News

Immobilienkauf und Bau: Drei gute Antworten auf gute Fragen

In einer Expertensprechstunde auf gutefrage.net hat der Interhyp-Baufinanzierungsexperte Christoph Dülfer Fragen zum Hausbau und Wohnungskauf beantwortet. Interhyp, Ihr Spezialist für die private Baufinanzierung, hat hier drei wichtige Fragen und Antworten zusammengestellt.

Frage 1: Haus kaufen oder doch lieber in Miete bleiben, was ist günstiger?

Ob sich im individuellen Fall der Kauf einer Immobilie lohnt oder man mit dem Mieten besser fährt, hängt vor allem von der persönlichen Situation und dem Objekt, das jemand erwerben möchte, ab. Für den Kauf sprechen die günstigen Baugeldzinsen. Einen ersten Überblick kann man sich beispielsweise mit diesem Rechner verschaffen: http://www.interhyp.de/Kauf-Miet-Rechner.

Frage 2: Paar mit festem Einkommen – ab wann ist Hausbau oder Kauf möglich?

Grundsätzlich hängt eine Finanzierung von mehreren Kriterien ab. Der Kaufpreis des Hauses im Verhältnis zur Darlehenssumme ist ein entscheidender Faktor. Je mehr Eigenkapital man einbringen kann, umso bessere Zinssätze erhält man bei den Banken. Zusätzlich spielen natürlich das Haushaltsnettoeinkommen und die weiteren monatlichen Belastungen (etwa Ratenkredite oder Leasingverträge) eine weitere Rolle. Wie viel Puffer die Darlehensnehmer im Monat einplanen sollten, lässt sich nur für einen individuellen Fall beurteilen. Einen ersten Überblick könnt Ihr euch z.B. mit diesem Rechner verschaffen: http://www.interhyp.de/Budgetrechner.

Frage 3: Ist eine Sondertilgung bei der Baufinanzierung sinnvoll?

Eine Sondertilgungsoption bei Ihrer Baufinanzierung zu haben, ist sinnvoll. Zum einen ist es eine „kann“-Möglichkeit, d.h. sie verpflichtet zu keiner festen Zahlung, sondern man kann, sofern Geld verfügbar ist, die Option jedes Jahr nutzen, um schneller schuldenfrei zu sein.

Zudem profitieren Darlehensnehmer natürlich vom sogenannten „Zinseszins-Effekt“. Denn der Zinssatz wird immer nur auf die Restschuld bezahlt, d.h. je weniger Restschuld noch besteht, desto geringer ist der Betrag an Zinsen. Da die Rate (Zins und Tilgung) immer die gleiche bleibt, wird der Tilgungsanteil innerhalb der Rate von Monat zu Monat höher, da die Restschuld und damit der Zinsanteil in der Rate kleiner wird. Durch eine Sondertilgung erreicht man somit, dass das Darlehen wesentlich schneller zurückgezahlt wird - und Zinsen gespart werden.

Tipp: Alle Antworten finden Interessenten auf gutefrage.net. Wer sich persönlich beraten lassen will, kann jederzeit den Service von Interhyp nutzen und ein Finanzierungsangebot anfordern.

Redaktion: Patrizia Difonzo

Interhyp AG, 05.12.2012