News

Immobilienfinanzierung: Günstige Zinsen dank Bankenwettbewerb

Immobilienfinanzierungs-Zinsen sind nicht allein vom Auf und Ab der Zinsen am Kapitalmarkt abhängig. Mit ein entscheidender Faktor dafür, ob die Immobilienfinanzierung vergleichsweise günstig oder teuer ist, sind auch die Aufschläge, die die Banken bei der Vergabe von Krediten verlangen. Und die wiederum hängen, so sagen es die Gesetze des Marktes, von Angebot und Nachfrage ab. Je größer das Angebot an Krediten und je kritischer die Kunden bei der Auswahl, umso härter wird der Wettbewerb, und umso stärker kommen die Zinsaufschläge unter Druck.

Bei der Immobilienfinanzierung sei günstigerweise für den Kunden genau dies in den vergangenen Monaten verstärkt zu beobachten, besagt die Studie von Barkow Consulting, einem Beratungsunternehmen aus dem Finanzsektor. So seien die Margen für die Banken bei der Immobilienfinanzierung im Vergleich zu früheren Zeiträumen stark unter Druck geraten, weil sich die Banken nach der Finanzkrise wieder verstärkt um ihr eigentliches Kerngeschäft bemühen und untereinander um die Gunst der Finanzierungskunden konkurrieren.

Anbieter von Immobilienfinanzierungen vergleichsweise stark unter Druck

In der Folge ist die Gewinnspanne bei der Immobilienfinanzierung im Vergleich zur Lage vor einem oder zwei Jahren dahingeschmolzen. Lagen Mitte 2010 noch die durchschnittliche Immobilienfinanzierungs-Zinsen 1,59 Prozentpunkte über dem Zins, den die Bank für die Refinanzierung entrichten musste, sank dieser Aufschlag bis Anfang 2011 auf nur noch 1,01 Prozentpunkte. Das entspricht einem Rückgang von gut 35 Prozent.

Damit ist für die Kunden die Immobilienfinanzierung günstig geblieben, weil der Anstieg der Marktzinsen durch den sich verschärfenden Wettbewerb im Bankensektor zumindest teilweise abgefedert wurde. Mit Hilfe von Finanzierungsvermittlern wie Interhyp, die aus einer Vielzahl einzelner Banken die günstigsten Anbieter herausfiltern, können sich Bauherren ganz gezielt und praktisch ohne Zusatzaufwand auf die Suche nach den besten Konditionen machen. Dass vor diesem Hintergrund die Zinsaufschläge der Banken kurzfristig wieder deutlich ansteigen, halten Experten für eher wenig wahrscheinlich.

Interhyp AG, 13.02.2011