News

Bauzinsen im Frühjahr: Günstig trotz Anstieg zu Jahresbeginn

Laut einer aktuellen Umfrage unter zehn deutschen Kreditinstituten bleiben die Bauzinsen vorerst auf eher gleichbleibendem Niveau. Mittel- bis langfristig erwarten alle befragten Experten aber leicht steigende Zinsen für Immobilienkredite.

Bauzinsen sind noch immer vergleichsweise günstig. So bleibt der Erwerb des eigenen Zuhauses für viele attraktiv.

Bauzinsen sind noch immer vergleichsweise günstig. So bleibt der Erwerb des eigenen Zuhauses für viele Menschen attraktiv.

(München, 05.04.2018) Die Bauzinsen sind nach dem Anstieg im Februar wieder etwas günstiger. Für Immobilienkredite mit zehnjähriger Zinsbindung liegen die Zinsen nun bei rund 1,5 Prozent - und damit im historischen Vergleich noch immer auf niedrigem Niveau. Kurzfristig erwarten die für das aktuelle Bauzins-Trendbarometer von Interhyp befragten Experten eher eine gleichbleibende Entwicklung. In einem halben bis einem Jahr ist aber ein Anstieg zu erwarten.

Für die im März im Vergleich zum Februar wieder leicht rückläufigen Zinsen machen Experten vor allem Unsicherheiten, etwa durch die Diskussionen um Strafzölle in den USA, verantwortlich. Denn dadurch steigt die Nachfrage nach sicheren Bundesanleihen und deren Renditen sinken. Da sich die Bauzinsen an den Renditen der Bundesanleihen orientieren, sind auch sie in der Folge gesunken. So kommentieren die Experten der Sparkasse zu Lübeck: "Die Verhängung von Strafzöllen durch die USA führte in den letzten Wochen zu einer Verunsicherung bei Unternehmen und Verbrauchern, die leicht sinkende Kapitalmarktrenditen nach sich zog. Wir gehen davon aus, dass sich nach einer Beruhigung der Nachrichtenlage der Anstieg der langfristigen Zinsen im Euroraum fortsetzen wird."

Langfristig prognostizieren die Experten einhellig eher steigende Bauzinsen. Einige erwarten im nächsten Jahr auch, dass die Europäische Zentralbank den Leitzins anheben wird. So die Experten der Postbank: "Die Aussicht auf eine erste Leitzinsanhebung zur Jahresmitte 2019 dürfte die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen auf Jahressicht Richtung 1,25 Prozent steigen lassen, was sich auch in der Entwicklung der Zinsen für längerfristige Hypothekendarlehen widerspiegeln sollte."

Interhyp rät Baufinanzierungskunden, ihre Baufinanzierung von kurzfristigen Betrachtungen des Zinsniveaus zu lösen und nach individuellen Rahmenbedingungen auszurichten. "Jeder hat dabei seine eigenen Vorstellungen und Bedürfnisse, die sich in der Finanzierungsstruktur widerspiegeln müssen, damit die Baufinanzierung gelingt – ist und bleibt sie doch für die meisten Menschen die größte finanzielle Entscheidung im Leben", sagt Mirjam Mohr, Vorstand Privatkundengeschäft bei Interhyp. Wichtig sei vor allem eine tragfähige Immobilienfinanzierung - gewährleistet durch möglichst hohe Rückzahlungsquoten und eine Zinsfestschreibung, mit der der einzelne Kreditnehmer gut kalkulieren kann.


Redaktion: Britta Barlage

Persönliche Finanzierungsberatung – auch in Ihrer Nähe!

Gut beraten

Beratungstermin vereinbaren

Interhyp-Wohntraumstudie

Wohntraumstudie

Laufend gut informiert

Zum kostenlosen Newsletter