Interhyp in der Presse

Anschlussfinanzierung: Alles unter Dach und Fach

(München, 6. März 2008) Deutsche Häuslebauer und Immobilienkäufer profitieren von der anhaltenden Unsicherheit an den Kapitalmärkten: Die Zinsen für 10-jähriges Baugeld sind mit derzeit 4,41 Prozent effektiv sehr niedrig und selbst lange Zinsbindungen sind deutlich unter 5 Prozent zu haben. Diesen jüngsten Zinsrutsch sollten auch Immobilienbesitzer nutzen, deren Finanzierung bald zur Verlängerung ansteht. „Die immer noch flache Zinskurve macht besonders die langen Zinsbindungen interessant und ermöglicht die Fixierung der monatlichen Belastung oft bis zur vollständigen Rückzahlung des Darlehens zu Top-Zinsen“, erklärt Robert Haselsteiner, Gründer und Vorstand der Interhyp AG.

Günstige „Langläufer“

Die einst gängige Praxis, Zinsen für maximal zehn Jahre festzuschreiben, ist im aktuellen Zinsumfeld hinfällig. Mit Bestsätzen von 4,56% und 4,80% effektiv für 15- bzw. 20-jährige Zinsbindungen sind die Konditionen für langfristige Darlehensverträge ausnehmend günstig und bieten einen zweifachen Vorteil: Hohe Planungssicherheit bei der monatlichen Kreditrate und lange Unabhängigkeit von der zukünftigen Zinsentwicklung.

Zinssicherheit und Flexibilität bis zum Schluss

„Das jetzige Zinsniveau ermöglicht vielen Anschlussfinanzierern mit einem Mal alles unter Dach und Fach zu bringen: Beträgt die gesamte Restlaufzeit des Darlehens zum Beispiel nur mehr 15 oder 20 Jahre, ist es ratsam den Zinssatz über den vollen Zeitraum zu fixieren und so absolute Kalkulationssicherheit zu erlangen“, empfiehlt Haselsteiner. Trotz langfristiger Zinsbindung müssen Darlehensnehmer dabei nicht um ihre Flexibilität fürchten. „Nach zehn Jahren Vertragslaufzeit hat der Kreditnehmer in Deutschland das Recht, seinen Kredit mit einer Frist von sechs Monaten ganz oder teilweise zurückzuführen“, so Haselsteiner weiter.