News

Immobilienkauf: Steuererhöhung im Blick behalten!

Die Grunderwerbsteuer steigt in 2012 in einigen Bundesländern. Bauherren und Immobilienkäufer sollten ihr Vorhaben am besten vorher unter Dach und Fach bringen.

Wer ein Baugrundstück, eine Wohnung oder ein Haus kauft, muss auch Nebenkosten einkalkulieren. Dazu gehört auch die Grunderwerbsteuer, die auf den Kaufpreis zu zahlen ist. Der Steuersatz ist je nach Bundesland unterschiedlich, er beträgt derzeit zwischen 3,5 und 5 Prozent. Schon im Herbst 2011 hatten Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen die Grunderwerbsteuer erhöht, im Januar 2012 haben das Saarland und Schleswig-Holstein nachgezogen.

Doch damit nicht genug. Auch in diesen Bundesländern sind Erhöhungen der Steuer im Laufe des Jahres geplant: Berlin (zum 1. April), Mecklenburg-Vorpommern (voraussichtlich Mitte 2012), Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt (voraussichtlich zum 1. März).

Wer in diesen Ländern den Kauf eines Grundstücks, einer Wohnung oder eines Hauses plant, sollte die Steuererhöhung im Blick behalten – und wenn möglich, den Kaufvertrag noch vor der Erhöhung unterschreiben. Je nach Kaufpreis lassen sich so leicht einige Tausend Euro sparen.

Ein Beispiel: Bei einem Kaufpreis von 200.000 Euro verursacht eine Erhöhung von 3,5 auf 5 Prozent Mehrkosten von 3000 Euro. Geld, das Käufer sparen können, wenn Sie einen ohnehin geplanten Erwerb früher angehen.

Tipp: Damit Sie ein Vorhaben rechtzeitig unter Dach und Fach bringen können, sollten Sie gut vorbereitet sein. Dazu gehört, dass Sie Ihre Finanzierung frühzeitig klären. Interhyp bietet Bauherren und Käufern dafür einen besonderen Service: Mit der Interhyp-VorausBeratung können Sie schon früh – und ohne konkretes Objekt – Ihr Budget und Ihre Finanzierung klären. Mit dem fertigen Finanzierungskonzept in der Tasche können Sie, wenn Ihnen eine Wohnung oder ein Haus gefällt, schnell zusagen und den Verkäufer leichter überzeugen.

Über aktuelle Entwicklungen wie die Steuererhöhungen oder über die Zinsentwicklung beim Baugeld können Sie sich mit dem kostenlosen Newsletter von Interhyp auf dem Laufenden halten.

Redaktion: Britta Barlage

Interhyp AG, 05.01.2012