News

Mietpreisbremse in Thüringen soll noch im März kommen

Als elftes Bundesland will nun auch Thüringen im Rahmen der Mietpreisbremse die Mieten in Städten mit angespanntem Wohnungsmarkt begrenzen. Im Blickpunkt stehen Erfurt und Jena.

Erfurt

(München, 23.03.2016) Noch im März 2016 soll im Bundesland Thüringen die Mietpreisbremse kommen. Nachdem das Kabinett der Thüringer Landesregierung eine entsprechende Verordnung gebilligt hat, soll nun bis Monatsende die Regulierung der Mieten für die Städte Erfurt und Jena eingeführt werden. Das bedeutet für Vermieter, dass sie bei der Neuvermietung von Bestandswohnungen maximal zehn Prozent mehr Miete als die im Mietspiegel aufgeführte Durchschnittsmiete verlangen dürfen. Von dieser Obergrenze ausgenommen sind Neubauwohnungen sowie Wohnungen, die umfassend saniert worden sind. Auf die laufenden Mietverträge hat die Mietpreisbremse keine Auswirkungen.

Nach einer aktuellen Analyse des Immobilienportals Immowelt sind die Mietpreise in beiden Städten zuletzt stark angestiegen. So verzeichnete Erfurt für die vergangenen fünf Jahre einen Zuwachs bei den durchschnittlichen Mieten um 19 Prozent, in Jena kletterten im gleichen Zeitraum die Mieten um 13 Prozent. Im Durchschnitt liegt die Miete für Neuvermietungen in Erfurt derzeit bei 6,90 Euro und in Jena bei 8,60 Euro pro Quadratmeter.

Mit der Einführung der Mietpreisbremse ist Thüringen ein Nachzügler im Kreis der Bundesländer. Seit dem 1. Juni 2015 hat jedes Bundesland die Möglichkeit, per Verordnung Städte und Regionen zu definieren, in denen aufgrund eines angespannten Wohnungsmarktes die Mietpreisbremse gelten soll. Mit der sofortigen Einführung Anfang Juni 2015 war Berlin das erste Bundesland, das von der Neuregelung Gebrauch machte. Einen Monat später folgte Nordrhein-Westfalen und im August Bayern.

Als elftes Bundesland reiht sich nun auch Thüringen in den Kreis der Anwender der Mietpreisbremse ein. Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und das Saarland planen bis auf weiteres keine Ausweisung von Städten mit angespanntem Wohnungsmarkt. Niedersachsen plant die Umsetzung der Mietpreisbremse im Lauf des Jahres.


Redaktion: Britta Barlage