News

KfW: Dachbegrünung, Aus- und Umbau - neue Förderungen vom Staat

Ab Sommer unterstützt die KfW-Förderbank die Dachbegrünung im Programm "Energieeffizient Sanieren". Außerdem können Hausbesitzer vor dem Hintergrund der kommenden Energieeinsparverordnung von weiteren Änderungen bei der KfW profitieren.

Dachbegrünung KfW

Wer sein Dach bepflanzen möchte, kann dafür künftig günstige Förderdarlehen vom Staat erhalten. Ab 1. Juni wird die Dachbegrünung in die Liste förderfähiger Maßnahmen des Programms "Energieeffizient Sanieren" der staatlichen Förderbank KfW aufgenommen. Weil die Begrünung wie eine Isolierschicht wirkt, gilt ein bepflanztes Dach als Maßnahme zur Wärmedämmung. Die Dachbegrünung kann helfen, Heizkosten einzusparen.

Außerdem gelten ab 1. Juni weitere Änderungen, die vor dem Hintergrund der zum 1. Mai 2014 in Kraft tretenden Novelle der Energieeinsparverordnung (EnEV) von Bedeutung sein können. Eine KfW-Änderung betrifft förderfähige Erweiterungen von bestehenden Wohnflächen. Bislang war es Kreditnehmern bei einer energetischen Bestandssanierung nur möglich, Wohnflächen am Gebäude durch Ausbau oder Anbau förderfähig zu erweitern, wenn die Wohnfläche um nicht mehr als 50 Quadratmeter erweitert wurde. Diese Obergrenze entfällt ab dem 1. Juni 2014. Wer Wohneigentum mit Hilfe der KfW ausbauen will, kann künftig also großzügiger planen. Mehr Infos in unserer aktuellen Pressemitteilung.

Tipp: Sie planen einen Umbau oder eine energetische Sanierung ¿ mit Wärmedämmung oder Begrünung an Dach oder neuen Heizungsanlagen? Dann können Sie die günstigen Förderkredite der KfW nutzen, wenn die Förderkriterien zutreffen. Wichtige Infos zu den Förderprogrammen der KfW hat Interhyp für Sie zusammengestellt.

KfW-Programme im Überblick.

Redaktion: Britta Barlage

Interhyp AG, 09.04.2014