News

Drei gute Fragen rund um Immobilienkauf und Finanzierung

Immobilien sind extrem gefragt, die Baugeldzinsen sind niedrig. Viele erwägen den Kauf des Eigenheims – und haben Fragen rund um Kauf und Finanzierung. In einer Sprechstunde auf gutefrage.net hat Interhyp-Baufinanzierungsexpertin Brigitte Wendt kürzlich auf mehr als 30 Fragen geantwortet. Hier die Antworten auf drei wichtige Fragen:

Frage 1: Welche Nebenkosten fallen beim Immobilienkauf an?

Antwort: Beim Kauf einer Immobilie fallen in der Regel folgende Kosten an: die Grunderwerbssteuer, die je nach Bundesland zwischen 3,5 und 5 Prozent liegt, die Notar- und Grundbuchkosten mit zirka 1,5 Prozent und je nach Vorhaben eventuell auch eine Maklerprovision (in der Regel von 3,57 Prozent, kann aber auch höher sein) sowie Kosten für Einrichtung, Renovierung oder Umzug. Diese Nebenkosten sollten in der Regel über Eigenkapital gedeckt werden.

Frage 2: Kredit für kleinere Sanierungen der Eigentumswohnung als Baukredit?

Antwort: Da gibt es mehrere Varianten: Darlehensnehmer können auf die Bank zugehen, bei der sie schon einen Baukredit haben, und diese Bank um eine sogenannte Nachfinanzierung bitten. Das heißt, dass die Bank das Darlehen zum Beispiel um 10.000 Euro zu den aktuellen Konditionen aufstocken würde. Für energetische Sanierungen kämen auch KfW-Kredite in Frage. Alternativ können Eigenheimbesitzer und Mieter auch einen Raten- oder Konsumentenkredit ohne Grundschuldeintragung in Anspruch nehmen. Hier sind allerdings die Zinsen im Regelfall höher.

Frage 3: Lohnt sich eine Immobilie als Kapitalanlage, wenn man wenig Eigenkapital hat? Antwort: Wer eine Immobilie als Kapitalanlage anschaffen möchte, sollte in der Regel mindestens etwa zehn Prozent Eigenkapital aufbringen können. Die Lage und damit die Höhe des Kaufpreises ist daher ausschlaggebend dafür, wie hoch die Summe an Eigenkapital mindestens sein sollte. Eine Immobilie ist grundsätzlich eine werthaltige Anlageform. Die Rendite sollte aber genau berechnet und mit den Chancen anderer Geldanlagen verglichen werden.

Tipp: Sie haben Fragen zur Finanzierung von Kauf oder Bau einer Immobilie? Die Interhyp-Finanzierungsexperten beraten Sie auch persönlich und suchen ein passendes Angebot für Sie. Interhyp steht Darlehensnehmern gerne zur Verfügung – egal ob online, telefonisch oder in einem unserer bundesweit 49 Standorte. Interessenten können einfach ein persönliches Angebot anfordern.

Redaktion: Patrizia Difonzo

Interhyp AG, 08.11.2012