die aktuell niedrigen Zinssätze steigern die Nachfrage nach Immobilien. Es wollen und können sich wieder viele Verbraucher den Traum vom Eigenheim erfüllen. Um eine möglichst günstige Baufinanzierung zu erhalten, ist der Baugeld-Vergleich unerlässlich. Erfahren Sie jetzt, wie Sie Ihre Immobilienfinanzierung günstig planen.

Die Entwicklung der Zinsen für Baugeld im historischen Vergleich

Für alle, die eine Immobilie bauen oder kaufen oder Wohneigentum sanieren möchten, ist die Entwicklung der Zinssätze für die Baufinanzierung wichtig. Sind fallende Zinsen zu erwarten, ist es sinnvoll, geplante Projekte noch ein wenig aufzuschieben. In einem soliden Niedrigzinsumfeld bietet sich die konsequente Planung und Verwirklichung der Pläne an. Erwarten Sie dagegen steigende Zinssätze, kann es empfehlenswert sein, zukünftig geplante Projekte schneller voranzutreiben. Deshalb ist es wichtig, sich permanent einen Überblick über die marktüblichen Zinsen und Konditionen der Anbieter zu verschaffen. Ein Baugeld-Vergleich ist ein probates Werkzeug, um Ihre Planungssicherheit zu erhöhen.

Zeitraum wählen

7 T 14 T 1 M 3 M 6 M 12 M 5 J 10 J Erweitert

Freie Zeitraumangabe

Laufzeit 1 wählen

Laufzeit 2 wählen

Insbesondere in den vergangenen Jahren haben sich die marktüblichen Zinssätze für eine Baufinanzierung der Banken stark verändert. Im Zuge der Finanzkrise verzeichnete der Markt einen deutlichen Zinsanstieg. Kreditnehmer mussten im Jahr 2008 mit einem Zinssatz von über fünf Prozent bei fünf oder zehn Jahren Zinsbindung rechnen. Seitdem ist der Zins stetig gefallen und hat im Oktober 2016 den bisherigen Tiefstand verzeichnet. Mit einem Zinssatz von nur wenig mehr als einem Prozent waren Finanzierungen für Immobilien so günstig wie noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Seitdem steigen die Zinsen für eine Baufinanzierung der Banken wieder leicht, die Immobilienfinanzierung wird teurer. Doch was erwartet Kreditnehmer in Zukunft? Wie werden sich die Zinssätze entwickeln?

Steigen die Zinsen oder nicht?

Die vergleichsweise lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) sowie die Senkung des Leitzinssatzes auf null Prozent im Frühjahr 2016 haben Immobilienfinanzierungen im Vergleich weiter günstiger werden lassen. Aktuell hält die Europäische Zentralbank am Nullzins fest und setzt auch ihr Anleihenkaufprogramm fort.

Im Sommer 2017 zeichnen sich für Europa eine anziehende Konjunktur sowie eine steigende Inflation ab. Allerdings reagieren die Finanzwächter der Europäischen Union bislang nicht. Dieses Vorgehen hält die Zinskosten für eine Baufinanzierung im Vergleich zu den Vorjahren weiter niedrig. Allerdings reagiert der Markt auf die Anhebung der Leitzinsen durch die US-Notenbank Fed und das absolute Zinstief ist durchschritten.

Experten erwarten weiter moderat steigende Zinsen für Immobilienfinanzierungen, sollte die US-Notenbank den Leitzinssatz weiter erhöhen. Auch wenn die Konjunktur in Europa in einem größeren und stabileren Umfang wächst, sind höhere Zinssätze zu erwarten. Aktuell sind Konditionen einer Immobilienfinanzierung mit zehnjähriger Zinsbindung noch günstig, auch ein kurzfristiger Kredit oder variable Darlehen sind zu attraktiven Konditionen erhältlich.

Langfristig müssen sich die Kreditnehmer bei Baufinanzierungen im Vergleich zu den vorangegangenen Jahren, insbesondere der Jahre 2015 und 2016, auf steigende Zinssätze einstellen. Bereits seit Beginn des Jahres 2017 zeichnen sich höhere Marktzinsen im Chart ab.

Baugeld im Vergleich – kein Sparpotenzial verschenken

Eine Baufinanzierung ist in der Regel ein langfristiger Kredit. Bis das Darlehen vollständig getilgt ist, vergehen oft mehr als zwei Jahrzehnte und häufig ist eine Anschlussfinanzierung nötig. Deshalb wirken sich bereits kleine Unterschiede beim Zinssatz auf die Kosten und die Dauer der Finanzierung aus. Ein Baugeld-Vergleich ist daher unbedingt empfehlenswert. Denn die Angebote der verschiedenen Banken unterscheiden sich teilweise deutlich.

Nutzen Sie jetzt den Baugeld-Vergleich von Interhyp und finden Sie Ihre maßgeschneiderte Immobilienfinanzierung. Machen Sie jetzt den Zins-Check !

Die meisten Verbraucher finanzieren nur einmal im Leben eine Immobilie. Daher fehlt häufig ein Gefühl für die anfallenden Zinskosten und die Dauer der Finanzierung. Das folgende Beispiel zeigt, wie sich ein unterschiedlicher Zinssatz auf die Dauer der Tilgung und die Kosten auswirkt:

Maximilian Mustermann möchte eine selbst genutzte Immobilie erwerben. Der Kaufpreis inklusive der Nebenkosten beträgt 250.000 Euro, 50.000 Euro Eigenkapital sind vorhanden. Herr Mustermann wünscht sich ein Annuitätendarlehen in Höhe von 200.000 Euro mit einer Zinsbindungsfrist von zehn Jahren, die anfängliche Tilgung soll drei Prozent betragen.

Angebot Bank A: 1,5 % Zinsen

  • Monatliche Rate: 750,00 Euro
  • Restschuld zum Ende der Zinsbindung: 135.309,85 Euro
  • Summe der geleisteten Zinszahlungen: 25.523,55 Euro
  • Gesamtdauer der Finanzierung: 27 Jahre und 2 Monate

Angebot Bank B: 1,9 % Zinsen

  • Monatliche Rate: 816,67 Euro
  • Restschuld zum Ende der Zinsbindung: 133.978,09
  • Summe der geleisteten Zinszahlungen: 32.249,17
  • Gesamtdauer der Finanzierung: 26 Jahre

Das Beispiel zeigt, dass die nur leicht höheren Zinsen im Angebot der Bank B die monatliche Belastung erhöhen und die Zinskosten drastisch steigern. Ist eine höhere monatliche Belastung möglich, sollten Kreditnehmer dieses Kapital besser in eine höhere Tilgung fließen lassen. Das folgende Beispiel zeigt den Vorteil. Hier wählt Herr Mustermann das Angebot von Bank A und erhöht die anfängliche Tilgung auf 3,4 Prozent:

  • Monatliche Rate: 816,67 Euro
  • Restschuld am Ende der Zinsbindung: 126.683,98 Euro
  • Summe der geleisteten Zinszahlungen: 24.898,08 Euro
  • Gesamtdauer der Finanzierung: 24 Jahre und 6 Monate

Die Beispiele verdeutlichen, dass günstiges Baugeld nicht alles ist. Es ist ebenfalls sehr wichtig, die Immobilienfinanzierung genau zu planen, um die idealen Rahmenbedingungen für Ihre individuelle Situation zu ermitteln. Zum Baugeld-Vergleich bietet sich im ersten Schritt der persönliche Zinsrechner von Interhyp an. Mit seiner Hilfe erfahren Sie, mit welchem Zinssatz Sie bei einem guten Angebot rechnen können. Nutzen Sie diese Information, um weitere Konditionen entsprechend Ihrer Wünsche zu planen. Bei Interhyp finden Sie zahlreiche Rechner, die Ihre Planung unterstützen.

Baufinanzierungsrechner für jeden Planungsschritt

Die folgenden Baufinanzierungsrechner ermöglichen Ihnen, Ihre Immobilienfinanzierung einfach und verständlich Schritt für Schritt zu planen und sich mit dem Baugeld-Vergleich die besten Zinsen zu sichern.

1. Budget ermitteln

Basis für die Auswahl der richtigen Immobilie und der passenden Baufinanzierung ist Ihr persönliches Budget. Nutzen Sie den Haushaltsrechner , um zu erfahren, wie viel Geld monatlich für die Finanzierung zur Verfügung steht. Der Budgetrechner zeigt Ihnen, wie viel Haus Sie sich mit diesen Mitteln leisten können. Wenn Sie unsicher sind, ob eine eigene Immobilie sich für Sie lohnt, machen Sie mit dem Kauf-/Mietrechner den Vergleich.

2. Rahmenbedingungen festlegen

Haben Sie einen Preisrahmen für den Bau oder Kauf einer Immobilie ermittelt oder Ihr Traumhaus gefunden, planen Sie die Finanzierung. Wie viel Eigenkapital können Sie beisteuern und wie viel Baugeld müssen Sie als Darlehen von den Banken aufnehmen? Vergessen Sie bei der Planung nicht die Bau- oder Kaufnebenkosten. Der Rechner für die Notar- und Grundbuchkosten hilft Ihnen, die korrekte Belastung durch den Kredit zu ermitteln. Haben Sie weiteres Kapital angelegt und sind unsicher, ob Sie es als Eigenkapital für Ihre Baufinanzierung nutzen sollten?Dann verschaffen Sie sich Sicherheit mit dem Kapitalanlagerechner . Er hilft Ihnen auch bei der Entscheidung, wenn Sie planen, Immobilien als Kapitalanlage zu erwerben.

3. Die Finanzierung planen

Nachdem Sie die Höhe der nötigen Immobilienfinanzierung kennen, ist es an der Zeit den passenden Anbieter für Ihre Baufinanzierung zu finden. Ermitteln Sie im ersten Schritt mit dem persönlichen Zinsrechner den Zinssatz, den Sie von der Bank erwarten können. Prüfen Sie mit dem Tilgungsrechner, welche anfängliche Tilgung sinnvoll ist. Als Faustregel gilt: Nutzen Sie günstige Konditionen lieber für eine höhere Tilgung statt für eine günstige Rate. So sparen Sie Zinszahlungen und die Kosten für die Immobilienfinanzierung bleiben niedrig. Mit dem Zinsbindungsrechner finden Sie die ideale Zinsbindungsfrist. Je länger Sie die Zinsen von der Bank festschreiben lassen, desto höher ist der Aufschlag. Mit dem Rechner finden Sie die ideale Balance zwischen Sicherheit und günstigem Baugeld. Wünschen Sie sich Planungssicherheit für die gesamte Dauer der Finanzierung, machen Sie einen Baugeld-Vergleich für Volltilgerdarlehen.

4. Angebote vergleichen

Nachdem Sie die Rahmenbedingungen festgelegt haben, können Sie Angebote für Ihre Baufinanzierung einholen. Besonders einfach gelingt das mit dem Baugeld-Vergleich von Interhyp. Haben Sie bereits ein oder mehrere Angebote der Anbieter vorliegen, können Sie diese mit dem Rechner zum Angebotsvergleich unkompliziert und bequem gegenüberstellen. So fällt Ihnen die Auswahl besonders leicht. Achten Sie beim Baugeld-Vergleich nicht nur auf den angebotenen Zinssatz. Vergleichen Sie auch die Konditionen in Bezug auf das Recht zur kostenfreien Sondertilgung oder die Dauer des Verzichts auf Bereitstellungszinsen. Ermitteln Sie zudem, welche Fördermöglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen.

5. Immer informiert bleiben

Beobachten Sie die Zinsentwicklung auch nach Abschluss der Baufinanzierung. Das gelingt besonders einfach mit einem Baugeld-Vergleich. Bei fallenden Zinssätzen kann sich eine Umschuldung lohnen. Mit dem Vorfälligkeitsentschädigungsrechner ermitteln Sie leicht die Höhe einer möglichen Vorfälligkeitsentschädigung. Im Rahmen der Anschlussfinanzierung kann ein Forward Darlehen sinnvoll sein. Der Forward Rechner unterstützt Sie bei der Entscheidung.

Eine gute Planung hilft Ihnen, Ihre Baufinanzierung oder Anschlussfinanzierung maßgeschneidert und sicher zu schnüren. Die Rechner bieten eine gute Planungshilfe. Wenden Sie sich für ausführliche Informationen und eine umfassende Beratung an die versierten Mitarbeiter von Interhyp. Sie vergleichen für Sie die Konditionen von über 400 verschiedenen Angeboten und finden durch den Baugeld-Vergleich gemeinsam mit Ihnen die beste Baufinanzierung für Ihre Lebenssituation.