News

Mit Riester-Darlehen Zulagen fürs Eigenheim

Riester-Darlehen bieten Fördermöglichkeiten und sind weniger kompliziert als viele denken.

Riester-Darlehen bieten Bauherren die Möglichkeit, die Finanzierung des selbstgenutzten Wohneigentums mit staatlichen Fördermitteln zu verknüpfen. 154 Euro gibt es für jeden Ehepartner als jährliche Zulage, dazu kommen pro Kind weitere 185 Euro, bei ab 2008 geborenen Kindern sogar 300 Euro. Darüber hinaus können unter Umständen im Rahmen der Sonderausgaben weitere steuerliche Vorteile geltend gemacht werden.

Dennoch scheuen viele Bauherren das Riester-Darlehen, weil sie die Konstruktionen für wenig durchschaubar und kompliziert halten. In der Tat sind riestergeförderte Bausparfinanzierungen nicht ganz einfach zu verstehen, weil hier Bausparvertrag und Zwischenfinanzierung miteinander kombiniert werden. Doch es gibt auch einfach aufgebaute Riester-Darlehen, die fast gleich wie das klassische Bankdarlehen funktionieren.

Riester-Darlehen gibt es auch mit direkter Tilgung von Beginn an

Während bei Bausparprodukten zunächst ein Bausparvertrag angespart wird und zu einem späteren Zeitpunkt eine Umschuldung von der Zwischenfinanzierung auf das Bauspardarlehen erfolgt, wird bei Riester-Darlehen von Beginn an wie beim herkömmlichen Bankkredit getilgt. Oft sind die Darlehensprodukte so aufgebaut, dass zusätzlich zur regulären Tilgung Sondertilgungen in Höhe der maximalen Riester-Sparrate möglich sind.

Die finanzierende Bank führt dabei gemäß den gesetzlichen Vorgaben das sogenannte Wohnförderkonto, auf dem die förderfähigen Tilgungsleistungen und Zulagen aufaddiert werden. Dies bildet dann im Rentenalter die Basis für die Besteuerung der Riester-Vorteile. Voraussetzung für die Förderfähigkeit ist, dass die Immobilie dauerhaft selbst genutzt wird. Ein Verkauf ist möglich, ohne dass der Staat die Zulagen zurückfordert – allerdings muss dann eine neue selbstgenutzte Immobilie erworben werden, auf die sich die Zulagen übertragen lassen.

Insbesondere für junge Familien mit Kindern bietet das Riester-Darlehen eine interessante Möglichkeit, den Staat über die Zulagen an der Tilgung zu beteiligen.

Interhyp, der Spezialist für die private Baufinanzierung, hat Zugriff auf die Angebote von mehr als 300 Darlehensgebern. Die Finanzierungsexperten von Interhyp können in der der Beratung ermitteln, ob Riester-Darlehen grundsätzlich für sie in Frage kommen und günstige Angebote vermitteln.

Redaktion: Britta Barlage

Interhyp AG, 08.10.2012