News

Zinsbindung, Eigenkapital, Kaufgründe: Top-Antworten auf Top-Fragen

Soll ich mich jetzt schon um einen Anschlussvertrag für meinen auslaufenden Immobilienkredit bemühen? Kann ich auch ohne Eigenkapital finanzieren? Welche Gründe sprechen für einen Immobilienkauf? Drei wichtige Fragen und Antworten aus der Experten-Sprechstunde von Interhyp auf gutefrage.net.

Gut beraten und berechnen

Die Finanzierungsexperten von Interhyp beraten ausführlich und rechnen oft verschiedene Optionen für ihre Kunden durch.


In der Experten-Sprechstunde "Traumzinsen: Was muss ich beim Immobilienkauf beachten?" auf gutefrage.net haben Immobilieninteressenten und Eigenheimbesitzer Fragen gestellt, die aktuell viele Menschen umtreiben. Wir haben drei besonders interessante Fragen für Sie ausgewählt.


FRAGE 1: Nächstes Jahr läuft die Zinsbindung meiner Hypothek aus. Soll ich mich bei mehreren Banken nach der günstigsten Finanzierung erkundigen oder bei meiner Bank abschließen? Ist ein Wechsel überhaupt möglich - und kostet er etwas?

EXPERTENANTWORT 1: Ein Wechsel nach Ende der Zinsbindung ist auf jeden Fall möglich und in vielen Fällen auch sehr ratsam. Angesichts des niedrigen Zinsniveaus kann man sich schon heute für den Ablauf der Zinsbindung niedrige Zinsen sichern. Man sollte sich spätestens zwölf Monate vor Ende der Zinsbindung mehrere Angebote einholen und vergleichen. Es ist durchaus sinnvoll nicht nur auf das Angebot der Hausbank zu vertrauen, um Geld sparen zu können. Der Kostenaufwand hält sich in Grenzen und die Banken übernehmen oftmals die Abwicklung der Umschuldung.

Mehr Infos:

Rechtzeitig vergleichen


FRAGE 2: Lohnt es sich auch ohne Startkapital eine Immobilie zu kaufen? Oder ist die gängige Empfehlung richtig, dass man 20 Prozent Eigenkapital einbringen sollte?

ANTWORT 2: Grundsätzlich lässt sich sagen, dass eine Finanzierung günstiger wird, je mehr Eigenkapital man einsetzen kann, da sich das Risiko einer Finanzierung für den jeweiligen Darlehensgeber dadurch verringer. Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, Eigenkapital anzusparen, um die bei einem Immobilienkauf anfallenden Nebenkosten bezahlen zu können.

Hierzu zählen die Grunderwerbsteuer (je nach Bundesland zwischen 3,5 und 6,5 Prozent vom Kaufpreis), die Notar- und Grundbuchkosten (pauschal 2 Prozent vom Kaufpreis) sowie gegebenenfalls Gebühren für einen Makler. Sehr wenige Banken sind bereit, auch diese Kosten mitzufinanzieren und eine solche Anfrage muss immer im Einzelfall geprüft werden. Ein Finanzierungsberater kann klären, wie viel Eigenkapital im individuellen Fall sinnvoll ist.

Mehr Infos:

Drei goldene Regeln zum Eigenkapital


FRAGE 3: Was sind die Vorteile des Eigenheims?

Antwort 3: Wer derzeit zur Miete wohnt, kann bei dem aktuell sehr günstigen Zinsniveau nicht selten mit dem gleichen monatlichen Betrag eine Immobilie finanzieren - zum Teil auch mit einem geringeren Betrag. Dadurch ergibt sich langfristig gesehen ein großer Vorteil: Wer kauft statt mietet, hat Eigentum, kann mietfrei wohnen und kann gerade im Alter über mehr Geld verfügen, da das Darlehen dann oft schon abbezahlt ist.

Grundsätzlich liegt es aber vorrangig immer an den persönlichen Wünschen, Zielen und Zukunftsabsichten, ob sich der Kauf einer Immobilie lohnt. Wer sich beispielsweise in naher Zukunft beruflich ins Ausland orientieren wird, will vielleicht eher flexibel bleiben und sich nicht durch eine Immobilie binden. Wer in Zukunft eine Familie plant, würde wahrscheinlich nicht jetzt eine Zwei-Zimmerwohnung erwerben, sondern eher später eine größere Wohnung oder ein Haus.

Mehr Infos:

Ihr Weg ins Eigenheim


Alle Fragen der Experten-Sprechstunde auf gutefrage.net.


Tipp: Sie haben Fragen zu einer geplanten Finanzierung? Sie möchten bauen oder kaufen - oder wollen wissen, ob sich kaufen statt mieten für Sie lohnt? Interessenten können auch unabhängig von der Experten-Sprechstunde den Service von Interhyp nutzen: Die Interhyp-Finanzierungsspezialisten beraten telefonisch, online oder vor Ort an einem der 75 Standorte in ganz Deutschland.

Beratungstermin vereinbaren


Redaktion: Patrizia Difonzo

Interhyp AG, 13.10.2014