News

Drei Kitas aus Bielefeld gewinnen den Wettbewerb ?Den Großen ein Haus ? den Kleinen ein Häuschen?

Der Wettbewerb von Interhyp und Radio Bielefeld ist beendet. Im Mittelpunkt der regionalen Aktion standen Kinder und ihre sinnvollen Beiträge für die Stadt. Rund 40 Einrichtungen haben ihre Ideen vorgeschlagen und die Jury hat drei davon ausgewählt. Die Gewinner-Kitas können sich nun über „Baufinanzierungen“ für Spielhäuser von Interhyp in Höhe von je bis zu 5.000 Euro freuen. In den vergangenen Tagen wurden die Schecks übergeben und die Beiträge umgesetzt: eine Müll-Sammel-Aktion, der Bau von Insektenhotels und gemeinsames Malen mit Senioren. Die anderen 34 Einrichtungen können sich nun nach Ende der Aktion über eine kleine Überraschung für die Kinder freuen. Andreas Wart, Leiter der Interhyp-Niederlassung in Bielefeld, war vor Ort und begeistert vom sozialen Engagement der jungen Teilnehmer.

Die Beiträge mit großer Freude und vollem Erfolg umgesetzt

Die Kinder betätigten sich als Handwerker, Umweltretter und Künstler – dies alles zum guten Zweck. Bei ihren Aktionen für die Stadt haben die drei Gewinner-Kitas ihre Beiträge mit großer Freude und vollem Erfolg umgesetzt.

Die DRK Kindertagesstätte Nestwerk in Heepen hat Insektenhotels gebaut und diese an Senioren verschenkt. Sie wollten mit dem Projekt die Gärten der anliegenden Seniorenheime verschönern und gleichzeitig einen Nistraum für kleine Krabbeltiere schaffen. Diese können nun dort einchecken.

Die Johannes-Kita-Kids in Quelle haben gemeinsam mit ihren Eltern die Lutter an ihrem Ursprung von Unrat befreit. Die Aufräumaktion dauerte fast zwei Stunden. Fünf volle Müllsäcke waren das Ergebnis. Die Lutter ist nun so sauber wie nie zuvor.

Die Matthias-Claudius Kita in Sennestadt hat gemeinsam mit den Bewohnern des Seniorenheims gemalt. An zehn Tischen wurden vor allem Bilder des Künstlers Friedensreich Hundertwasser als Vorlage ausgelegt. Eine vorbildliche Aktion, bei der Jung und Alt zusammen kreativ waren.

Weitere Informationen und Fotos gibt es hier

Interhyp AG, 18. Juni 2013