News

Immobilienfinanzierung: Die richtige Vorbereitung

Mit dem Abschluss der Immobilienfinanzierung trifft der Bauherr eine Entscheidung, deren Auswirkungen über viele Jahre hinweg spürbar sind. Während auf der einen Seite Fehlentscheidungen viele tausend Euro zusätzlich kosten können, lässt sich auf der anderen Seite mit der gezielten Suche nach dem bestmöglichen Finanzierungskonzept ebenso viel Geld sparen. Daher sollte der Immobilienfinanzierung derselbe Stellenwert beigemessen werden wie der Auswahl des Eigenheims.

Für Bauherren ist es ratsam, sich auf eine Immobilienfinanzierung gut vorzubereiten. Auf diese Weise lässt sich nicht nur die Suche nach dem günstigsten Baukredit abkürzen, sondern es hilft auch dem Finanzierungsberater ebenso wie dem Häuslebauer selbst, mögliche Schwachstellen frühzeitig zu erkennen und zu korrigieren. Bei der Vorbereitung gebührt den nachfolgend genannten Punkten ein besonderes Augenmerk.

- Daten zur Immobilie. Zu der ins Auge gefassten Immobilie sollten die zukünftigen Darlehensnehmer die wichtigsten Daten zusammentragen. Dazu zählen Kaufpreis, Lage, Wohnfläche, Grundstücksgröße sowie bei gebrauchten Immobilien der Umfang der nötigen Modernisierungen.

- Eigenkapital. Aufgelistet werden sollte nicht nur die Summe der für die Immobilienfinanzierung zur Verfügung stehenden Eigenmittel, sondern auch der Zeitpunkt der Verfügbarkeit.

- Einkommen. Angestellte und Beamte sollten Kopien der letzten Gehaltsabrechnungen erstellen, wobei eventuelle Sonderzahlungen getrennt aufgeführt werden sollten. Bei Selbstständigen sind sowohl die Abschlüsse der vergangenen drei Jahre wie auch aktuelle betriebswirtschaftliche Auswertungen erforderlich.

- Belastbarkeitsgrenze. Um die Grenze der monatlichen finanziellen Belastung durch die Immobilienfinanzierung zu ermitteln, sollte eine Übersicht der regelmäßigen Ausgaben und Lebenshaltungskosten erstellt werden. Dabei sind auch vorhandene Belastungen wie Unterhaltszahlungen oder laufende Ratenkredite zu berücksichtigen.

- Lebensplanung. Kinderwunsch kann die Finanzierungsplanung ebenso beeinflussen wie der vorgesehene Wiedereinstieg eines Elternteils in den Job nach der Babypause. Auch solche Überlegungen sollten Darlehensnehmer beim Finanzierungsgespräch einbringen.

Tipp: Damit Sie Ihre Immobilienfinanzierung optimal vorbereiten und eine maßgeschneiderte Finanzierungslösung finden können, stehen Ihnen die Interhyp-Baufinanzierungsspezialisten von Anfang an mit Rat und Tat zur Seite. Mit der Interhyp-VorausBeratung klären die Finanzierungsberater gemeinsam mit Ihnen, wo die Grenzen bei Kaufpreis und Darlehenssumme liegen und welche Projekte realisierbar sind.

Redaktion: Britta Barlage

Interhyp AG, 18.10.2011