News

Baufinanzierung ohne Konsumverzicht

Anhaltend niedrige Zinsen machen es möglich: Trotz gestiegener Immobilienpreise müssen Haus- und Wohnungskäufer kaum Verzicht üben. Das zeigt eine aktuelle Umfrage.

Laut einer Studie müssen Immobilienkäufer nach dem Kauf auf kaum etwas verzichten

Laut einer Studie müssen Immobilienkäufer nach dem Kauf auf kaum etwas verzichten

(München, 23.05.2017) Wer eine Baufinanzierung für den Immobilienkauf abschließt, muss beim Konsum verzichten, lautet eine weit verbreitete Ansicht. Doch in der Realität können sich die meisten Immobilienkäufer trotz ihrer finanziellen Verpflichtungen noch immer das eine oder andere Extra leisten. Das ist das Ergebnis der vom Immobilienportal Immowelt.de erstellten Studie "Wohnen und Leben 2017", bei der 1.000 repräsentativ ausgewählte Personen nach den Auswirkungen einer Baufinanzierung auf ihre finanzielle Lage befragt wurden.

Fast sieben von zehn Wohnungs- oder Hauseigentümern mussten sich entweder überhaupt nicht oder nur in den ersten drei Jahren nach dem Immobilienkauf einschränken. Wenn gespart wurde, dann am ehesten bei den Freizeitaktivitäten. Knapp zwei Drittel derjenigen, die nach dem Wohnungs- oder Hauskauf ihre Ausgaben kürzen mussten, verzichteten auf Urlaubsreisen. Die Hälfte sparte bei anderen Annehmlichkeiten, indem sie beispielsweise öfter zu Hause kochten, anstatt ins Restaurant zu gehen. Wenig kompromissbereit zeigten sich die Befragten allerdings bei der Größe der Immobilie: Nur jeder zehnte nahm hier Abstriche in Kauf, um den Anschaffungspreis und damit die Kosten bei der Baufinanzierung zu senken.

Dass trotz gestiegener Immobilienpreise die Baufinanzierung bei einem Großteil der Käufer nicht knapp kalkuliert ist, bestätigt auch das Kölner Institut der deutschen Wirtschaft (IW). In den vergangenen Jahren seien die Kreditsummen langsamer gestiegen als die Einkommen, berichtet IW-Immobilienexperte Michael Voigtländer und schließt daraus: "Die Haushalte sind also tendenziell immer geringer verschuldet."


Redaktion: Thomas Hammer