News

Bauzinsen: Günstiger Ausblick zum Jahresstart

Experten erwarten in den ersten Wochen des Jahres gleichbleibende Zinsen für Immobilienkredite. Im Verlauf von 2016 rechnen einige aber mit moderat steigenden Konditionen.

Einfamilienhaus: Gute Bedingungen für Immobilieninteressenten

(München, 07.01.2016) Die Zinsen für Immobilienkredite mit zehnjähriger Laufzeit liegen in vielen Fällen derzeit unter 1,6 Prozent, wie Erhebungen von Verbraucherschützern und Vergleichsportalen, wie zum Beispiel dem Infobroker FMH zeigen. Das dürfte in den kommenden Wochen so bleiben, wie eine aktuelle Umfrage unter mehrere Kreditinstituten zeigt. Die für das neue Bauzins-Trendbarometer von Interhyp befragten Experten von Kreditinstituten erwarten in den ersten Wochen des Jahres gleichbleibende Konditionen beim Baugeld, wobei Schwankungen durchaus für möglich gehalten werden - etwa vom Chefvolkswirt der ING-DiBa: "Das Jahr 2016 ist mit einem großen Déjà-vu gestartet: Turbulenzen an den Börsen, Spannungen im Mittleren Osten und neue Probleme in Griechenland haben gezeigt, dass der ganz normale Wahnsinn wohl auch dieses Jahr weitergehen wird. Schwankungen an den Märkten und damit letztendlich auch bei den Hypothekzinsen gehören dabei leider zur Normalität".

Die Zinsen könnten im Jahresverlauf 2016 wieder steigen - wenn auch eher moderat. Unter dem Einfluss der Zinswende in den USA und einer eventuellen Konjunkturerholung in Europa rechnet die Mehrheit der Experten mittel- bis langfristig mit einem Anstieg der Konditionen, der voraussichtlich allerdings eher leicht ausfallen werde.


Redaktion: Britta Barlage