News

Schnelles Internet wichtiger Standortfaktor

Eine gute Internetverbindung ist heutzutage für viele unverzichtbar, beruflich und privat. Nun hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur die ersten Fördermittel für den Breitbandausbau zugesagt.

Wohnen auf dem Land: Vielen ist schnelles Internet wichtig

(München, 07.01.2016) Um die Breitbandversorgung ist es in vielen ländlichen Gebieten noch schlecht bestellt. Hier will das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Besserung schaffen und hat deshalb ein Programm für den Breitbandausbau aufgelegt. Die ersten Förderbescheide für Mittel aus diesem Programm hat Bundesminister Alexander Dobrindt an die ersten 31 Kommunen und Landkreise mit unterversorgten Gebieten übergeben. Diese erhalten zunächst bis zu 50.000 Euro, um Ausbauprojekte für schnelles Internet zu planen und die Antragsunterlagen für eine Bundesförderung dieser Projekte zu erstellen. In einem zweiten Schritt vergibt das BMVI jeweils bis zu 15 Millionen Euro, um die Umsetzung der Projekte zu fördern.

Das Förderprogramm ist mit insgesamt 2,7 Milliarden Euro ausgestattet. Ziel ist es, ganz Deutschland mit schnellem Internet zu versorgen, "damit es bis 2018 auf der Landkarte keine weißen Flecken mehr gibt", so das Ministerium. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) begrüßt das Programm des BMVI, hält es aber nicht für ausreichend, vor allem für Unternehmen. "Diese werden in absehbarer Zeit Anschlüsse benötigen, die neben hohen Download- auch hohe Uploadraten erfordern sowie eine symmetrische Datenübertragung mit geringen Latenzzeiten und Paketverlustraten", heißt es in einer Stellungnahme. Mittelfristig sei der intensivierte Ausbau einer Glasfaserinfrastruktur bis in die Gebäude hinein erforderlich.

Immobilieninteressenten achten beim Hauskauf oder beim Erwerb einer Eigentumswohnung vielfach auch darauf, dass Ausstattung und energetischer Standard zukunftsfähig sind und dass die Infrastruktur stimmt. Neben guter Verkehrsanbindung, schulischen Einrichtungen und Einkaufsmöglichkeiten zählt inzwischen auch ein leistungsfähiger Internetanschluss zu den Voraussetzungen, auf die Interessenten oftmals nicht verzichten möchten.


Redaktion: Patrizia Difonzo