News

Haus winterfest machen: Experten empfehlen den Check im Herbst

Wer im Haus auch im Winter von einem behaglichen Wohnklima profitieren und Kälteschäden vermeiden will, sollte das Zuhause im Herbst winterfest machen. Experten empfehlen hierzu eine Reihe von einfachen Maßnahmen.

Haus auf den Winter vorbereiten: Experten empfehlen, im Herbst zu handeln.

Haus auf den Winter vorbereiten: Experten empfehlen, im Herbst zu handeln.

(München, 09.10.2018) Wer sein Haus vor dem Beginn der kalten Jahreszeit winterfest macht, spart nicht nur unnötige Heizkosten, sondern erhält seinen Wohnkomfort auch dann, wenn es draußen stürmt und schneit. Verbraucher- und Bauherrenverbände empfehlen daher, im Herbst die Bausubstanz zu prüfen und bei Bedarf Reparaturen vorzunehmen.

So weist die Verbraucherzentrale Hamburg darauf hin, dass undichte Fenster nicht nur die Heizkosten im Haus in die Höhe treiben, sondern bei kaltem Wetter den Aufenthalt im Raum schnell ungemütlich werden lassen. Abhilfe lasse sich oft auch ohne teuren Austausch der Fenster schaffen, heißt es bei der Verbraucherzentrale. Häufig genüge es, wenn ein Fachmann die Verriegelung neu einstelle und alte Profildichtungen austausche. Auch einfache Dämmungsmaßnahmen wie die Abdichtung der Rolladenkästen oder die Wärmeisolierung der Kellerdecke können zu einem angenehmeren Wohnklima im Winter beitragen.

Den kritischen Blick aufs Dach empfiehlt der Verband privater Bauherren (VPB) als besonders wichtige Maßnahme am Haus. Eigentümer sollten dabei prüfen, ob noch alle Dachziegel richtig sitzen und sich keine Befestigungen von Antennen oder Blitzableitern gelockert haben. Nach dem Fallen der Blätter solle außerdem die Dachrinne gesäubert werden, um bei Regen oder Schneefall das ordnungsgemäße Ablaufen des Wassers zu gewährleisten, meinen die VPB-Experten.

Im Außenbereich gelte es, rechtzeitig vor den ersten Nachtfrösten die Wasserversorgung stillzulegen, so der Tipp des Bauherren-Schutzbundes. Das Absperren und Entleeren der außenliegenden Rohre sei wichtig, um das Einfrieren und Aufplatzen bei Minustemperaturen zu vermeiden. Beim Rundgang ums Haus empfehlen die Fachleute vom VPB, die Außenbeleuchtung zu prüfen, damit auf Bewohner und Gäste an dunklen Abenden keine Stolperfallen lauern: "Licht sorgt für Sicherheit auf allen Außentreppen, am Gartentor, in der Auffahrt und an der Haustür."


Redaktion: Thomas Hammer

Persönliche Finanzierungsberatung – auch in Ihrer Nähe!

Gut beraten

Interhyp-Wohntraumstudie

Wohntraumstudie

Laufend gut informiert

Zum kostenlosen Newsletter