Interhyp in der Presse

Bericht über das 1. Halbjahr 2006

(München, 8. August 2006). Die Interhyp AG, Deutschlands größter unabhängiger Anbieter von privaten Baufinanzierungen, stellt mit den Ergebnissen für das erste Halbjahr 2006 die Stärke ihres Geschäftsmodells abermals klar unter Beweis: Das Finanzierungsvolumen stieg in den ersten sechs Monaten 2006 um 87 Prozent auf 2,071 Milliarden Euro (1. Halbjahr 2005: 1,110 Mrd. Euro). Der Rohertrag wuchs im gleichen Zeitraum um ebenfalls 87 Prozent auf 27,2 Mio. Euro (1. Halbjahr 2005: 14,5 Mio. EUR). Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) kletterte im ersten Halbjahr 2006 um 130 Prozent auf 9,4 Mio. Euro (1. Halbjahr 2005: 4,1 Mio. Euro).

Auch im Vergleich der Quartalsergebnisse zeigt sich die anhaltende Wachstumsdynamik von Interhyp: Das Finanzierungsvolumen stieg im 2. Quartal um 60 Prozent auf 966 Mio. Euro (Q2 2005: 603 Mio. Euro). Der Rohertrag legte um 61 Prozent auf 13,0 Mio. Euro zu (Q2 2005: 8,1 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern erhöhte sich um 61 Prozent auf 4,3 Mio. Euro (Q2 2005: 2,7 Mio. Euro). Das Wachstum von Interhyp steht einem deutlich abgeschwächten Transaktionsvolumen für Wohnimmobilien in Deutschland während der ersten sechs Monate des Jahres gegenüber.

"Mit diesem Wachstum bauen wir unseren Vorsprung als der führende unabhängige Baufinanzierungs-Broker in Deutschland weiter aus. Unser Angebot, bei der Baufinanzierung eine breite Produktauswahl, kompetente Beratung und deutliche Zinsvorteile gegenüber der Filialbank zu ermöglichen, wird von immer mehr Kunden genutzt", so Robert Haselsteiner, Gründer und Vorstand der Interhyp AG, und ergänzt: "Gerade auch unser konsequenter Markenaufbau und die Eröffnung von Niederlassungen in bislang sechs Ballungszentren wird mit diesem Erfolg klar bestätigt."

Dementsprechend wird Interhyp bis Ende 2007 in weiteren neun Städten Niederlassungen eröffnen, in denen noch mehr Baufinanzierungskunden persönliche Fachberatung auch vor Ort nutzen können.

Ihre Prognose für 2006, nach der ein Finanzierungsvolumen von rd. 4,8 Milliarden Euro, ein Rohertrag von rd. 60 Mio. Euro und ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von rd. 21 Mio. Euro als realistisch angesehen werden, bestätigt die Interhyp AG.