News

Inneneinrichtung: Gesund und nachhaltig wohnen

Umweltschutz und der schonende Umgang mit Ressourcen spielen im Alltag eine immer wichtigere Rolle, auch bei der Inneneinrichtung. Hersteller von Möbeln und Interior Design zeigen, wie ansprechend auch ein gesunder und nachhaltiger Einrichtungsstil sein kann.

Nachhaltigkeit und Gesundheitschutz im Wohnbereich sind für viele Menschen wichtig.

Nachhaltigkeit und Gesundheitschutz im Wohnbereich sind für viele Menschen wichtig.

(München, 28.05.2018) Gesundes Wohnen und Arbeiten sind im Bereich Möbel- und Dekorationsstoffe derzeit Top-Themen. Und ein weiterer Zeitgeist-Aspekt fließt mit ein bei der Inneneinrichtung: die Nachhaltigkeit. Wie täglich genutzte Verbrauchsgüter produziert, verarbeitet und verpackt werden, sollte jeden vor dem Kauf interessieren. Auf der Messe Heldenmarkt für nachhaltigen Konsum und auf der Heimtextil in Frankfurt präsentierten viele Aussteller nachhaltige Einrichtungsgegenstände sowie neue Styles, Farben und Designs für das textile Interieur mit dem Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit. Es gilt, Innovationen, Ökologie und Ökonomie sinnvoll zu verbinden.

Im Trend liegen beispielsweise Massivholzmöbel - hergestellt mit Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Wer sichergehen möchte, dass Ressourcenschonung, Emissionsreduzierung und Schadstoffarmut bei der Herstellung einen hohen Stellenwert haben, kann zum Beispiel auf das "Goldene M" achten. Dieses Gütezeichen vergibt das unabhängige RAL Deutsches Institut für Gütesicherung. Jochen Winning, Geschäftsführer der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel (DGM), erklärt: "In explizit für die Möbelprüfung ausgestatteten Laboren untersuchen erfahrene Güteprüfer die Einhaltung der Güte- und Prüfbestimmungen RAL-GZ 430. Diese sind die Grundlage für das Goldene M und gelten europaweit als strengster Nachweis für Möbelqualität". Im Labor werden neben der Langlebigkeit auch die Sicherheit und perfekte Funktion sowie Gesundheits- und Umweltverträglichkeit geprüft.

Für Möbel, die als solche nicht mehr gebraucht werden, finden Kreative unzählige Upcycling-Ideen. Aus alten Schubladen werden Blumenkästen, ein paar Haken und ein neuer Anstrich verwandeln eine Tür in eine Garderobe und ein Lattenrost wird zur Gartenliege.


Redaktion: Kathrin Schubert

Persönliche Finanzierungsberatung – auch in Ihrer Nähe!

Gut beraten

Interhyp-Wohntraumstudie

Wohntraumstudie

Laufend gut informiert

Zum kostenlosen Newsletter