Interhyp in der Presse

Finale Annahmequote für ING DIRECT erreicht 91,21 Prozent

(München, 18. August 2008) Mit Ablauf der gesetzlich vorgeschriebenen Nachfrist, die am 13. August 2008 endete, erreicht die ING DIRECT N.V. mit ihrer Barofferte von 64 Euro je Interhyp-Aktie eine endgültige Annahmequote von 91,21 Prozent – und damit das erklärte Ziel einer soliden Mehrheit an der Interhyp AG. Die Transaktion ist somit, wie angekündigt, im dritten Quartal 2008 abgeschlossen.

ING DIRECT, die Direct Banking Einheit der ING Group N.V., hatte am 19. Mai 2008 angekündigt, den Aktionären der Interhyp AG ein freiwilliges Übernahmeangebot zu unterbreiten. Mit einem Preis von 64 Euro je Aktie hatte ING DIRECT – unter Berücksichtigung der Dividende in Höhe von 4,10 Euro – eine Prämie von 42 Prozent zum Xetra-Schlusskurs der Interhyp-Aktie am 16. Mai 2008 geboten. Die ursprüngliche Annahmefrist für dieses Angebot lief vom 20. Juni bis 24. Juli 2008, die gesetzlich vorgeschriebene Nachfrist vom 31. Juli bis 13. August 2008. Das Angebot war nicht vom Erreichen einer Mindestannahmequote abhängig. Die beiden Interhyp-Gründer und Co-CEOs Robert Haselsteiner und Marcus Wolsdorf haben die Transaktion von Anfang an unterstützt.