News

Eigenheimbesitzer auf dem Land tilgen mehr

In einer großen Regionalstudie hat die Postbank untersucht, wie schnell Immobilien in unterschiedlichen Gegenden Deutschlands zurückgezahlt werden. Ländliche Regionen haben dabei die Nase vorn.

Tilgen ist auf dem Land gefragt

Sicherheit bei der Baufinanzierung ist vor allem in ländlichen Regionen gefragt. Foto: KfW-Bildarchiv/Rüdiger Nehmzow

(München, 17.12.2015) Wie schnell Bauherren die Finanzierung für ihr Eigenheim zurückzahlen können, hängt von mehreren Faktoren ab. Die Höhe der Zinsen für die Baufinanzierung spielt dabei ebenso eine wichtige Rolle wie der Kaufpreis der Immobilie und der für Zins- und Tilgungszahlungen verfügbare Anteil des Einkommens. Die Postbank hat in einer aktuellen Studie auf Basis dieser drei Einflussfaktoren ermittelt, in welchen Regionen Deutschlands Eigenheime besonders schnell schuldenfrei werden.

Gerechnet wurde dabei mit statistischen Durchschnittswerten. Ausgehend vom regionalen Einkommensniveau wurden 40 Prozent des Haushalts-Nettoeinkommens als Monatsrate für Zins und Tilgung angesetzt. Anschließend rechneten die Analysten der Postbank anhand der durchschnittlichen Kaufpreise für eine 110 Quadratmeter große Eigentumswohnung und einem Finanzierungszins von 2,5 Prozent die Tilgungsdauer für das Baudarlehen aus.

Spitzenreiter sind trotz der vergleichsweise niedrigen Einkommen die ländlichen Regionen im Osten der Republik, weil dort Wohnungen zu teilweise extrem günstigen Preisen zu haben sind. So dauert es sechs Jahre und zwei Monate im Altmarkkreis Salzwedel in Sachsen-Anhalt bis zur Schuldenfreiheit und knapp sieben Jahre im brandenburgischen Prignitz. Länger als 40 Jahre braucht der statistische Durchschnitts-Wohnungskäufer für die Rückzahlung in Großstädten wie München, Hamburg oder Düsseldorf. Am langsamsten schmelzen die Schulden in Würzburg, wo beim Postbank-Modell erst nach 54 Jahren die Schuldenfreiheit winkt. Bundesweit liegt die Rückzahlungsdauer im Mittel bei 25 Jahren und zehn Monaten.

Damit bilden die attraktiven Arbeitsmöglichkeiten in den Großstädten einen Gegensatz zum Wunsch von Wohnungskäufern nach schneller Schuldenfreiheit. Als Kompromisslösung in diesem Dilemma sehen die Postbank-Experten die Verbindung vom Arbeiten in der Großstadt und dem Wohnen in einem angrenzenden Landkreis. Wer etwa in der Nähe von Hamburg wohnen wolle, sollte sich in den angrenzenden Kreisen Stormarn und Segeberg sowie dem Herzogtum Lauenburg umsehen, so der Rat der Postbank.


Redaktion: Britta Barlage