News

Immobilien-Darlehen: Vergleich der unterschiedlichen Varianten

Darlehen können vergleichsweise unterschiedlich gestaltet sein – das sollten Bauherren wissen, bevor sie sich für eine bestimmte Variante entscheiden. Je nachdem, für welchen Zweck das Darlehen eingesetzt werden soll, sind damit unterschiedliche Vor- und Nachteile verbunden.

Im Darlehens-Vergleich sollten daher nicht nur die Zinsen und Konditionen Beachtung finden. Zuallererst tun Bauherren gut daran, sich zu überlegen, welche Darlehensform für das Vorhaben geeignet ist. Dabei spielen verschiedene Gesichtspunkte eine Rolle – die Frage, ob es sich um eine selbst genutzte oder vermietete Immobilie handelt, kann die Wahl des Darlehensmodells ebenso beeinflussen wie das Einkommen, das Vorhandensein bereits angesparter Bausparverträge oder andere Lebensumstände.

Wie man Darlehen vergleichen kann: Die einzelnen Varianten im Überblick
  • Das Annuitäten-Darlehen ist vergleichsweise häufig anzutreffen und wird dadurch gekennzeichnet, dass bei gleichbleibender monatlicher Rate der Darlehensnehmer von der ersten Rate an mit der Tilgung des Darlehens beginnt. Es gibt unterschiedliche Zinsbindungsfristen und anfängliche Tilgungshöhen, dazu kommen je nach Anbieter weitere Optionen wie die Leistung außerplanmäßiger Sondertilgungen oder die Veränderung der Ratenhöhe während der Laufzeit.
  • Das Volltilger-Darlehen bietet im Vergleich zum Annuitäten-Darlehen zusätzliche Sicherheit, weil hier der Festzins bis zur letzten Rate gesichert ist. Diese Variante wählen Bauherren, die ein Maximum an Kalkulationssicherheit wünschen.
  • Zwar ist das klassische Bauspar-Darlehen im Vergleich zum Bankdarlehen häufig etwas teurer, bietet jedoch neben dem auf die gesamte Laufzeit festgeschriebenen Zins die Möglichkeit, jederzeit und ohne Zusatzkosten außerplanmäßige Tilgungen zu leisten.
  • Das Voraus-Bauspardarlehen ist vergleichsweise kompliziert, denn hier wird in den ersten Jahren parallel ein Bausparvertrag angespart und ein tilgungsfreies Bankdarlehen aufgenommen. Mit der Zuteilung des Bauspardarlehens erfolgt die Umschichtung des Bankdarlehens auf den Bausparkredit. Der objektive Darlehens-Vergleich mit dem Annuitäten-Darlehen ist nur möglich, wenn über die gesamte Laufzeit die Kosten gegenübergestellt werden.
  • Das tilgungsfreie Festzins-Darlehen ist im Vergleich zu den anderen Varianten kaum noch anzutreffen. Hierzu wird parallel eine kapitalbildende Lebensversicherung angespart, was jedoch kaum sinnvoll ist, da die Kreditzinsen meist deutlich höher sind als die Erträge des Versicherungssparplans.

Interhyp AG,21.03.2011