News

Neue Wohntrends 2018

Auf den Möbelmessen im ersten Quartal 2018 werden neue Wohntrends klar: Das Heim soll zur Oase werden. Naturbelassene Looks in Grün- und Brauntönen sowie Upcycling von Altholz und eigene Wellness-Landschaften liegen hoch im Kurs.

Wohnen 2018: Wo liegen neue Trends?

Wohnen 2018: Wo liegen neue Trends?

(München, 26.04.2018) Was sind die Wohntrends 2018? Was zeigen die Möbelmessen in diesem Jahr? Nach Zahlen ihres Branchenreports rechnet die Möbelindustrie 2017 mit einem Umsatz von rund 18 Milliarden Euro. Dr. Lucas Heumann, Hauptgeschäftsführer der Bundesfachverbände der Deutschen Küchen-, Polster- und Wohnmöbelindustrie (VHK), erwartet für die kommenden Jahre im Inland "nur geringfügige Wachstumstendenzen". Umso wichtiger sei es, "dass deutsche Unternehmen einen Ausgleich suchen durch Intensivierung der eigenen Exportaktivitäten im Ausland." Produktinnovationen und internationales Design in hoher Qualität sind besonders gefragt. Das wird auch auf Möbelmessen im ersten Quartal 2018 deutlich.

Die wichtigsten internationalen Wohntrends präsentierte die imm cologne im Januar. Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse, betonte, die Messe setze jedes Jahr "wichtige Absatzimpulse für die Industrie in den entscheidenden Exportmärkten dieser Welt". Hier werden innovative Lifestyle-Welten, Wohn- und Schlafraummöbel, Textilien und Lampen vorgestellt. Die Tendenz geht allgemein zum Einfachen. Markus Majerus, Sprecher der Koelnmesse, spricht von einem "Trend zur neuen Schlichtheit".

Holz in allen Variationen gehört zu den Wohntrends 2018. Badhersteller bieten Holzvertäfelungen und hölzerne Badewannen an, die natürlicher, wohnlicher und wärmer wirken als blanke Fließen und Emaille. Designer trotzen der massiven Verwendung von Kunststoffen und experimentieren mit recycelbaren Materialien. Upcycling von Altholz ist schick – mit Küchen aus alten Scheunenbrettern oder Stühlen aus Weinfässern. Dazu passt das Comeback der Terrakotta-Brauntöne bei Fliesen, Wandfarben und Wohnaccessoires. Auch Keramik hält wieder Einzug: Geschirr im Hand-made-Look, in Oliv- oder Smaragdgrün. Warme Bordeauxtöne und Crème unterstreichen das naturbelassene Wohnambiente. Mysteriös und stilvoll soll das von Pantone zur Farbe des Jahres erklärte "Ultra Violet" wirken.

Auch kleinere Messen präsentieren den "My home is my castle"-Trend. Im März zeigte die Messe Bauen Wohnen Garten in Offenburg ganze Spa-Landschaften und Wellnessgärten mit Pool, Sauna und Outdoor-Küche. Auf der Baumesse Darmstadt erfuhren Besucher mehr über Bauen, Renovieren und Energiesparen. Luxuriös wird es auf der Home & Garden Ende April in Köln. Die "Ausstellung für exklusiven Lebensgenuss" zeigt Schönes und Ausgefallenes für Wohnambiente in Haus und Garten. Neben modernen Möbeln, Antiquitäten und Licht-Design sind hier zum Beispiel auch Kunst, Schmuck und Mode zu sehen.


Redaktion: Kathrin Schubert

Persönliche Finanzierungsberatung – auch in Ihrer Nähe!

Gut beraten

Interhyp-Wohntraumstudie

Wohntraumstudie

Laufend gut informiert

Zum kostenlosen Newsletter