Interhyp in der Presse

Interhyp steigert Finanzierungsvolumen auf 5,9 Milliarden Euro

(München, 18. Februar 2009) Die Interhyp AG, Deutschlands größter Vermittler privater Baufinanzierungen, ist auch im Geschäftsjahr 2008 weiter gegen den Trend gewachsen: Das abgeschlossene Finanzierungsvolumen erhöhte sich auf 5,9 Milliarden Euro (2007: 5,7 Mrd. EUR). Die Zahl der abgeschlossenen Finanzierungen stieg auf 38.908 (2007: 38.645). Damit konnte Interhyp seinen Marktanteil am Neugeschäft in der privaten Baufinanzierung für das Gesamtjahr auf 3,32 Prozent (2007: 3,11%) ausbauen. Der Rohertrag lag bei 73,2 Millionen Euro (2007: 75,4 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erreichte – vorrangig bedingt durch einmalige Sondereffekte aus der Übernahme durch ING DIRECT – 12,5 Millionen Euro (2007: 28,5 Mio. EUR). Der Jahresüberschuss betrug damit 8,0 Millionen Euro (2007: 18,1 Mio. EUR).

"Auch im aktuellen Umfeld zeigen sich die Vorteile des Interhyp-Modells: Kunden vertrauen uns, weil sie aus einer Hand eine umfassende Anbieterauswahl, unabhängige Beratung vom Spezialisten und attraktive Zinsen bekommen“, erklärt Robert Haselsteiner, Gründer und Vorstand der Interhyp AG, und ergänzt: „Gleichzeitig werden wir mit unserer offenen Architektur für immer mehr Institute als Kooperationspartner interessant. Gerade regionale Banken nutzen Interhyp zunehmend als effizienten Weg zu attraktiven Baufinanzierungskunden. Entsprechend haben wir mittlerweile über 100 Banken auf unserer Plattform – Tendenz steigend.“