News

50.000 Euro und mehr sparen: Stiftung Warentest vergleicht Kreditangebote

Eine aktuelle Untersuchung der Stiftung Warentest offenbart ein Sparpotenzial von 7.800 bis 52.800 Euro, je nach Modellfall.

Mit einer günstigen Finanzierung können Eigenheimbesitzer 50.000 Euro oder mehr sparen. Das zeigt die Stiftung Warentest in einer aktuellen Untersuchung in der April-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest. Für sechs typische Finanzierungen haben die Experten die Angebote von mehr als 100 Banken, Kreditvermittlern, Bausparkassen und Versicherern verglichen. Das dabei ermittelte Sparpotenzial ist enorm: Die günstigsten Anbieter im Test verlangten je nach Modellfall von 7.800 bis 52.800 Euro weniger Zinsen als die teuersten.

Ein weiteres Ergebnis: Kreditvermittler gehören fast immer zu den günstigsten Anbietern. Vermittler haben Zugriff auf die Angebote von sehr vielen Banken und können daraus für fast jeden Wunsch ein Top-Angebot herausfiltern.

Interhyp - 50.000 Euro und mehr sparen

Interhyp, Deutschlands größter Vermittler für private Baufinanzierungen, gehört in vielen Fällen zu den günstigsten Anbietern, besonders niedrig liegen die Konditionen zum Beispiel im Modellfall "Anschlussfinanzierung als Volltilgerdarlehen".

Einige wichtige Tipps:

Wer sein Darlehen in 10 oder 15 Jahren mit einem Volltilgerdarlehen komplett zurückzahlt, kann zur Zeit von besonders günstigen Zinsen profitieren.

Kreditnehmer sollten sich mindestens eine jährliche Anfangstilgung von 2 Prozent der Kreditsumme leisten können.

Sinnvoll ist es auch, sich die aktuell niedrigen Zinsen langfristig zu sichern, am besten mit einer Zinsbindung von 15 oder sogar 20 Jahren.

Redaktion: Britta Barlage

Interhyp, 26.03.2013