Experteninterview Konsumentenkredit

"KLEINERE KREDITE SCHNELL UND UNKOMPLIZIERT"

Eine neue Heizung, ein neues Fenster, ein Carport oder eine Garage – für viele Umbauten, Anschaffungen oder Modernisierungen rund ums Haus sind nicht gleich Riesensummen nötig. Für einen Finanzierungsbedarf von 5.000 bis 50.000 Euro kann auch ein Konsumentenkredit sinnvoll sein, berichtet Interhyp-Finanzierungsexpertin Petra Cihlar im Interview.

Frau Cihlar, Sie beraten Mieter und Eigentümer, die einen kleineren Kredit aufnehmen wollen und empfehlen häufig einen Konsumenten- beziehungsweise Ratenkredit. Welche Vorteile bieten solche Kredite?

Petra Cihlar: Einen Konsumentenkredit kann man schnell und unbürokratisch erhalten, ohne großen Unterlagenaufwand. Häufig ist es möglich, dass bereits innerhalb einer Woche nach dem Anruf bei uns das Geld auf das Konto des Kreditnehmers überwiesen wird. Im Gegensatz zur Baufinanzierung ist kein Grundbucheintrag nötig, das macht den Kredit zum Beispiel auch für Mieter interessant, die eine Anschaffung planen - aber eben auch für viele Eigentümer, die ohne großen Aufwand einen kleineren Kredit, etwa für die Renovierung des Badezimmers oder die Küche, brauchen. Außerdem ist ein Konsumentenkredit hinsichtlich der Laufzeiten und Kündigungen sehr flexibel. Und momentan profitieren ja auch diese Kredite von dem niedrigen Zinsniveau bei Finanzierungen.

Denken angesichts der günstigen Zinsen viele Menschen daran, ihre bestehenden Ratenkredite umzuschulden?

Petra Cihlar: Ja, auf jeden Fall, denn die Zinsen für Konsumentenkredite liegen derzeit nur zwischen 3 und 5 Prozent, vor einigen Jahren lagen sie durchaus bei 6 bis 7 Prozent oder noch höher. Da kann eine Umschuldung sinnvoll sein. Wir haben auch viele Anrufe von Menschen, die den Kreditwechsel erwägen und wir rechnen mit ihnen durch, ob es sich lohnt. Das ist oft der Fall, auch wenn noch eine Vorfälligkeitsentschädigung bezahlt werden muss. Wie hoch die Zinsen derzeit sind, können Interessenten auch schon vor dem Anruf bei uns mit unserem kostenlosen Kreditrechner ermitteln.

Welche Laufzeit hat ein Konsumentenkredit und wie kann man ihn kündigen?

Petra Cihlar: Das ist bei einem Raten- oder Konsumentenkredit sehr flexibel. Man kann eine Laufzeit wählen, von einem Jahr bis zu zehn Jahren. Dabei sind die Zinsen oft fix und von der Laufzeit unabhängig. Manchmal ist der Zinssatz aber auch abhängig von der Bonität der Kunden. Eine Sondertilgung ist jederzeit möglich, oft ist sie kostenlos, zum Teil wird eine Vorfälligkeitsentschädigung fällig. Diese beträgt dann in der Regel maximal ein Prozent der Restschuld, das wäre zum Beispiel bei einer Restschuld von 5.000 Euro ein Betrag von 50 Euro.

Was bietet Interhyp den Darlehensinteressenten?

Petra Cihlar: Ein Mehrwert gegenüber anderen Anbietern ist der Vergleich - wir suchen aus den Angeboten von zahlreichen Kreditinstituten eine günstige Lösung für die Finanzierung. Und wir können als erfahrene Finanzierungsexperten erkennen, welcher Kredit für das individuelle Vorhaben am sinnvollsten ist - ob es der Konsumentenkredit ist, ein besonders zinsgünstiges KfW-Darlehen oder doch die klassische Baufinanzierung. Das klären wir im Beratungsgespräch, das übrigens kostenlos ist.

In welchen Fällen können Sie beraten?

Petra Cihlar: Grundsätzlich berät Interhyp zu allen Finanzierungsfragen rund ums Haus, vor allem natürlich zu klassischen Immobilienkrediten. Wir können aber eben auch kleinere Konsumentenkredite vermitteln. In unserem Team sind wir die Spezialisten für Konsumentenkredite und beraten vorwiegend zu kleineren Darlehen - wobei wir natürlich auch erkennen, wann ein anderes Darlehen, wie ein KfW- oder Baudarlehen sinnvoller wäre. Ich berate vorwiegend Menschen, die sich ihre kleineren Wohnträume erfüllen wollen, etwa renovieren oder umbauen wollen - oder sich auch neue Möbel oder ein neues Auto kaufen möchten. Dabei sind es Frauen wie Männer, alt wie jung, Menschen mit größeren wie eher kleineren Einkommen - ich würde sagen, einfach ein Durchschnitt der Menschen in Deutschland.

Wann sind denn KfW-Kredite sinnvoll?

Petra Cihlar: Zum Beispiel bietet die staatliche Förderbank recht günstige Kredite für Photovoltaik-Anlagen. Und dann sind KfW-Kredite oft für eine energetische Sanierung oder für die Umstellung einer Heizungsanlage auf erneuerbare Energien sinnvoll. Auch für den altersgerechen Umbau gibt es Fördermöglichkeiten. Interhyp erklärt im Internet die wichtigsten KfW-Programme im Überblick und in unseren Beratungsgesprächen weisen wir auch darauf hin. Interhyp kann staatliche Fördermittel selbstverständlich auch in eine größere Immobilienfinanzierung einbauen, was häufig sinnvoll sein kann.

Und wann ist eine klassische Baufinanzierung empfehlenswert?

Petra Cihlar: Eine Baufinanzierung ist gegenüber dem Konsumentenkredit immer dann zu empfehlen, wenn die Immobilie lastenfrei ist, der benötigte Betrag über 35.000 EUR liegt und der Kunde noch mindenstens fünf Wochen Zeit hat, bis er das Geld benötigt. Bei einer Baufinanzierung ist ein Grundbucheintrag als Sicherheit notwendig, dafür entstehen Kosten. Bei Beträgen ab 35.000 Euro machen sich aber die günstigeren Zinsen einer Baufinanzierung in jedem Fall bezahlt. Deshalb raten wir in solchen Fällen zu einem klassischen Baudarlehen. Als Baufinanzierungsspezialist kann Interhyp dazu kompetent beraten und mit der Auswahl von weit über 300 Banken auch ein sehr günstiges und maßgeschneidertes Angebot vermitteln. Manchmal wählen Eigentümer aber auch für solche Beträge noch einen Konsumentenkredit, etwa weil sie schnell entscheiden müssen und sich Flexibilität wünschen.