News

Umschuldung der Baufinanzierung: Strategien nach dem Ende der Zinsbindung

Wenn die Zinsbindung für die Baufinanzierung ausläuft, steht die Umschuldung auf ein neues Darlehen ins Haus. Vor allem dann, wenn das Erstdarlehen schon vor zehn Jahren abgeschlossen wurde, sollte im Zuge der Umschuldung die Baufinanzierung neu durchkalkuliert werden. Denn im Vergleich zur damaligen Situation sind die Zinsen heute um rund zwei Prozentpunkte niedriger - das bietet Spielraum für eine deutliche Beschleunigung der Schuldentilgung.

Allerdings gilt auch bei der Umschuldung die Grundregeln der Baufinanzierung: Weil es um hohe Summen geht, wirken sich über die Jahre hinweg schon kleine Unterschiede bei den Konditionen mit vier- oder gar fünfstelligen Beträgen aus. Ein sorgfältiger Vergleich der Angebote und eine durchdachte Strategie bei der Weiterfinanzierung ist damit eine unabdingbare Voraussetzung für den finanziellen Erfolg.

Kreditnehmer sollten dabei nicht warten, bis die Bank, bei der momentan die Baufinanzierung geführt wird, ihr Umschuldungsangebot abgibt. Die Kreditnehmer sollten vielmehr frühzeitig, und zwar mindestens drei Monate vor dem Ablauf des Festzinses, Angebote einholen. Sie sollten dann den Kredit bei der Bank weiterzuführen, die ihnen die besten Konditionen bietet. So können sie vermeiden, dass sie in Zeitdruck geraten und womöglich eine vorschnelle Entscheidung für ein ungünstiges Angebot treffen.

Bei der Umschuldung macht es oft Sinn, die Baufinanzierung bei einer anderen Bank weiterzuführen

Zwar sind mit dem Wechsel der Bank Kosten verbunden, weil die als Kreditsicherheit dienenden Grundschulden umgeschrieben werden müssen. Doch den Gebühren von meist mehreren hundert Euro steht oft eine Ersparnis von etlichen tausend Euro gegenüber. Damit ist es aus finanzieller Hinsicht nicht sinnvoll, bei schlechteren Konditionen der Hausbank die Treue zu halten.

Die niedrigeren Zinsen sollten konsequent dazu genutzt werden, um bei gleichbleibender Monatsrate den Tilgungsanteil zu erhöhen und damit die Finanzierungsdauer zu verkürzen. Erfreulich für Immobilieneigentümer ist, dass dadurch die Schuldenfreiheit einige Jahre früher als ursprünglich geplant eintreten kann. Und: Dank des Zinseszinseffektes lassen sich durch die schnellere Tilgung Zinskosten in fünfstelliger Höhe einsparen.

Wer bei näherrückendem Ende der Zinsbindung mit seiner Baufinanzierung vor der Umschuldung steht, kann bei diesem Vorhaben auf die Experten von Interhyp zurückgreifen. Die Fachberater von Interhyp erstellen ein kostenloses Angebot für die Anschlussfinanzierung und erarbeiten gemeinsam mit dem Kreditnehmer die optimale Strategie, um die Finanzierung möglichst kostengünstig und flexibel weiterzuführen.

Redaktion: Britta Barlage

Interhyp AG, 16.09.2011