Modernisierung

Wert erhalten und Energie sparen

Eine Modernisierung Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung erhöht oft die Wohnqualität, steigert den Wert der Immobilie und kann helfen, die Energiekosten zu senken. Ob Sie Ihr Haus weiter ausbauen, die Fassade energetisch isolieren, eine Solaranlage installieren oder eine neue Küche kaufen möchten: Die Finanzierungsmöglichkeiten sind so vielfältig wie Ihre Vorhaben.

Erfahren Sie, worauf Sie bei der Auswahl achten sollten und welcher Kredit zu Ihrem Vorhaben passt.

Soll es ein KfW-Modernisierungskredit sein, ein Konsumentenkredit oder eine klassische Baufinanzierung? Welcher Modernisierungskredit ist der richtige für Sie? Wir zeigen Ihnen, wann KfW-Fördermittel sinnvoll sein können – etwa als KfW Fördermittel für die Isolierung oder die energetische Sanierung – oder wann eher ein kleinerer Konsumentenkredit interessant ist. Oder suchen Sie für Ihren Modernisierungskredit Rechner? Dann können Sie zum Beispiel unseren Konsumentenkreditrechner oder den persönlichen Zinsrechner nutzen.

Modernisierungskredit

Passende Modernisierungskredite für Ihr Vorhaben: Für Beträge ab 35.000 Euro bietet sich die klassische Baufinanzierung an. Darunter der flexible Konsumentenkredit. Für Mieter sind Konsumentenkredite bis 50.000 Euro interessant.

Welche Kreditart ist richtig?

Fördermittel

Für Ihr Modernisierungsvorhaben kann es sinnvoll sein, Fördermittel der KfW-Förderbank einzubinden – mit einem KfW-Modernisierungskredit, der möglichst günstig ausfällt. Sie können ein KfW-Darlehen problemlos bei Interhyp beantragen.

KfW Darlehen

So funktioniert's

KfW-Fördermittel, klassischer Kredit oder Eigenleistung – zu jedem Modernisierungskredit sollten Sie sich ein individuelles Gesamtkonzept erstellen lassen. Ihr Berater berücksichtigt Fördermittel und erstellt für Sie das passende Angebot.

Finanzierung mit Interhyp