News

Zinsen sparen beim Kauf der Einrichtung auf Kredit

Wenn für die Wohnung eine neue Einrichtung fällig ist, wird häufig ein Kredit benötigt. Neue Wohnzimmermöbel, eine neue Einbauküche oder die Renovierung des Badezimmers können schon mal fünfstellige Summen verschlingen. Nicht jeder hat so viel Geld auf der hohen Kante liegen - und dann stellt sich die Frage, wie die Einrichtung mit Hilfe eines Kredites möglichst günstig finanziert werden kann.

Viele Möbelhändler bieten ihren Kunden in solchen Fällen an, den Kauf auf Raten zu tätigen und somit die Kaufsumme über einige Zeit hinweg abzustottern. Zunächst scheint diese Lösung für den Käufer bequem zu sein: Einrichtung und Kredit werden sozusagen aus einer Hand angeboten, und der Käufer muss vor seiner Kaufentscheidung nicht erst noch einen Ratenkredit bei der Hausbank beantragen. Die bequeme Zahlung auf Pump hat aus Sicht der Händler natürlich auch ein gewisses Kalkül, denn im Kredit kann darüber hinaus noch so mancher Spontankauf mit untergebracht werden.

Hohe Kreditzinsen können die neue Einrichtung um fast 30 Prozent verteuern

Doch wie so oft hat die Bequemlichkeit auch ihren Preis, und der ist beim Erwerb der Einrichtung auf Kredit im Zins zu finden. Die Kreditangebote von Möbelhändlern sind häufig mit hohen Zinsen bis zu 14 Prozent verbunden. Damit verdient der Händler am Kauf gleich in doppelter Hinsicht: Zum eigentlichen Umsatz kommt noch die Provision hinzu. Die Provision zahlt die mit dem Händler kooperierende Bank für die Vermittlung des Kredites.

Teuer wird es hingegen für den Käufer. Wer bei einem effektiven Jahreszins von 13,81 Prozent eine Investition in Höhe von 10.000 Euro über vier Jahre abstottert, zahlt insgesamt 2.879 Euro an Zinsen. Allein durch die Zinslast verteuert sich somit der Kauf letztlich um fast 30 Prozent.

Doch es gibt auch weitaus günstigere Kredite, mit denen die Einrichtung finanziert werden kann. Wer bei gleicher Kreditsumme und Laufzeit nur 5,9 Prozent Zins zahlt, kommt am Ende nur noch auf Zinskosten in Höhe von 1.217 Euro. Damit wären im Vergleich zum obigen Beispiel mehr als 1.600 Euro Ersparnis möglich.

Die Finanzierungsexperten von Interhyp bieten neben der Baufinanzierung auch Konsumentenkredite an, mit denen Verbraucher ihre größeren Anschaffungen zu günstigen Zinsen finanzieren können. Dank der großen Zahl der mit Interhyp kooperierenden Banken können die Interhyp-Experten je nach Finanzierungswunsch ein passendes Angebot zu erstklassigen Konditionen erstellen.

Redaktion: Britta Barlage

Interhyp AG, 08.09.2011