News

Nach EZB-Leitzinssenkung: Immobilienkredite weiter auf Allzeittief

Die Europäische Zentralbank hat auf ihrer Sitzung am 4. September entschieden, den Leitzins auf 0,05 Prozent zu senken. Schon zuvor waren die Zinsen für Immobilienkredite auf ein historisches Tief gefallen.

Zinsentwicklung der vergangenen zehn Jahre

Im August sind die Zinsen für Immobilienkredite weiter gesunken. Darlehen mit zehnjähriger Zinsbindung sind in vielen Fällen zu Konditionen um rund 1,85 Prozent pro Jahr erhältlich. An den günstigen Finanzierungsbedingungen für Immobilienkäufer wird sich nach der jüngsten EZB-Entscheidung nichts Grundlegendes ändern, so der aktuelle Zinsbericht von Interhyp.

Wie Interhyp-Vorstand Michiel Goris in dem Bericht aufzeigt, können sich Immobilienkäufer angesichts der derzeit sehr günstigen Finanzierungskosten für Immobilienkredite glücklich schätzen. Um sich gegen das Risiko zukünftiger Zinserhöhungen abzusichern, rät Interhyp zu einer hohen Anfangstilgung von zwei oder mehr Prozent.

Zum aktuellen Zinsbericht

Übrigens: Nicht nur klassische Darlehen, auch Fördermittel sind derzeit besonders günstig. So hat die KfW gerade die Konditionen in einigen Förderprogrammen um bis zu 0,3 Prozentpunkte gesenkt.

KfW-Programme im Überblick

Wollen Sie die aktuell günstige Zinssituation für Ihren Wohntraum nutzen? Die Interhyp-Finanzierungsberater informieren Sie gerne über verschiedene Möglichkeiten der Finanzierung. Unsere Experten haben Zugriff auf die Angebote von mehr als 300 Kreditinstituten und suchen eine passende Lösung für Sie.

Beratungstermin vereinbaren


Redaktion: Britta Barlage

Interhyp AG, 09.09.2014