Kunden fragen - unsere Experten antworten

Unsere Experten begleiten Sie auf dem Weg ins Eigenheim.

Wer ein Eigenheim bauen oder kaufen will oder seinen Hauskredit optimieren möchte, hat viele Fragen. Interhyp beantwortet sie gerne und steht beratend zur Seite. Zusammen mit dem Magazin der Süddeutschen Zeitung haben wir Leserinnen und Leser eingeladen, Fragen an Interhyp zu stellen.

Mit unserem Gewinnspiel "Frag doch Interhyp!" auf den Seiten des SZ-Magazins hatten Immobilieninteressenten im Frühjahr 2018 die Möglichkeit, Fragen zur Baufinanzierung zu stellen und sich gleichzeitig die Chance auf einen Gewinn zu sichern. Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern haben wir einen Geldgewinn von 500 Euro verlost. Hier stellen wir Ihnen die Gewinnerfrage vor – und viele andere Fragen, die Baufinanzierungsinteressenten bewegen.

Die Gewinnerfrage

Das war die Frage, die zum Gewinnerlos gehörte:

Kann ich mein vor vier Jahren abgeschlossenes Darlehen vorzeitig ohne Vorfälligkeitsentgelt bei einem anderen Institut ablösen?

Expertenantwort: Sofern die Sollzinsbindung Ihres Darlehens noch keine zehn Jahre ab Vollauszahlung besteht, können Banken laut Rechtsprechung eine Kündigung verweigern. Daher sind Sie auf das Entgegenkommen der Bank angewiesen. Sie haben die Möglichkeit, in einem Gespräch mit Ihrem bisherigen Darlehensgeber in Erfahrung zu bringen, ob dieser Sie vorzeitig aus dem Darlehensvertrag entlässt. Sollte Ihnen die vorzeitige Kündigung gewährt werden, berechnet Ihnen Ihr bisheriger Darlehensgeber in der Regel eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung.

Über folgenden Link können Interessierte die ungefähren Kosten unverbindlich und als Anhaltspunkt berechnen:

Vorfälligkeitsentschädigungsrechner

Wenn Ihre Sollzinsbindung bereits zehn Jahre ab Vollauszahlung unverändert besteht, können Sie nach deutschem Recht grundsätzlich mit einer Frist von sechs Monaten Ihre bestehende Finanzierung ganz oder teilweise kündigen (§ 489 I Nr. 3 BGB). Hierbei fällt für Sie keine Vorfälligkeitsentschädigung an.

Wir empfehlen Ihnen, mit Ihrer Bank oder einem Rechtsberater über Ihre Kündigungsmöglichkeiten zu sprechen.

Weitere Fragen und Antworten zur Baufinanzierung

Wer eine Familie gründen will, plant oft den Erwerb eines Eigenheims.

Illustrationen: Katharina Bitzl

Wir wohnen mit unserem kleinen Sohn in einem Hamburger Vorort, noch zur Miete. Eine eigene Wohnung ist ein großer Traum von uns. Wann sollten wir uns mit dem Thema Finanzierung beschäftigen?

Patrick M., 33, Hamburg

Expertenantwort: So früh wie möglich! Sprechen Sie über die Finanzierung des eigenen Zuhauses am besten schon, bevor Sie konkrete Immoilien ansehen. Die Vorteile: Sie können sich ganz ohne Zeitdruck beraten lassen. Sie kennen Ihre finanziellen Möglichkeiten und haben sogar schon eine positive Finanzierungseinschätzung von uns. So stehen Sie beim Makler perfekt da, wenn Sie auf Ihre Traumimmobilie stoßen. Und sind anderen Interessenten entscheidende Schritte voraus.

Ich möchte jetzt eine Wohnung kaufen, in zehn Jahren aber vielleicht ein Haus. Schließt sich das aus?

Bastian A., 32, Berlin

Expertenantwort: Lebenssituationen können sich ändern. Gut, dass Sie sich dessen bewusst sind! Es spricht nichts dagegen, heute eine kleine Wohnung zu kaufen, die Kreditzinsen sind momentan sehr günstig. Ich würde in Ihrem Fall raten, die Zinsen nur auf zehn Jahre festzuschreiben. Der Kredit wird günstiger, das gesparte Geld stecken Sie in die Tilgung und sind schneller wieder schuldenfrei. So bleiben Sie in der nächsten Lebensphase flexibel und haben womöglich auch noch Mieteinnahmen aus der Wohnung.

Christian Hanke, Interhyp-Finanzierungsexperte in Berlin

Meine Großmutter hat mir ein Haus im Osterzgebirge vererbt. Die Preise sind dort niedrig. Lohnt es sich, viel Geld in die Renovierung zu stecken? Ich will das Haus nicht irgendwann unter Wert verkaufen.

Wilfried O., 58, Dresden

Expertenantwort: Verschaffen Sie sich zunächst Klarheit über den aktuellen Zustand und Wert des Hauses. Die Einschätzung kann ein Bausachverständiger vornehmen. Eine Renovierung kann sich durchaus lohnen, denn sie erhält den Wert der Immobilie oft oder erhöht ihn sogar. Zudem gibt es in vielen Fällen Fördermittel, zum Beispiel von der KfW, und Modernisierungskredite sind derzeit günstig. In gutem Zustand lässt sich ein Haus heute und später besser verkaufen.

Michael Zerndt, Interhyp-Finanzierungsexperte in Dresden

Welches Haus soll es sein?

Vor einigen Tagen haben wir ein tolles Haus mit Garten entdeckt, das zum Verkauf steht. Leider gibt es viele andere Interessenten. Was können wir tun, um den Zuschlag zu erhalten?

Kathi und Tim F., Stockelsdorf

Expertenantwort: Gut ist, wenn die Finanzierung geklärt ist. Wir raten grundsätzlich dazu, sich erst darum zu kümmern und dann die konkrete Immobiliensuche zu beginnen. Mit einer vorgeprüften Finanzierung in der Tasche erhalten Sie leichter den Zuschlag beim Kauf. Zudem: Geschäfte funktionieren auch über Sympathie. Halten Sie engen Draht zum Makler, zeigen Sie sich interessiert und vertrauenswürdig. Vielen ist es wichtig, an wen sie ihre Immobilie verkaufen. Suchen Sie zum Beispiel nach Gemeinsamkeiten, fragen Sie nach der Geschichte des Objekts.

Mathias Breitkopf, Interhyp-Finanzierungsexperte in Hamburg

Mein Mann und ich wollen ein Haus im Berliner Umland bauen. 25 Kilometer von der Stadtgrenze entfernt sind Grundstücke natürlich viel günstiger als näher an der Stadt. Was raten Sie?

Nadine und Ronny Z., Berlin

Expertenantwort: In manchen Regionen gibt es tatsächlich sehr günstige Grundstücke. Die Kosten für den Hausbau selbst können auch etwas variieren. Ein Bau auf dem Land ist in meinen Augen in Ordnung, wenn Sie für immer in dem Haus wohnen wollen. Bedenken Sie aber: Selbst nahe der Stadt sind manche Orte nicht gefragt. Möchten Sie Ihr entlegenes Haus einmal verkaufen, bekommen Sie dafür vielleicht viel weniger, als Sie einmal bezahlt haben.

Christian Hanke, Interhyp-Finanzierungsexperte in Berlin

Meine Frau und ich möchten unser neues Haus in Eigenregie sanieren. Wir erwarten, dass sich der Bau über längere Zeit hinzieht. Gibt es auch für unseren Fall passende Kredite?

Bernd O., 41, Berlin

Expertenantwort: Gewissenhafte Planung ist in Ihrem Fall wichtig! Rufen Sie ein Darlehen nicht wie vereinbart ab, können Banken für die nicht abgerufene Summe Extrazinsen erheben, sogenannte Bereitstellungszinsen. Unser Tipp: Vereinbaren Sie eine möglichst lange bereitstellungszinsfreie Zeit. Üblich sind drei Monate, zwölf Monate lassen sich recht einfach verabreden. Manche Banken bieten bis zu 24 Monate an, dafür könnte ein solcher Kredit jedoch insgesamt teurer werden. Sollte sich der Bau in die Länge ziehen, haben Sie vorgesorgt.

Christian Hanke, Interhyp-Finanzierungsexperte in Berlin


Zinsen sichern für die Zukunft

Gerade sind die Zinsen niedrig, in zehn Jahren sind sie womöglich horrend. Am liebsten würde ich die Zinsen für die gesamte Kreditlaufzeit festschreiben. Lohnen sich die Mehrkosten?

Angelika W., 41, Würzburg

Expertenantwort: Hier ist Ihre ganz persönliche Situation gefragt. Wie viel Sicherheit wollen Sie? Und wie sieht Ihre mittel- bis langfristige Planung aus? Wenn Sie die aktuell niedrigen Zinsen lange festschreiben, etwa 20 oder gar 25 Jahre, zahlen Sie einen gewissen Aufschlag. Aber dafür bekommen Sie hohe Planungssicherheit. Mit einem Volltilgerdarlehen kann man die noch erhöhen, denn das ist am Ende der Laufzeit abbezahlt. Und bietet sogar einen kleinen Zinsbonus. In jedem Fall sollte man sämtliche Optionen für lange Zinssicherheit durchkalkulieren.

Mara Batato, Interhyp-Finanzierungsexpertin in München

Als wir vor vielen Jahren unsere Wohnung kauften, waren die Zinsen deutlich höher als heute. Das ist natürlich ärgerlich. Gibt es eine Möglichkeit, von den aktuell niedrigen Zinssätzen zu profitieren?

Wolfgang S., 54, Würzburg

Expertenantwort: Ärgern Sie sich nicht, handeln Sie! Ab zehn Jahren nach der vollständigen Auszahlung des Darlehens dürfen Sie problemlos kündigen und in eine günstigere Anschlussfinanzierung wechseln. Ist Ihr Vertrag jünger als zehn Jahre? Die Bank kann Sie gegen eine Entschädigungszahlung entlassen. Verrechnen Sie diese mit der möglichen Zinsersparnis im neuen Vertrag. Oder sichern Sie sich günstige Zinsen per Forward-Darlehen Jahre im Voraus. Wir helfen Ihnen, die beste Wahl für Ihr Zuhause zu treffen.

Mara Batato, Interhyp-Finanzierungsexpertin in München

Bei unserem noch nicht abbezahlten Reihenhaus werden Reparaturen fällig. Dach und Heizung müssen erneuert werden. Die Kosten können wir nicht allein aufbringen. Wie gehen wir vor?

Eliza und Carlo H., Bautzen

Expertenantwort: Ein Modernisierungskredit hilft, die Reparaturen zu finanzieren. Dafür gibt es übrigens vielfach Fördermittel, etwa von der Förderbank KfW, zum Beispiel für Energieeffizienz. Holen Sie Angebote von Handwerkern ein und entscheiden Sie sich für eines. Damit können Sie schon einmal planen. Allerdings steigen die Kosten oft, gerade bei größeren Sanierungen und mehreren Gewerken. Deshalb bauen viele Banken einen Puffer in die Kreditzusage ein.

Michael Zerndt, Interhyp-Finanzierungsexperte in Dresden

Sie haben auch eine Frage? Unser Gewinnspiel ist jetzt schon beendet, aber Sie haben selbstverständlich jederzeit die Möglichkeit, Ihre Fragen rund um die Baufinanzierung unseren Interhy-Finanzierungsberatern zu stellen.

Beratungstermin vereinbaren

Persönliche Finanzierungsberatung – auch in Ihrer Nähe!

Gut beraten

Interhyp-Standorte in Ihrer Nähe

Deutschlandkarte

Zu allen Interhyp-Standorten