Interhyp in der Presse

Interhyp vermittelt 8.015 private Baufinanzierungen mit einem Volumen von 1,116 Milliarden Euro

(München, 13. Mai 2009) Im ersten Quartal 2009 hat die Interhyp AG, Deutschlands größter Vermittler für private Baufinanzierungen, 8.015 Baufinanzierungen (Q1 2008: 8.182) vermittelt und damit ein Finanzierungsvolumen von 1,116 Milliarden Euro (Q1 2008: 1,263 Mrd. EUR) abgeschlossen. Der Rohertrag lag bei 13,3 Millionen Euro (Q1 2008: 15,3 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug 0,2 Millionen Euro (Q1 2008: 3,5 Mio. EUR), der Nettogewinn 0,3 Millionen Euro (Q1 2008: 2,5 Mio. EUR).

"Das in unserem Geschäft saisonal schwache erste Quartal war 2009 zusätzlich von den Auswirkungen der Finanzkrise belastet: So haben die Neubaugenehmigungen in Deutschland im Januar und Februar einen neuen Nachkriegs-Tiefstand erreicht und die Kauftransaktionen zeigen einen rückläufigen Trend", kommentiert Robert Haselsteiner, Gründer und Vorstand der Interhyp AG, die Marktentwicklung und ergänzt: "Gleichzeitig ergeben sich als Folge der Finanzmarktkrise auch Veränderungen auf der Anbieterseite für unser Geschäftsmodell: Einzelne Plattformbanken haben ihr Neugeschäft eingestellt oder deutlich reduziert und viele regionale bzw. lokale Banken werden wieder aktiver in der privaten Baufinanzierung. Dementsprechend bauen wir die Zahl der Anbieter auf unserer Plattform kräftig aus: Inzwischen können unsere Baufinanzierungsexperten auf deutlich mehr als 100 Banken zugreifen. Unsere Kunden bekommen so aus einer Hand umfassende Beratung und die volle Transparenz des Marktes."