Interhyp in der Presse

Zinsrutsch über alle Laufzeiten

(München, 7. Oktober 2008) Die Unsicherheit an den Kapitalmärkten beschert Bauherren und Immobilienkäufern kurzfristig sehr attraktive Baugeld-Konditionen: Zum Wochenbeginn gingen die Darlehenszinsen um rund 0,25 Prozentpunkte nach unten. Damit liegen selbst die sehr langfristigen Zinsbindungen über 20 Jahre mit 4,79 Prozent effektiv deutlich unter der 5-Prozent-Marke. Die Baufinanzierungsexperten von Interhyp sehen in diesem Zinsrutsch jedoch noch keinen nachhaltigen Abwärtstrend beim Baugeld. Vielmehr sollte man Tage mit Zwischentiefs konsequent zur Absicherung der Baugeld-Konditionen nutzen.

"Angesichts der unsicheren Lage an den Finanzmärkten ist es zu einer Flucht in sichere Staatsanleihen und damit zu einem Zinsrutsch gekommen. Das hat auch die Konditionen für Baugeld nach unten gezogen", erklärt Robert Haselsteiner, Gründer und Vorstand der Interhyp AG. Ob die Finanzkrise jedoch langfristig eher Inflationstendenzen verstärken oder Deflation auslösen wird, ist derzeit noch nicht abzusehen. "Bau- und Kaufinteressierte mit konkretem Finanzierungsbedarf sollten daher nicht auf sinkende Zinsen spekulieren, sondern rasch den aktuell starken Zinsrutsch nutzen, um günstig langfristige Kalkulationssicherheit zu erlangen", rät Haselsteiner.

Die Bestsätze bei Annuitätendarlehen für fünf Jahre liegen derzeit bei 4,61%, für zehn Jahre bei 4,75%, für 15 Jahre bei 4,81%, für 20 Jahre bei 4,79% und für 25 Jahre bei 4,80% effektiv.

Gerade in Zeiten kurzfristiger Marktveränderungen zahlt sich die umfassende Anbieterauswahl bei Baufinanzierungs-Brokern aus: Immobilienkäufer und Häuslebauer können so tagesaktuelle Konditionsanpassungen der verschiedenen Anbieter optimal für sich nutzen.