Häufig gestellte Fragen

Filtern Sie Fragen nach folgenden Kategorien
42 von 42 Fragen:
Wie berechnet sich die Immobilienfinanzierung?
Bei der Berechnung einer Immobilienfinanzierung gibt es vier Hauptfaktoren:
  • Kapitalmarkt
  • Bonität des Käufers
  • Objektinformationen
  • Finanzierungsstruktur
1. Kapitalmarkt
Die Zinsen für eine Immobilienfinanzierung orientiert sich an der

Die Rendite (von ital. "rendita" Einnahmen) wird umgangssprachlich oft mit dem prozentualen Gewinn gleichgesetzt: Sie errechnet sich aus dem Verhältnis des Wertes einer Aktie oder hier einer Pfandleihe zur Höhe der Dividende und gibt den Ertrag in Prozent an. Beispiel: eine Aktie mit dem Wert von 400 Euro zahlt 8 Euro Dividende, dann ist die Rendite 2 Prozent, denn 2 Prozent von 400 Euro sind 8 Euro.

für eine langfristige

Anleihen sind Schuldscheine von Staaten oder Unternehmen. Wer eine Anleihe kauft, leiht dem Herausgeber dieses Wertpapiers, also dem Staat oder Unternehmen, sein Geld. Die Unterschiede zur Aktie bestehen darin, dass Anleihen keinen Kursschwankungen unterliegen, und dass der Besitzer einer Anleihe keinerlei Mitspracherecht an einem Unternehmen gewinnt. Aktienbesitzer werden durch den Kauf des Wertpapiers hingegen Mitinhaber des Unternehmens.

und

Pfandbriefe sind Anleihen von Banken, die mit besonderen Sicherheiten ausgestattet sind. Die Sicherheiten für Pfandbriefe beruhen auf Grundstücken oder Immobilien, die Sicherheitsregeln sind in dem bereits 1899 geschriebenen Hypothekenbankgesetz zusammengefasst. Mit Pfandbriefen refinanzieren Banken Kredite, die sie selbst an Kunden ausgeben.

– oft liegt der

Der Marktzins bezeichnet den Zinssatz auf einem Finanzmarkt. Der Marktzins ist abhängig von Angebot und Nachfrage nach Krediten - boomt eine Wirtschaft und es werden viele Kredite aufgenommen, steigt in der Regel der Marktzins.

für die Baufinanzierung etwa 0,5 Prozent über der Rendite von zehnjährigen Pfandbriefen. Ist die Nachfrage nach diesen Pfandbriefen sehr hoch, sinken die Renditen und mit ihnen die Zinsen für die Immobilienfinanzierung. Umgekehrt steigen Renditen und Zinsen, wenn die Nachfrage nach Pfandbriefen sinkt. Über mehrere Jahre betrachtet, entstehen so Unterschiede von einigen Prozentpunkten: Der Zeitpunkt einer Immobilienfinanzierung hat somit entscheidenden Einfluss auf die Kosten.
2.

Wenn eine Darlehensgewährung unter persönlichen und sachlichen Gesichtspunkten vertretbar ist, spricht man von Bonität bzw. Kreditwürdigkeit. Um die persönliche Bonität des Darlehensnehmers zu beurteilen, wird vor allem eine Schufa-Auskunft herangezogen. Die sachliche Bonität wird hingegen anhand sämtlicher Unterlagen über das Einkommen und die Ausgaben geprüft.

des Käufers
  • Beschäftigungsverhältnis (Angestellt, Selbstständig, seit wann besteht die aktuelle Beschäftigung)
  • Einkommen
  • monatliche Ausgaben
  • Die Schutzgemeinschaft für Allgemeine Kreditsicherung wird mit Schufa abgekürzt. Die Schufa erhält von den ihr angeschlossenen Instituten Informationen zur Beurteilung der Bonität der Kreditnehmer. Diese Informationen stellt sie den Banken auf Anfrage zur Verfügung - selbstverständlich unter der strengen Beachtung des Datenschutzes.

  • Eigene Vermögenswerte, die für die Immobilienfinanzierung eingesetzt werden. Zum Eigenkapital zählen: Bargeld, Bank- und Sparguthaben, Wertpapiere, eigenes unbelastetes Grundstück, Bausparguthaben und Eigenleistungen.

    ; bei der Eigenkapitalquote handelt es sich um den Anteil des Kaufpreises, den Sie aus eigenen Mitteln bestreiten. Je weniger

    Alle Finanzierungsmittel, die dem Darlehensnehmer von Dritten (Banken, Versicherungen, Arbeitgeber, öffentliche Stellen oder Familie/Freunde) zur Verfügung gestellt werden.

    Sie für die Immobilienfinanzierung brauchen, desto weniger Zinskosten müssen Sie zahlen, und desto schneller ist die Finanzierung zurückgezahlt. Zudem belohnen die Banken eine hohe Eigenkapitalquote mit niedrigeren Zinssätzen.
  • Anzahl der im Haushalt lebenden Personen
3. Objektinformationen
  • Objektart (Wohnung, Haus, Altbau, Neubau...)
  • Standort
  • Nutzung (Eigennutzung/ Vermietung/ wohnwirtschaftlich oder gewerbliche Nutzung)
  • Grundschuldeintrag
4. Finanzierungsstruktur
  • Das für die Überlassung des Darlehens vom Darlehensnehmer an den Darlehensgeber zu entrichtende Entgelt. Üblicherweise wird dieses als Prozentsatz vom Nominalbetrag des Darlehens angegeben, dem so genannten Nominalzinssatz.

    der Bank
  • die Auszahlungssumme
  • Dauer der bereitstellungszinsfreien Zeit
  • die

    (= Zinsfestschreibung) Der Begriff der Zinsbindung wurde durch das Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherkreditrichtlinie ersetzt durch den Begriff "Sollzinsfestschreibung". Der Sollzins ist dadurch gebunden.

    Die Zinsbindungsfrist gibt den Zeitraum an, über den der anfängliche Zinssatz festgeschrieben wird.
  • die anfängliche

    Tilgung heißt der Teil der monatlichen Rate , mit dem der aufgenommene Kreditbetrag zurückgezahlt wird. Je höher die Tilgung angesetzt wird, desto schneller ist der Kredit abbezahlt. Wir empfehlen mindestens eine Tilgungshöhe von zwei Prozent. Weil Zinsen sich immer an der noch offenen Restschuld orientieren, steigt im Lauf der Zeit also die Tilgungshöhe, während die Höhe des Zinssatzes mit der Zeit kleiner wird.

    (welchen prozentualen Anteil der Darlehenssumme Sie im ersten Jahr der Laufzeit tilgen möchten)
  • Höhe der

    Neben dem monatlich regelmäßigen Tilgungsanteil können Darlehensnehmer auch außerplanmäßig ihre Schulden reduzieren. Diese Sondertilgungen können die Gesamtlaufzeit verkürzen oder die regelmäßigen Darlehensraten reduzieren.

Jeder Kreditgeber gewichtet diese und andere Faktoren nach internen Richtlinien und Konditionen, somit ist die Berechnung der Kosten für Außenstehende nicht immer nachvollziehbar. Mit unserem Baufinanzierungsrechner können Sie die Kosten einer Immobilienfinanzierung ziemlich exakt abschätzen. Probieren Sie es aus!
Wer bietet die beste Baufinanzierung?
Wer die beste Baufinanzierung bietet, ist immer eine Frage des Einzelfalls. Manchen Kunden ist Sicherheit wichtiger als Flexibilität, anderen Flexibilität wichtiger als der niedrigste Zinssatz. Dementsprechend variieren Zinsen, Raten, Laufzeiten und der Tilgungsanteil. Und deshalb ist es vorteilhaft, die Beratung kompetenter Finanzierungsexperten in Anspruch zu nehmen, um Ihre Wünsche in eine sinnvolle Finanzierungsstruktur zu übersetzen.
Natürlich können Sie sich auch über Verbrauchertests und Vergleiche von diversen Anbietern informieren. Die Stiftung Warentest bietet im "Finanztest" beispielsweise nützliche Informationen zu Versicherungen, Zinsen, Geldanlagen und eben Baufinanzierungen. Angebotsvergleiche bietet zum Beispiel die FMH Finanzberatung.
Für unsere Arbeit sind wir bereits mehrfach ausgezeichnet worden: Das Wirtschaftsmagazin €uro hat uns im Juli 2020 zum 15. Mal in Folge als „Bester Baufinanzierer“ ausgezeichnet, wir haben den FMH Award 2020 für günstige Baufinanzierungskonditionen erhalten und der TÜV SÜD hat beispielsweise die IT Services von Interhyp zertifiziert.
Ihr Vorteil bei uns: Wir ersparen Ihnen Zeit, Geld und Nerven. Wir haben die Angebote der verschiedenen Banken bereits für Sie eingeholt und suchen dann mit Ihnen gemeinsam die für Sie besten Angebote heraus – basierend auf Ihrer finanziellen Situation.
Wie bekomme ich den günstigsten Immobilienkredit?
Um einen möglichst günstigen Immobilienkredit zu bekommen, müssen folgende Kriterien erfüllt sein:
  • 1. Möglichst viel

    Eigene Vermögenswerte, die für die Immobilienfinanzierung eingesetzt werden. Zum Eigenkapital zählen: Bargeld, Bank- und Sparguthaben, Wertpapiere, eigenes unbelastetes Grundstück, Bausparguthaben und Eigenleistungen.

    und gute

    Wenn eine Darlehensgewährung unter persönlichen und sachlichen Gesichtspunkten vertretbar ist, spricht man von Bonität bzw. Kreditwürdigkeit. Um die persönliche Bonität des Darlehensnehmers zu beurteilen, wird vor allem eine Schufa-Auskunft herangezogen. Die sachliche Bonität wird hingegen anhand sämtlicher Unterlagen über das Einkommen und die Ausgaben geprüft.

    .
  • 2. Angebote vergleichen – übernehmen wir für Sie.
  • 3. Finanzierungsstruktur des Darlehens optimieren – hierbei beraten wir Sie gerne.
Eigenkapital
Die Höhe des Eigenkapitalanteils, also wie viel Sie für Ihre Immobilie aus eigener Tasche direkt zahlen können, wirkt sich direkt positiv auf die Kreditkonditionen aus. Wenn Sie nun auch noch über ein sicheres Einkommen verfügen, Ihren bisherigen Zahlungsverpflichtungen immer nachgekommen sind und abgesehen von den Lebenshaltungskosten keine weiteren Belastungen tragen, schätzt Sie die Bank zusätzlich als verlässlichen Kreditnehmer ein und honoriert das mit einem niedrigeren Zinssatz für Ihre geplante Baufinanzierung bzw. Ihren gewünschten Immobilienkredit.
Grundsätzlich ist zwar auch eine Vollfinanzierung über ein Darlehen möglich, also dass 100 Prozent und mehr des Kaufpreises als Kredit zur Verfügung gestellt werden. Hier verlangen Banken aber oft bis zu einem Prozent mehr an Zinsen, was sich angesichts der langen Laufzeiten von Immobilienkrediten spürbar auswirkt.
Vergleich
Konditionen für eine Finanzierung ändern sich regelmäßig, weshalb stets ein aktueller Vergleich von Anbietern erfolgen sollte. Wichtig dabei: Nutzen Sie für den Vergleich der Angebote den

Der Preis eines Darlehens, in dem nahezu alle Preisbestandteile berücksichtigt sind. Der Effektivzins ermöglicht grundsätzlich den Vergleich verschiedener Angebote. Die Effektivzinsberechnung ist in der Preisangabenverordnung (PAngV) geregelt. Der Begriff des anfänglichen effektiven Jahreszinses ist mit dem Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherkreditrichtlinie entfallen. Unter bestimmten Voraussetzungen werden vom Kreditgeber gewisse Annahmen für die Berechnung des effektiven Jahreszinses unterstellt, welche die Vergleichbarkeit des Effektivzinses einschränken können. Ihr Finanzierungsberater erläutert Ihnen diese Besonderheit gerne im Detail.

.
Finanzierungsstruktur
Neben dem Vergleich verschiedener Angebote bietet die Struktur Ihrer Finanzierung die größten Einsparpotentiale beim Immobilienkredit.
Erfahren Sie hier, welche Faktoren die Konditionen einer Immobilienfinanzierung beeinflussen.
Wie verdient Interhyp Geld?
Interhyp arbeitet mit Darlehensgebern, Banken und Versicherungen, zusammen und beschleunigt Finanzierungsprozesse, indem beispielsweise Beratungsleistungen oder Unterlagenprüfungen übernommen werden. Wenn Sie als Kunde eine Baufinanzierung abschließen, erhält Interhyp eine Vermittlungsprovision vom Darlehensgeber.
Wie lange dauert es bis zur Auszahlung des Darlehens?
Die Auszahlung der Kreditsumme an den Kreditnehmer ist abhängig von der vorgesehenen Zahlweise. Entscheidend ist die Frage, wann die Sicherheiten der Bank rechtswirksam werden. Das ist in der Regel mit Eintragung der

Eine Grundschuld wird meist zugunsten eines Gläubigers in das Grundbuch eingetragen. Damit sichert dieser seine Forderungen gegenüber dem Eigentümer ab. Die Grundschuld ist somit ein Pfandrecht an einer Immobilie. Sie ist abstrakt, dass heißt, dass sie auch ohne Bestehen einer bestimmten Forderung im Grundbuch aufgeführt sein kann.

im Beim Amtsgericht geführtes Register, welches die Rechtsverhältnisse eines Grundstücks darlegt. Es gibt Auskunft über die Größe und Nutzungsart sowie die Eigentumsverhältnisse. Außerdem enthält es eine Aufstellung der Rechte an anderen Grundstücken sowie der Lasten und Beschränkungen. Jeder mit berechtigtem Interesse (z. B. Käufer) kann das Grundbuch einsehen. Es genießt öffentlichen Glauben, d. h. auf die Richtigkeit der Angaben kann vertraut werden. der Fall. Erfahrungsgemäß dauert die Eintragung vier bis sechs Wochen. Ihr Notar aus der Region wird Ihnen hierzu genauere Auskünfte geben können, da er die Gegebenheiten vor Ort am besten kennt. Bei der Abwicklung über ein

Ein auf den Namen eines Notars eingerichtetes Bankkonto, auf dem fremde Gelder treuhänderisch verwaltet werden. Das Notaranderkonto ermöglicht eine vorzeitige Darlehensauszahlung, wenn die Grundschuld noch nicht eingetragen ist. Der Notar gewährleistet eine zweckmäßige Verwendung der Gelder (Treuhandauftrag).

oder bei einer

Bei einer Anschlussfinanzierung wird ein bestehendes Darlehen durch ein neues abgelöst. Wenn das neue Darlehen bei der gleichen Bank aufgenommen wird, spricht man auch von einer Prolongation. Eine Umschuldung wird vorgenommen, wenn der Kreditnehmer die Bank wechselt.

verringert sich die benötigte Zeit bis zur Auszahlung in der Regel auf ca. 14 Tage.
Wie lange dauert es, bis ich mein persönliches Finanzierungsangebot erhalte ?
Sobald Ihre Finanzierungsanfrage bei uns im System eingegangen ist, erhalten Sie automatisch einen ersten Überblick über mögliche Kreditgeber. Ihr persönlicher Finanzierungsberater meldet sich dann innerhalb von wenigen Stunden bei Ihnen, um einen Gesprächstermin zu vereinbaren. Dazu können Sie zu uns in eine Niederlassung kommen, mit uns telefonieren oder eine Video-Beratung mit uns machen. Ihr individuelles Finanzierungsangebot wird Ihnen Ihr persönlicher Berater im Anschluss innerhalb von ein bis zwei Arbeitstagen vorlegen können. Bei komplexeren Anfragen, beispielsweise für Resthöfe, Mehrfamilienhäuser oder wenn der Antragsteller selbständig ist, kann es auch mal ein bis zwei Tage länger dauern. Dieses Angebot steht unter dem Vorbehalt, dass sich bei einer späteren Prüfung der von Ihnen zur Verfügung gestellten Unterlagen keine Abweichungen gegenüber den in der Anfrage für das Darlehen gemachten Angaben ergeben. Die Angebote der Darlehen richten sich natürlich immer nach den aktuellen Zinsen am Markt.
Umschuldung bei der Baufinanzierung - lohnt sich das?
Nach Ablauf der Zinsbindung
Wenn die

(= Zinsfestschreibung) Der Begriff der Zinsbindung wurde durch das Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherkreditrichtlinie ersetzt durch den Begriff "Sollzinsfestschreibung". Der Sollzins ist dadurch gebunden.

eines Baufinanzierungskredits abgelaufen ist und noch eine

Zu einem bestimmten Zeitpunkt noch nicht getilgter (zurückgezahlter) Teil eines Darlehens. Die Höhe der jeweiligen Restschuld kann anhand eines Tilgungsplans festgestellt werden.

beglichen werden muss, erhalten Sie in der Regel von ihrem Kreditgeber ein Angebot zum Fortführen des Kredits. Dieses sogenannte Prolongationsangebot erhalten Sie allerdings zu neuen Konditionen. Viele Bauherren verpassen bei dieser Gelegenheit die Chance, Angebote anderer Anbieter für eine Fortführung der Baufinanzierung einzuholen. Das Prolongationsangebot ist nicht immer das günstigste – ein Vergleich lohnt sich. Außerdem ist Ihre Position nach einem reibungslos zurückgezahlten Kredit meist sogar besser, sodass Sie für die restliche Kreditlaufzeit Angebote mit günstigeren Konditionen für eine

Bei einer Anschlussfinanzierung wird ein bestehendes Darlehen durch ein neues abgelöst. Wenn das neue Darlehen bei der gleichen Bank aufgenommen wird, spricht man auch von einer Prolongation. Eine Umschuldung wird vorgenommen, wenn der Kreditnehmer die Bank wechselt.

aushandeln können.
Die fälligen Notar- und Grundbuchgebühren für die Ablösung der Sicherheit von einer Bank zur anderen werden dabei durch niedrigere Zinsen für die neue Finanzierung meist mehr als wettgemacht. Diese Zinsen liegen nämlich in der Regel nur bei einigen hundert Euro. Oft reicht schon ein Zinssatz, der einige Zehntelprozent unter dem bisherigen liegt, um diese Kosten auszugleichen. Eine andere Möglichkeit der Anschlussfinanzierung ist das sogenannte

Darlehen, mit dem sich ein Darlehensnehmer bereits heute einen Zinssatz für ein Darlehen in der Zukunft sichert. Voraussetzung für die Aufnahme eines Forward-Darlehens ist das Vorhandensein einer Immobilie, über die eine Besicherung erfolgen kann. Häufig wird diese Darlehensform genutzt, wenn die Sollzinsbindung des bestehenden Darlehens erst in zwölf bis 60 Monaten ausläuft, das aktuelle Zinsniveau jedoch gesichert werden soll. Für Forward-Darlehen werden je nach Dauer der "Aufschubzeit" Zinsaufschläge berechnet. Es fallen keine Bereitstellungszinsen an.

Sehen Sie sich unser Erklärvideo zum Forward-Darlehen an und erfahren Sie, wie Sie als Eigenheimbesitzer bei Ihrer Anschlussfinanzierung richtig Geld sparen können.

Zum Erklärvideo

.
Vor Ablauf der Zinsbindung
Vor Ablauf der Zinsbindung eines Darlehens ist eine Umschuldung zur Finanzierung der Restschuld meist unattraktiv. Denn dann wird zumeist eine Vorfälligkeitsentschädigung beim bisherigen Kreditgeber fällig, die die Zinsvorteile durch das bessere Angebot aufhebt. Allerdings kann eine

Bei einer Anschlussfinanzierung wird ein bestehendes Darlehen durch ein neues abgelöst. Wenn das neue Darlehen bei der gleichen Bank aufgenommen wird, spricht man auch von einer Prolongation. Eine Umschuldung wird vorgenommen, wenn der Kreditnehmer die Bank wechselt.

auch im Voraus geplant werden, selbst wenn der momentane Vertrag noch mehrere Monate bis zu mehreren Jahren gültig ist. Der neue Vertrag tritt dann zu den neu ausgehandelten Konditionen in Kraft, sobald die Zinsbindung beim bisherigen Kreditgeber abgelaufen ist.
Mit dem Angebotsvergleichsrechner können Sie jetzt schon feststellen, ob sich eine Umschuldung für die Begleichung der Restschuld in Hinblick auf die anfallenden Kosten für Sie lohnt. Um sich von Anfang an einen guten Überblick über die persönliche Baufinanzierung zu verschaffen, empfehlen wir unseren Baufinanzierungsrechner .
Gibt es eine Darlehensuntergrenze, ab der eine Immobilie finanziert wird?
Unsere Finanzierungspartner bieten Kunden Baufinanzierungsdarlehen erst ab einem Darlehensbetrag von 25.000 Euro an, es gibt also für die Baufinanzierung eine Darlehensuntergrenze. Für kleinere Beträge zwischen 5.000 bis 25.000 empfehlen wir Ihnen einen

Ein Konsumentenkredit eignet sich insbesondere für Beträge zwischen 3.000 und 75.000 Euro. Die Absicherung erfolgt nicht über die Eintragung einer Grundschuld, wie bei der klassischen Baufinanzierung. Konsumentenkredite sind daher insbesondere für Mieter und Immobilienbesitzer, deren Immobilie derzeit über eine aktive Grundschuld stark belastet ist, von Vorteil. Konsumentenkredite zeichnen sich durch eine feste monatliche Rate über die gesamte Laufzeit (bis zu zehn Jahre) aus. Einige Banken bieten auch kostenfreie Sondertilgungsmöglichkeiten.

. Diese Form von Kredit bietet Ihnen die Vorteile, dass sie nicht im Grundbuch besichert werden, keine Notar- und Grundbuchkosten anfallen und jederzeit flexible Sondertilgungen möglich sind. Mit unserem Konsumentenkreditrechner bieten wir Ihnen den Service, Ihre Konditionen bezüglich Zinsen (bzw.

Die monatlich zu zahlende Rate für einen Kredit besteht aus zwei Teilen: dem Tilgungssatz und dem Zinssatz, alternativ kann man auch einfach Tilgung und Zins sagen. Der Zinssatz setzt sich nun seinerseits wieder aus verschiedenen Faktoren zusammen: dem Zinsniveau auf den Kapitalmärkten und dem Zinsaufschlag der Bank , den die Bank aus Kundenbonität, Eigenkapitalhöhe, Objektwert und Kreditlaufzeit errechnet.

) und

Die Laufzeit eines Darlehens umfasst den Zeitraum von der Auszahlung bis zur vollständigen Rückzahlung. Die Laufzeit ist abhängig vom Tilgungssatz und vom Sollzinssatz. Gerne wird der Begriff Laufzeit mit dem der Sollzinsbindung verwechselt. Diese beschreibt im Gegensatz zur Laufzeit lediglich den Zeitraum, für den die Zinsen fest vereinbart sind.

für kleinere Darlehen schnell und einfach zu berechnen. Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie gerne unseren Kundenservice .
Welche Auswirkungen hat die Inflation auf einen Immobilienkredit?
Bei normalen Ratenkrediten, die häufig eine

Die Laufzeit eines Darlehens umfasst den Zeitraum von der Auszahlung bis zur vollständigen Rückzahlung. Die Laufzeit ist abhängig vom Tilgungssatz und vom Sollzinssatz. Gerne wird der Begriff Laufzeit mit dem der Sollzinsbindung verwechselt. Diese beschreibt im Gegensatz zur Laufzeit lediglich den Zeitraum, für den die Zinsen fest vereinbart sind.

von ein bis fünf Jahren haben, wirkt sich die Inflation des Euro und anderer Währungen in Deutschland kaum spürbar aus. Was aber ist mit Immobilienkrediten, die ja durchaus 20 oder 30 Jahre laufen können? Kann man als Kreditnehmer von einer über Jahre steigenden Inflation von Geld in Hinblick auf eigene Kredite profitieren?
Ob und inwieweit sich die Inflation auf Ihren Immobilienkredit auswirkt, hängt zunächst einmal davon ab, für welche Kreditvariante Sie sich für Ihre Immobilie entschieden haben. Bei einem Darlehen mit variablem Zinssatz wird Ihnen eine steigende Inflation kaum zugutekommen, denn die Bank wird den

Die monatlich zu zahlende Rate für einen Kredit besteht aus zwei Teilen: dem Tilgungssatz und dem Zinssatz, alternativ kann man auch einfach Tilgung und Zins sagen. Der Zinssatz setzt sich nun seinerseits wieder aus verschiedenen Faktoren zusammen: dem Zinsniveau auf den Kapitalmärkten und dem Zinsaufschlag der Bank , den die Bank aus Kundenbonität, Eigenkapitalhöhe, Objektwert und Kreditlaufzeit errechnet.

in der Regel auch an die Inflationsrate anpassen.
Bei einem Immobilienkredit mit festem Zinssatz sieht das etwas anders aus, denn hier hat die Bank – zumindest innerhalb der

Der Gesetzgeber hat den Begriff der Zinsbindungsfrist durch den Begriff "Sollzinsfestschreibung" ersetzt.

– nicht die Möglichkeit, die Zinsen des Darlehens zu erhöhen. Da ein Großteil der Geschäfte einer Bank aus dem Geldverleih besteht, ist ihr dieser Umstand aber natürlich bewusst. Entsprechend lassen die Banken die erwartete Entwicklung der Inflation in die Berechnung des Prozent-Satzes der Zinsen einer Finanzierung einfließen. Grundsätzlich profitieren Sie bei festen Zinsen aber von einer steigenden Inflation. Solange sich die Inflation jedoch nur im erwarteten Maß erhöht, fällt dieser Effekt relativ gering aus. Bei unerwartet ansteigender Inflation profitieren Sie als Kreditnehmer mehr. Da der Anstieg aber eben unerwartet ist, lässt er sich nicht abschätzen und entsprechend auch nicht einplanen.
Ein positiver Effekt durch eine Inflation wird dadurch erschwert, dass die Entwicklung von Löhnen und Gehältern in der Regel der Entwicklung der Inflation hinterherhinkt. So profitieren Sie also von einer geringeren Belastung bei den Ratenzahlungen, müssen zugleich aber höhere Preise bei der Lebenshaltung zahlen, ohne dass sich Ihr Gehalt verbessert. Das kann dazu führen, dass der positive Effekt der Inflation beim Kredit wieder "aufgefressen" wird und sich im Endeffekt keine finanzielle Entlastung ergibt. Bei einem unerwartet hohen Anstieg der Inflation kann sich im schlimmsten Fall die Belastung sogar erhöhen.
Welche Kosten entstehen beim Wechsel zu einem anderen Kreditgeber?
Die Kosten sind abhängig von der Höhe des Darlehens bei der Bank und der Höhe der abzulösenden

Eine Grundschuld wird meist zugunsten eines Gläubigers in das Grundbuch eingetragen. Damit sichert dieser seine Forderungen gegenüber dem Eigentümer ab. Die Grundschuld ist somit ein Pfandrecht an einer Immobilie. Sie ist abstrakt, dass heißt, dass sie auch ohne Bestehen einer bestimmten Forderung im Grundbuch aufgeführt sein kann.

. Bei einer Baufinanzierung können andere Regeln gelten als bei kleineren Darlehen. Kosten entstehen hauptsächlich durch die notwendige Übertragung der grundpfandrechtlichen Sicherheiten (

Eine Grundschuld wird meist zugunsten eines Gläubigers in das Grundbuch eingetragen. Damit sichert dieser seine Forderungen gegenüber dem Eigentümer ab. Die Grundschuld ist somit ein Pfandrecht an einer Immobilie. Sie ist abstrakt, dass heißt, dass sie auch ohne Bestehen einer bestimmten Forderung im Grundbuch aufgeführt sein kann.

) und der damit verbundenen Änderung im Grundbuch. Die Notar- und Grundbuchkosten werden in der Kostenordnung (Kosten) der Finanzierung festgelegt. Genaue Auskünfte kann Ihnen Ihr Notar geben. Als Anhaltspunkt können Sie bei der Abtretung einer Grundschuld in Höhe von 100.000 Euro mit Kosten von wenigen Hundert Euro rechnen. Vor dem Umschulden sollte ein Vergleich der Konditionen bezüglich

Das für die Überlassung des Darlehens vom Darlehensnehmer an den Darlehensgeber zu entrichtende Entgelt. Üblicherweise wird dieses als Prozentsatz vom Nominalbetrag des Darlehens angegeben, dem so genannten Nominalzinssatz.

,

Mit Tilgungsrate ist der Anteil der monatlichen Rate gemeint, der sich auf das Abzahlen der Kreditschuld bezieht. Tilgungsrate und Tilgung können also synonym verwendet werden.

und

Die Laufzeit eines Darlehens umfasst den Zeitraum von der Auszahlung bis zur vollständigen Rückzahlung. Die Laufzeit ist abhängig vom Tilgungssatz und vom Sollzinssatz. Gerne wird der Begriff Laufzeit mit dem der Sollzinsbindung verwechselt. Diese beschreibt im Gegensatz zur Laufzeit lediglich den Zeitraum, für den die Zinsen fest vereinbart sind.

bei verschiedenen Banken eingeholt werden. Zudem kann in bestimmten Fällen eine

Kreditinstitute verlangen meist eine Vorfälligkeitsentschädigung, wenn ein Darlehensnehmer sein Darlehen vorzeitig ablösen will. Da bei Baufinanzierungen die Zinskonditionen für eine bestimmte Laufzeit festgeschrieben werden, müssen sich auch die Banken für diese Zeit die Gelder beschaffen. Wird das Darlehen vorzeitig zurückgezahlt, muss der Darlehensgeber die Gelder anderweitig anlegen. Dies führt zu einem Verlust, für den der Darlehensnehmer aufkommen muss.

an die Bank anfallen. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Ratgeber zur

Bei einer Anschlussfinanzierung wird ein bestehendes Darlehen durch ein neues abgelöst. Wenn das neue Darlehen bei der gleichen Bank aufgenommen wird, spricht man auch von einer Prolongation. Eine Umschuldung wird vorgenommen, wenn der Kreditnehmer die Bank wechselt.

und

Bei einer Umschuldung wird für eine Anschlussfinanzierung der Darlehensgeber gewechselt. Nach Ablauf der Sollzinsbindung ist dies völlig unproblematisch und kostengünstig. Während der Sollzinsbindung könnte die Vorfälligkeitsentschädigung hingegen die angestrebte Zinsersparnis zunichte machen.

.
Immobilienfinanzierung - Was braucht die Bank?
Um die Zusage für eine Immobilienfinanzierung bzw. Baufinanzierung zu erhalten, müssen Sie der Bank zahlreiche Unterlagen übergeben. Zum einen handelt es sich hierbei um persönliche Unterlagen zu Ihnen und Ihrer finanziellen Situationen, zum anderen um Informationen zur Immobilie selbst. Da Sie Letztere in der Regel vom Verkäufer des Hauses oder dem beauftragten Makler erhalten, müssen Sie sich lediglich um die persönlichen Unterlagen kümmern. Solange wichtige Unterlagen fehlen, führt dies zwar nicht zu einer Ablehnung des Antrags, wohl aber zu einer Verzögerung bei der Zusage durch die Bank.
Das vermutlich wichtigste Schriftstück für das Zustandekommen des Darlehens ist natürlich der Darlehensantrag, den Sie unbedingt vollständig ausfüllen und unterschreiben müssen, bevor Sie ihn einreichen. Zur Prüfung Ihrer

Wenn eine Darlehensgewährung unter persönlichen und sachlichen Gesichtspunkten vertretbar ist, spricht man von Bonität bzw. Kreditwürdigkeit. Um die persönliche Bonität des Darlehensnehmers zu beurteilen, wird vor allem eine Schufa-Auskunft herangezogen. Die sachliche Bonität wird hingegen anhand sämtlicher Unterlagen über das Einkommen und die Ausgaben geprüft.

braucht die Bank zudem einen Einkommensnachweis – meist werden hier Gehaltsabrechnungen verlangt, oft zusätzlich auch Einkommensteuerbescheide. Neben den Einkünften aus Ihrem Arbeitsverhältnis müssen Sie auch weitere Einkünfte nachweisen, etwa Einnahmen aus der Vermietung von Immobilien. Bei einem Kreditantrag über Interhyp erhalten Sie eine Unterlagenliste.
Bei Selbständigen ist der Einkommensnachweis für die Immobilienfinanzierung oft etwas aufwändiger, denn hier werden häufig die Einkommensteuerbescheide und -erklärungen der vergangenen zwei Jahre sowie Bilanzen und Gewinnermittlungen beziehungsweise Einnahme-Überschuss-Rechnungen verlangt. Zudem müssen Selbständige oft eine aktuelle Betriebswirtschaftliche Auswertung vorlegen, die in der Regel vom Steuerberater erstellt wird.
Wollen Sie

Eigene Vermögenswerte, die für die Immobilienfinanzierung eingesetzt werden. Zum Eigenkapital zählen: Bargeld, Bank- und Sparguthaben, Wertpapiere, eigenes unbelastetes Grundstück, Bausparguthaben und Eigenleistungen.

in die Finanzierung der Immobile einbringen, müssen Sie für dieses Kapital Belege einreichen etwa in Form von Kontoauszügen, Sparbüchern oder Depotauszügen. Zahlungsverpflichtungen, zum Beispiel aufgrund von laufenden Kreditverträgen, müssen gegenüber der Bank ebenfalls angegeben und belegt werden. Bei mehreren Geldgebern (etwa bei einer Förderung durch die KfW ist die Abkürzung für die Kreditanstalt für Wiederaufbau. Dieses bundeseigene Institut vergibt zinsgünstige Darlehen, mit denen der private Wohnungsbau und ökologisches Bauen gefördert sowie die Wirtschaft gestützt werden sollen. Die KfW vergibt ihre Mittel nicht selbst, sie müssen über ein durchleitendes Institut beantragt werden. Dies kann auch im Zuge einer Finanzierungsanfrage bei uns erfolgen. ) sollten Sie zudem die Finanzierungszusagen dieser Geldgeber an die Bank weiterleiten. Zu guter Letzt benötigt die Bank noch einen Identitätsnachweis, beispielsweise den Personalausweis oder den Reisepass.
Wollen Sie sichergehen, alle Unterlagen korrekt einzureichen, und so die Bearbeitung durch die Bank merklich beschleunigen, wenden Sie sich am besten an die erfahrenen Experten von Interhyp. Nehmen Sie bei Fragen zu Ihrem Kredit Kontakt zu uns auf. Wir beantworten diese gerne und geben Ihnen Tipps.
Kann ich eine Finanzierung beantragen, wenn ich im Ausland lebe oder keine deutsche Staatsbürgerschaft besitze?
Ja, innerhalb der EU ist das möglich, sofern
  • sich die zu finanzierende Immobilie in Deutschland befindet,
  • das Gehalt in Euro bezogen wird und
  • der Einkommensnachweis für uns nachvollziehbar und verständlich ist.
Wenn Sie Ihren Wohnsitz im Ausland haben, müssen Sie von einer natürlichen inländischen Person mit einer Postzustellungsvollmacht vertreten werden. Eine Postzustellungsvollmacht ist eine notarielle Zustellungsvollmacht, die eine Vertrauensperson zum Entgegennehmen von Postsendungen berechtigt.
Ist das Anfordern eines Angebotes bei der Interhyp schon verbindlich?
Nein. Die Finanzierungsanfrage ist für uns die Basis einer individuellen Beratung und einer konkreten Aussage über Machbarkeit und Kondition Ihrer Anfrage. Sollte Ihnen unser Angebot nicht zusagen, können Sie jederzeit kostenfrei absagen. Verbindlich wird es für Sie erst nach Unterzeichnung der Darlehensverträge bei der finanzierenden Bank.
Kann ich auch Immobilien aus Zwangsversteigerungen finanzieren?
Grundsätzlich sind Immobilienfinanzierungen von zwangsversteigerten Immobilien möglich. Hierbei gibt es jedoch einiges zu beachten:
  • Bei Zwangsversteigerungen erstellt das Amtsgericht ein Wertgutachten, und in der Regel finanzieren Banken keinen Preis, der über diesen Gutachtenwert hinausgeht.
  • Die zum Versteigerungstermin vorzuweisende Sicherheit in Höhe von zehn Prozent des Verkehrswertes kann nicht über Interhyp vorfinanziert werden. Sie müssen die Sicherheitsleistung in Form eines Bankschecks Ihrer Hausbank oder durch Überweisung des Betrags auf das Konto der Gerichtskasse leisten.
  • Nicht alle Banken akzeptieren Objekte aus einer Zwangsversteigerung für eine Immobilienfinanzierung. Ob und zu welchen Konditionen das möglich ist, kann daher nur nach individueller Betrachtung der jeweilige Kreditgeber sagen.
Sie haben noch Fragen zur Finanzierung von zwangsversteigerten Immobilien oder möchten sich hilfreiche Tipps aus unserem Ratgeber einholen? Rufen Sie uns an - gerne bieten wie Ihnen eine ausführliche Beratung an.
Kann ich aus meinem Darlehen vorzeitig aussteigen?
Unter gewissen Voraussetzungen und gegebenenfalls gegen eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung kann ein Darlehen früher als geplant abgelöst werden: Beispielsweise wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen oder beleihen möchten. Genaueres dazu hier .
Wer zahlt ein Darlehen nach der Scheidung?
Gewinne und Schulden, die in einer Ehe gemeinsam erwirtschaftet worden sind, werden bei einer Trennung nicht automatisch auch hälftig beiden Ehepartnern zugeordnet. Bei Darlehensverträgen, wie übrigens bei allen Verträgen, gilt, dass grundsätzlich nur der Ehepartner für die Erfüllung des Vertrags verantwortlich ist, der den Vertrag auch unterschrieben hat.
Besonderheiten können sich bei Kreditverträgen ergeben, die mit einer

Eine Grundschuld wird meist zugunsten eines Gläubigers in das Grundbuch eingetragen. Damit sichert dieser seine Forderungen gegenüber dem Eigentümer ab. Die Grundschuld ist somit ein Pfandrecht an einer Immobilie. Sie ist abstrakt, dass heißt, dass sie auch ohne Bestehen einer bestimmten Forderung im Grundbuch aufgeführt sein kann.

auf eine Immobilie abgesichert sind, die beiden Ehepartnern gemeinsam gehört. Beispielsweise ist der Mann der alleinige Darlehensnehmer, das Grundstück gehört aber beiden Ehepartnern. Wenn die Raten nun nicht mehr bezahlt werden, wird das Grundstück notfalls zwangsversteigert. Denn durch die Grundschuld haftet die Immobilie für den Forderungsausfall. Davon ist dann auch die ehemalige Partnerin betroffen, obwohl sie nicht im Kreditvertrag steht. Außerdem können Ausnahmen vom Grundsatz, dass nur derjenige Ehepartner aus dem Darlehensvertrag haftet, der diesen unterzeichnet hat, sich aus einem Ehevertrag ergeben.
Haben also Sie den Kreditvertrag geschlossen, müssen Sie das Darlehen auch alleine zurückzahlen. Grundsätzlich haben Sie auch nicht die Möglichkeit, eine Beteiligung an der Rückzahlung der Schuld von Ihrem Partner zu fordern, egal ob vor oder nach einer Scheidung. Eine Beteiligung an der Rückzahlung von Schulden nach einer Trennung vom Ehegatten bzw. von der Ehegattin ist jedoch unter bestimmten Umständen möglich, wenden Sie sich hierfür gegebenenfalls an ihren Anwalt. Kreditgeber verlangen bei Ehepartnern auch in der Regel die Unterschrift beider Eheleute auf dem Darlehensvertrag.
Bei gemeinsam aufgenommenen Schulden – also bei Kreditverträgen, die beide Eheleute unterzeichnet haben – sind beide als Gesamtschuldner gleichermaßen für die Rückzahlung verantwortlich. Der Kreditgeber darf sich dabei jedoch aussuchen, von wem er die Rückzahlung verlangt. Der Ehepartner muss dann die gesamte Summe zahlen und kann sich nicht darauf berufen, dass er nur die Hälfte des Betrags schulde. Weitere Informationen rund um das Thema Rückzahlung eines Darlehens im Falle einer Trennung erhalten Sie von Ihrem Anwalt.
Wer erhält von der KfW ein Darlehen?
Die Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz KfW ist die Abkürzung für die Kreditanstalt für Wiederaufbau. Dieses bundeseigene Institut vergibt zinsgünstige Darlehen, mit denen der private Wohnungsbau und ökologisches Bauen gefördert sowie die Wirtschaft gestützt werden sollen. Die KfW vergibt ihre Mittel nicht selbst, sie müssen über ein durchleitendes Institut beantragt werden. Dies kann auch im Zuge einer Finanzierungsanfrage bei uns erfolgen. , ist die weltweit größte nationale Förderbank und ein wichtiges Instrument des Staates bei der Förderung bestimmter Bau- und Sanierungsmaßnahmen. Seit Beginn der staatlich beschlossenen Energiewende in Deutschland werden vor allem Maßnahmen zur Energieeinsparung mit der Vergabe von zinsgünstigen KFW-Darlehen gefördert, aber auch der Erwerb von Wohneigentum im Allgemeinen und die altersgerechte Sanierung von Immobilien sind wichtige politische Ziele, die über die KfW gefördert werden.
Grundsätzlich können also alle privaten Bauherren und Immobilienkäufer einen Kredit bei der KfW beantragen. Darüber hinaus unterstützt die KfW auch Unternehmer und Unternehmensgründer. Die Förderung von Privatleuten und Unternehmen wird allerdings nicht ohne Weiteres vergeben, sie ist an bestimmte Bedingungen geknüpft und auch in der Summe begrenzt. Welche Förderrichtlinien gelten, hängt dabei allerdings immer von der Maßnahme ab, die gefördert werden soll.
Beim Das von der KfW aufgelegte Wohneigentumsprogramm eignet sich für alle, die eine Immobilie zur Eigennutzung erwerben möchten. Dieses Programm können Sie über uns beantragen. werden beispielsweise nur Bau und Kauf von selbstgenutzten Immobilien gefördert – für vermietete und gewerblich genutzte Immobilien steht diese Förderung nicht zur Verfügung. Zudem muss es sich um den Hauptwohnsitz handeln, Ferienhäuser können also auch nicht über das Wohneigentumsprogramm der KfW finanziert werden. Für eine

Bei einer Umschuldung wird für eine Anschlussfinanzierung der Darlehensgeber gewechselt. Nach Ablauf der Sollzinsbindung ist dies völlig unproblematisch und kostengünstig. Während der Sollzinsbindung könnte die Vorfälligkeitsentschädigung hingegen die angestrebte Zinsersparnis zunichte machen.

oder

Als Nachfinanzierung wird ein über den ursprünglich abgeschlossenen Nettodarlehensbetrag hinausgehender Finanzierungsbedarf bezeichnet. Eine Nachfinanzierung kann notwendig werden, wenn die für das Bauvorhaben geplanten Kosten während der Bauphase überschritten werden und deswegen zusätzliche Gelder aufgenommen werden müssen.

von bereits begonnenen oder abgeschlossenen Bauprojekten oder Immobilienkäufen steht eine KfW-Förderung ebenfalls nicht zur Verfügung. Die Förderung ist hier klar auf das Ziel des Programms ausgerichtet – nämlich den Erwerb und Bau von Wohneigentum.
Noch strengere Regelungen gelten beim Programm "Energieeffizient Bauen". Zwar kommt die Förderung grundsätzlich für alle Wohnimmobilien in Betracht – bis auf Ferienhäuser und -wohnungen, die auch hier ausgeschlossen sind – allerdings müssen die Bauten den Standards eines KfW-Effizienzhauses genügen. Beim KfW-Effizienzhaus handelt es sich um einen technischen Standard, der festlegt, wie hoch der Energiebedarf bei einer bestimmten Immobilie im Vergleich zu einem Neubau sein darf, der den Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) entspricht.
Ein KfW-Effizienzhaus 55 dürfte also nur 55 Prozent der Primärenergie verbrauchen, die ein entsprechender Neubau nach EnEV benötigt. Im Programm "Energieeffizient Bauen" wurde 2016 der Förderhöchstbetrag pro Wohneinheit von 50.000 Euro auf 100.000 Euro erhöht. Durch die dann höheren Anforderungen gemäß EnEV entfällt die KfW-Förderung für den Standard "KfW-Effizienzhaus 70". Dafür wird ein weiterer Standard "KfW-Effizienzhaus 40 Plus" mit einem attraktiven Tilgungszuschuss angeboten.
Für Bestandsimmobilien gibt es über das Programm "Energieeffizient Sanieren" zudem die Möglichkeit, die energetische Sanierung des Gebäudes von der KfW fördern zu lassen.
Das Programm "Altersgerecht Umbauen" dient der Förderung von Maßnahmen, die die Nutzung einer Immobilie für ältere Menschen erleichtern – allerdings kann sie auch beim Kauf einer altengerechten Immobilie genutzt werden. Ferienimmobilien und gewerblich genutzte Gebäude sind auch hier von der Förderung ausgeschlossen.
Nehmen Sie unseren Service wahr und lassen sich von den Finanzierungsexperten von Interhyp umfassend zu den Möglichkeiten einer KfW-Förderung beraten. Aktuelle Themen rund um Baufinanzierungen und Förderungen finden Sie unter dem Punkt Fördermittel .
Wie funktioniert ein KfW-Darlehen?
Wenn Sie sich Ihr Vorhaben durch einen günstigen Kredit der KfW ist die Abkürzung für die Kreditanstalt für Wiederaufbau. Dieses bundeseigene Institut vergibt zinsgünstige Darlehen, mit denen der private Wohnungsbau und ökologisches Bauen gefördert sowie die Wirtschaft gestützt werden sollen. Die KfW vergibt ihre Mittel nicht selbst, sie müssen über ein durchleitendes Institut beantragt werden. Dies kann auch im Zuge einer Finanzierungsanfrage bei uns erfolgen. fördern lassen wollen, sprechen Sie Ihren Interhyp-Berater an. Oft stellt das Darlehen der KfW nur einen Teil der gesamten Kreditsumme dar, die für die Finanzierung benötigt wird. Ihr Finanzierungsberater wird Ihren KfW-Antrag an die Bank weiterleiten, von ihm erhalten Sie dann auch die Zu- oder Absage für die gestellte Förderung. Die weitere Abwicklung des Darlehens wie zum Beispiel die Auszahlung der Darlehenssumme und die Rückzahlung der monatlichen Raten der Finanzierung läuft über das ausgewählte Kreditinstitut – als Endkunde haben Sie also nichts mit der KfW zu tun.
Die KfW-Fördermittel werden bei der Bau- und Immobilienfinanzierung, aber auch bei energetischen Sanierungsmaßnahmen an einer Immobilie eingesetzt. Oftmals ist das Beantragen der KfW-Förderung ein unkomplizierter Schritt auf dem Weg zu Ihrer optimalen Finanzierung. Lesen Sie in unserem Ratgeber mehr zum KfW-Darlehen und informieren Sie sich über weitere mögliche Zuschüsse und Förderungen .
Ist Interhyp eine Bank?
Nein, Interhyp ist selbst keine Bank. Wir vergleichen Konditionen von Banken, um das für Sie passende Angebot zu finden. Welches Angebot am besten zu Ihnen passt, kann von mehreren Faktoren abhängen: beispielsweise vom

Das für die Überlassung des Darlehens vom Darlehensnehmer an den Darlehensgeber zu entrichtende Entgelt. Üblicherweise wird dieses als Prozentsatz vom Nominalbetrag des Darlehens angegeben, dem so genannten Nominalzinssatz.

, von möglichen

Wenn man die Höhe seiner Tilgung ändern möchte, nennt sich das Tilgungssatzwechsel. Die Tilgungshöhe ist entscheidend für die Geschwindigkeit, mit der ein Kredit zurückgezahlt wird. Ein Grund für einen Tilgungssatzwechsel kann sein, dass eine junge Familie die Rate senken möchte, wenn ein Elternteil in Elternzeit geht. Tilgungssatzwechsel sind aber nicht bei jeder Bank möglich, sie sind auch vorher im Kreditvertrag festgehalten.

von

Neben der monatlich vereinbarten Rate besteht die Möglichkeit, pro Jahr einen gewissen Betrag, den man noch nebenher ansparen konnte, auf das Kreditkonto zu überweisen. Diese sogenannte Sondertilgungsoption ist im Kreditvertrag festgelegt und in der Regel auf eine gewisse Höhe beschränkt. Je höher die Sondertilgungen ausfallen, desto schneller ist man mit der Rückzahlung des Kredits fertig. Allerdings bietet nicht jeder Kreditgeber Sondertilgungsoptionen an.

oder von der

Die Laufzeit eines Darlehens umfasst den Zeitraum von der Auszahlung bis zur vollständigen Rückzahlung. Die Laufzeit ist abhängig vom Tilgungssatz und vom Sollzinssatz. Gerne wird der Begriff Laufzeit mit dem der Sollzinsbindung verwechselt. Diese beschreibt im Gegensatz zur Laufzeit lediglich den Zeitraum, für den die Zinsen fest vereinbart sind.

eines Kredits. Als Spezialistin für die private Baufinanzierung bieten wir Ihnen Zugang zu den Finanzierungsangeboten einer Vielzahl von Darlehensgebern, also von Privatbanken, Sparkassen, Volksbanken und Genossenschaftsbanken sowie Versicherungen. Wir beraten Sie umfassend und nehmen Ihnen vor allem die Mühe ab, jedes Angebot einzeln einzuholen. Unsere über 20-jährige Erfahrung und über eine Million Kunden sprechen für sich.
Warum ist Interhyp günstiger als meine Bank?
Es gibt drei Faktoren:
1. Vergleich
Interhyp agiert als Vermittler und findet durch den Vergleich von Banken die für Sie passende Baufinanzierung. Da sich Konditionen von Banken regelmäßig ändern, ist ein aktueller Vergleich von Angeboten wichtig, um geeignete Darlehenskonditionen für Sie zu erzielen.
2. Effizienz
Interhyp ist auf die Beratung von privaten Baufinanzierungen spezialisiert und nutzt dafür modernste Technologie.
3. Große Zahl der Transaktionsabschlüsse
Indem die Finanzierungsberater von Interhyp den Kreditinstituten die Beratung der Kunden abnehmen, sparen sie den Instituten Arbeitszeit. Da die meisten Kunden, die nach einer Interhyp-Beratung von einem Institut ein Angebot erhalten, auch tatsächlich dieses Angebot annehmen, lohnt sich die Kooperation für die Banken. Mit vergleichsweise geringem Aufwand erhöht sich das Abschlussvolumen der einzelnen Geldgeber. Es hat also viele Vorteile für Darlehensgeber mit Interhyp zusammenzuarbeiten. Und das wirkt sich auch auf die Konditionen aus, die Kreditgeber unseren Kunden anbieten.
Ab wann ist der Zinssatz bei der Finanzierung einer Immobilie fest?
Kurz nach Eingang Ihrer Finanzierungsanfrage und Ihrer Unterlagen wird Ihnen Ihr Finanzierungsberater ein persönliches Konditionsangebot vorlegen. Mit Zeitpunkt Ihrer schriftlichen Annahme wird der

Die monatlich zu zahlende Rate für einen Kredit besteht aus zwei Teilen: dem Tilgungssatz und dem Zinssatz, alternativ kann man auch einfach Tilgung und Zins sagen. Der Zinssatz setzt sich nun seinerseits wieder aus verschiedenen Faktoren zusammen: dem Zinsniveau auf den Kapitalmärkten und dem Zinsaufschlag der Bank , den die Bank aus Kundenbonität, Eigenkapitalhöhe, Objektwert und Kreditlaufzeit errechnet.

durch Weiterleitung Ihrer Unterlagen an die finanzierende Bank reserviert.
Gibt es auch Darlehen ohne Grundschuldeintragung?
Grundsätzlich sind auch Darlehen ohne Eintrag einer

Eine Grundschuld wird meist zugunsten eines Gläubigers in das Grundbuch eingetragen. Damit sichert dieser seine Forderungen gegenüber dem Eigentümer ab. Die Grundschuld ist somit ein Pfandrecht an einer Immobilie. Sie ist abstrakt, dass heißt, dass sie auch ohne Bestehen einer bestimmten Forderung im Grundbuch aufgeführt sein kann.

möglich. Die Konditionen für diese Darlehen sind in der Regel höher als für eine klassische Baufinanzierung und die Kreditsumme ist auf max. 50.000 EUR begrenzt.
Bietet Interhyp auch Darlehen der KfW-Förderbank an?
Selbstverständlich können auch Förderdarlehen der KfW-Förderbank über Interhyp beantragt werden. Vermerken Sie dazu bitte in Ihrer Finanzierungsanfrage im Feld "Gewünschte Darlehen", ob und in welcher Höhe Sie KfW-Mittel beantragen möchten. Ihr Finanzierungsberater wird mit Ihnen gemeinsam die optimale Struktur Ihrer Finanzierung entwickeln.
Besonderheiten bei Immobilienfinanzierungen mit KfW-Anteilen:
  • Die Zinssätze der KfW-Mittel werden erst nach Eingang des Antrags bei der KfW-Förderbank festgeschrieben und sind daher bis dahin freibleibend.
  • Da die Bearbeitung dieser Förderdarlehen bei der KfW erfolgt, kann die Bearbeitungsdauer durch Interhyp nicht beeinflusst werden.
  • Teilweise bestehen neben den Angeboten von Förderdarlehen weitere Möglichkeiten, Darlehen zu besonders günstigen Konditionen zu erhalten. Ihr Finanzierungsberater wird Sie nach Vorliegen Ihrer Finanzierungsanfrage und Ihrer Unterlagen gerne dazu beraten.
Mit welchen Finanzierungspartnern arbeitet Interhyp zusammen?
Wir arbeiten mit über 500 Kreditgebern zusammen. Dies sind vor allem Sparkassen, Volks-, Privat- und Direktbanken sowie Versicherungen.
Wer außer Interhyp bekommt sonst noch meine Daten zu sehen?
Ihre Daten aus der Finanzierungsanfrage werden lediglich an den Finanzierungspartner weitergeleitet, den wir nach Rücksprache mit Ihnen auswählen. Unsere Partner unterliegen alle dem Bankgeheimnis und haben sich uns gegenüber verpflichtet, diese Informationen ausschließlich zum Zweck der Beurteilung des vorliegenden Kredits zu nutzen.
Kann ich bei Interhyp auch als Selbstständiger finanzieren?
Natürlich werden auch Selbständige mit einem geregelten Einkommen finanziert. Da wir als Interhyp über 500 Finanzierungspartner zur Hand haben, können wir Ihnen genau den richten Partner heraussuchen.
Was versteht man unter einer gewerblichen Immobilienfinanzierung?
Eine Immobilienfinanzierung ist gewerblich, sobald Teile oder die gesamte Immobilie durch ein Gewerbe (z. B. Büro, Arztpraxis, Handwerksbetrieb, produzierendes Gewerbe oder Lager) genutzt wird.
Die Darlehenssummen für Gewerbeimmobilien sind meist viel höher und die Finanzierung in ihrer Struktur und Risikobewertung komplexer als bei Privatimmobilien. Interhyp vermittelt auch Finanzierungen für teilweise gewerblich genutzte Immobilien. In der Regel übersteigt die gewerblich genutzte Fläche dabei nicht ein Drittel der Gesamtfläche des Objekts. Unser Fokus liegt aber bei privaten Baufinanzierungen.
Wie hoch sind die Zinsen bei der Immobilienfinanzierung?
Die Bank berücksichtigt viele verschiedene Faktoren, um die Zinshöhe für eine Wohnbaufinanzierung zu berechnen: Die

Wenn eine Darlehensgewährung unter persönlichen und sachlichen Gesichtspunkten vertretbar ist, spricht man von Bonität bzw. Kreditwürdigkeit. Um die persönliche Bonität des Darlehensnehmers zu beurteilen, wird vor allem eine Schufa-Auskunft herangezogen. Die sachliche Bonität wird hingegen anhand sämtlicher Unterlagen über das Einkommen und die Ausgaben geprüft.

des Kunden, der Immobilienstandort, die Immobiliennutzung, die Kredithöhe, die Höhe des aufgewendeten Eigenkapitals und die Darlehensdauer beeinflussen die Zinshöhe, aber auch die Entwicklung der Bauzinsen ganz allgemein. Auf einige dieser Faktoren haben Sie als Kunde also einen gewissen Einfluss, auf andere gar keinen.
Was kostet ein Forward-Darlehen?
Da bei einer Baufinanzierung der Zinssatz in aller Regel nur über einen Teil der Gesamtlaufzeit festgelegt wird, bleibt nach Ablauf dieses Zeitraums (also den Jahren der Zinsbindung) eine

Zu einem bestimmten Zeitpunkt noch nicht getilgter (zurückgezahlter) Teil eines Darlehens. Die Höhe der jeweiligen Restschuld kann anhand eines Tilgungsplans festgestellt werden.

bestehen. Dafür müssen Sie als Kreditnehmer dann eine

Bei einer Anschlussfinanzierung wird ein bestehendes Darlehen durch ein neues abgelöst. Wenn das neue Darlehen bei der gleichen Bank aufgenommen wird, spricht man auch von einer Prolongation. Eine Umschuldung wird vorgenommen, wenn der Kreditnehmer die Bank wechselt.

finden. Mit einem

Darlehen, mit dem sich ein Darlehensnehmer bereits heute einen Zinssatz für ein Darlehen in der Zukunft sichert. Voraussetzung für die Aufnahme eines Forward-Darlehens ist das Vorhandensein einer Immobilie, über die eine Besicherung erfolgen kann. Häufig wird diese Darlehensform genutzt, wenn die Sollzinsbindung des bestehenden Darlehens erst in zwölf bis 60 Monaten ausläuft, das aktuelle Zinsniveau jedoch gesichert werden soll. Für Forward-Darlehen werden je nach Dauer der "Aufschubzeit" Zinsaufschläge berechnet. Es fallen keine Bereitstellungszinsen an.

Sehen Sie sich unser Erklärvideo zum Forward-Darlehen an und erfahren Sie, wie Sie als Eigenheimbesitzer bei Ihrer Anschlussfinanzierung richtig Geld sparen können.

Zum Erklärvideo

können Sie sich bis zu 60 Monate im Voraus den aktuellen Zinssatz für Ihre Anschlussfinanzierung sichern. Ob ein Forward-Darlehen sich für Sie lohnt, kann Ihnen Ihr Finanzierungsberater der Interhyp ermitteln. Dieses wird am

Die monatliche Kreditrate setzt sich aus Tilgung und Zins zusammen. Dabei fließen in den Zinssatz mehrere Faktoren mit ein: das aktuelle Zinsniveau, das sich an den Renditen für langfristige Anleihen und Pfandbriefe orientiert, und der Zinsaufschlag der Bank. In diesen individuellen Zinsaufschlag fließen nun wiederum unterschiedliche Faktoren ein, die die Bank zur Ermittlung ihres Risikos heranzieht: Bonität und Eigenkapital des Kunden, Objektwert und Tilgungszeitraum. Je länger ein Kreditvertrag angelegt ist, desto höher fällt der Zinsaufschlag der Banken aus, weil sie die Entwicklung der Zinsen auf den Kapitalmärkten für einen langen Zeitraum weniger gut einschätzen können als für einen kurzen Zeitraum.

und an der

Die Vorhersage über die wahrscheinliche Entwicklung der Zinsen auf den Kapitalmärkten nennt sich Zinsprognose. Bei der Wettervorhersage spricht man von der Wetterprognose, bei den Zinsen heißt es Zinsprognose. Und genauso wie beim Wetter ist es auch bei den Zinsen: Je weiter man in die Zukunft blickt, desto ungewisser werden die Aussagen. Finanzexperten, meist Bank- oder Börsenmitarbeiter, die täglich das Geschehen an den Aktien- und anderen Kapitalmärkten beobachten und analysieren, können jedoch mit Ihrer Erfahrung und ihrem Wissen ziemlich verlässliche Aussagen für die mittelbare Zukunft treffen.

festgemacht.
Für jeden Monat bis zur tatsächlichen Auszahlung des kommenden Darlehens berechnet die Bank Ihnen eine Gebühr, die sich in einer leichten Erhöhung des Zinssatzes niederschlägt. Pro Monat Vorlaufzeit werden bei einem Forward-Darlehen Aufschläge von der Bank verlangt, die je nach Anbieter zwischen rund 0,01 und 0,03 Prozentpunkten liegen. Angesichts der hohen Summen, die bei der Baufinanzierung üblich sind, kommen bei langen Vorlaufzeiten durch die Aufschläge auf den Zinssatz beachtliche Beträge zusammen. Viele Banken verzichten jedoch bei einem Forward-Darlehen für einige Monate auf solche Abschläge.
Durch den Zinsaufschlag lohnt sich ein Forward-Darlehen bei niedrigen Zinsen nur, wenn mittelfristig die Zinsen über die Jahre merklich ansteigen. Bleibt das Zinsniveau unverändert, zahlen Sie durch das Forward-Darlehen effektiv mehr durch den Aufschlag auf den Zinssatz als bei einer regulären Anschlussfinanzierung. Achtung: Ein einmal abgeschlossenes Forward-Darlehen müssen Sie auch als verpflichtende Anschlussfinanzierung in Anspruch nehmen.
Um sich die beste Anschlussfinanzierung für Ihre Baufinanzierung zu sichern, sollten Sie einen Vergleich durchführen: Das Angebot einer Bank kann stark von demjenigen eines anderen Anbieters abweichen (z.B. der vorgeschlagene Zinssatz). Sie können unseren Forward-Rechner für Ihre Baufinanzierung nutzen oder sich ausführlich von unseren Baufinanzierungsexperten beraten lassen .
Wie lange dauert es, bis man für einen Immobilienkredit eine Zusage erhält?
Sind alle Unterlagen vollständig an die Bank weitergeleitet worden, kann diese den Darlehensantrag relativ schnell bearbeiten. Dann erhalten Sie im Idealfall innerhalb einer Woche eine Zusage für das gewünschte Darlehen. Bei Interhyp wissen Sie häufig bereits nach wenigen Tagen, ob eine Bank eine Finanzierung genehmigt oder nicht.
Gut zu wissen:
Um "Kurzschlusskäufe" bei Immobilien zu verhindern, hat der Gesetzgeber vorgeschrieben, dass der Erwerb einer Immobilie über einen Notar abgewickelt werden muss. Übernimmt ein Makler oder ein unabhängiger Berater die weitere Organisation des Kaufs, kann er dem Notar allerdings alle benötigten Unterlagen zukommen lassen, sodass es oft möglich ist, auch kurzfristig einen Termin beim Notar zu bekommen.
Interhyp empfiehlt, den Kaufvertrag erst nach endgültiger Kreditzusage durch die Bank zu schließen. Die Finanzierungsentscheidung kann erst getroffen werden, wenn der Bank alle Unterlagen vorliegen, etwa Daten und Informationen zur Immobilie, Einkommensverhältnisse und laufende Kosten. Schneller geht es mit einem Finanzierungsberater von Interhyp . Dieser bereitet die Unterlagen für den Darlehensantrag auf und leitet den Antrag zur Prüfung und Kreditentscheidung an die Bank weiter. Durch unsere enge Kooperation mit mehr als 500 Banken, verläuft der Finanzierungsprozess über Interhyp im Schnitt mindestens einen Tag schneller als üblich.
Wer hilft mir bei der Zusammenstellung meiner Unterlagen?
Unsere Mitarbeiter der Kundenbetreuung stehen Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite. Erreichbar sind sie per E-Mail kundenbetreuung@interhyp.de oder kostenlos per Telefon unter 0800 200 15 15 15 von Mo. - Fr., 8 bis 20 Uhr und Sa. von 9 bis 16 Uhr.
Übrigens
Nach Eingang Ihrer Finanzierungsanfrage wird sich Ihr persönlicher Finanzierungsberater innerhalb von 24 Stunden telefonisch bei Ihnen melden. Er wird Sie während Ihrer Finanzierung begleiten. Ihr Berater wird Ihnen helfen, die Unterlagen zu vervollständigen und Ihnen dann ein passendes Angebot für Ihren individuellen Finanzierungswunsch vorstellen. Selbstverständlich steht Ihnen Ihr Finanzierungsberater auch für alle weiteren Fragen zur Verfügung.
Worauf muss ich beim Vergleich verschiedener Finanzierungsangebote achten?
Ein Vergleich unterschiedlicher Angebote von Baufinanzierungen ist nur dann möglich, wenn die wichtigen Eckpunkte der Finanzierung absolut identisch sind. Dabei spielen folgende Dinge eine Rolle: die genaue Höhe des Finanzierungsbetrags, die Höhe der

Mit Tilgung ist der Anteil der monatlichen Rate gemeint, der sich auf das Abzahlen der Kreditschuld bezieht. Tilgungsrate und Tilgung können also synonym verwendet werden.

bzw . der Raten, Wünsche nach

Neben dem monatlich regelmäßigen Tilgungsanteil können Darlehensnehmer auch außerplanmäßig ihre Schulden reduzieren. Diese Sondertilgungen können die Gesamtlaufzeit verkürzen oder die regelmäßigen Darlehensraten reduzieren.

sowie die gewünschte

(=Sollzinsfestschreibung) Zeitspanne, für die im Darlehensvertrag der Solllzins fest zwischen Kreditinstitut und Kunde vereinbart ist. Der Sollzins ist dadurch gebunden. Nach Ablauf der Sollzinsfestschreibung kann das Kreditinstitut gewechselt oder der Zins bzw. Zinssatz neu verhandelt werden.

. Unsere Finanzierungsberater sind darin Experten, wir zeigen Ihnen gerne alle anfallenden Kosten und Gebühren und besprechen mit Ihnen die Konditionen.
Mit unserem Angebotsvergleichsrechner können Sie zwei Finanzierungsangebote miteinander vergleichen und den idealen Kredit für sich finden.
Wie geht es weiter, wenn wir Ihre Finanzierungsanfrage erhalten haben?
Sobald Ihre Anfrage bei uns eingegangen ist, meldet sich wenige Stunden später ihr persönlicher Finanzierungsberater bei Ihnen. Dieser begleitet Sie während der gesamten Finanzierungsphase.
Für Ihr individuelles Finanzierungsangebot benötigen wir von Ihnen einige Unterlagen, anhand derer wir die Angaben in Ihrer Finanzierungsanfrage überprüfen können. Welche Unterlagen wir benötigen, können Sie der Unterlagenliste entnehmen, die ein Bestandteil des Ausdrucks Ihrer Finanzierungsanfrage ist.
Wenn Sie Ihre Finanzierungsanfrage lieber persönlich stellen möchten, persönliche Beratung wünschen oder andere Fragen haben, stehen Ihnen die Finanzierungsspezialisten an einem unserer über 100 Standorte gerne zur Verfügung. Vereinbaren Sie einfach einen persönlichen Kundentermin .
Ein Tipp:
Je schneller die Bank die vollständigen Unterlagen erhält, desto schneller kann sie Ihnen eine Finanzierungszusage geben. Wenn Sie eine schnelle Entscheidung bei der Baufinanzierung benötigen, schicken Sie uns bitte die Unterlagen am besten gleich nach Ausfüllen der Anfrage zu (Kopien sind ausreichend). Wir machen uns einen Überblick, nehmen dann Kontakt mit Ihnen auf, um alle weiteren Fragen (

Bei einer Anschlussfinanzierung wird ein bestehendes Darlehen durch ein neues abgelöst. Wenn das neue Darlehen bei der gleichen Bank aufgenommen wird, spricht man auch von einer Prolongation. Eine Umschuldung wird vorgenommen, wenn der Kreditnehmer die Bank wechselt.

,

Bei einer Umschuldung wird für eine Anschlussfinanzierung der Darlehensgeber gewechselt. Nach Ablauf der Sollzinsbindung ist dies völlig unproblematisch und kostengünstig. Während der Sollzinsbindung könnte die Vorfälligkeitsentschädigung hingegen die angestrebte Zinsersparnis zunichte machen.

etc.) in einer persönlichen Beratung zu klären.
Welche Unterlagen brauche ich, um ein persönliches Angebot zu bekommen?
Der Kreditgeber ist gesetzlich zur Einholung von Unterlagen über das Objekt sowie über Ihre persönliche Einkommens- und Vermögenssituation verpflichtet, bevor er Ihr Darlehen auszahlen kann. Die tatsächlich erforderlichen Unterlagen für die Immobilienfinanzierung richten sich nach Ihrer beruflichen Situation (selbständig oder angestellt), der Art des Objekts (Haus oder Wohnung) und dem Finanzierungszweck (Kauf, Bau, Anschlussfinanzierung, Umbau oder Kapitalbeschaffung) und werden von der Bank entsprechend Ihrer Finanzierungsanfrage zusammengestellt.
Die Unterlagenliste erhalten Sie als Anlage, wenn Sie bei uns eine Finanzierungsanfrage gestellt haben. Bei weiteren Fragen bezüglich der Unterlagen können Sie gerne Kontakt zu unserem Kundenservice aufnehmen. Dort erhalten Sie aktuelle Informationen rund um die Finanzierung. Hier finden Sie zudem eine Checkliste aller benötigten Unterlagen.
Kann ich auch eine Immobilie im Ausland (z.B. ein Ferienhaus) finanzieren?
Ja, Sie können Ihre Immobilie im Ausland unmittelbar über Interhyp finanzieren, wenn das Darlehen durch eine

Eine Grundschuld wird meist zugunsten eines Gläubigers in das Grundbuch eingetragen. Damit sichert dieser seine Forderungen gegenüber dem Eigentümer ab. Die Grundschuld ist somit ein Pfandrecht an einer Immobilie. Sie ist abstrakt, dass heißt, dass sie auch ohne Bestehen einer bestimmten Forderung im Grundbuch aufgeführt sein kann.

auf eine in Deutschland befindliche Immobilie abgesichert werden kann. Die deutsche Immobilie gilt in diesen Fällen als Sicherheit für die Finanzierung der Auslandsimmobilie. Egal an welchem Ort Sie kaufen oder bauen möchten, wir ermöglichen Ihnen Ihre Traumimmobilie in Spanien, Frankreich oder in vielen anderen Ländern mithilfe einer optimal an Ihre Situation angepassten Immobilienfinanzierung. Wir beraten Sie gerne über alle anfallenden Kosten beim Kauf bzw. Bau einer Immobilie im Ausland.
Wer kann einen Kredit oder ein Darlehen beantragen?
Darlehens- und Kreditverträge können grundsätzlich von jeder voll geschäftsfähigen Person geschlossen werden: Jeder, der das 18. Lebensjahr vollendet hat, kann also Kredite beantragen. Das bedeutet aber natürlich nicht, dass auch automatisch jeder Volljährige ein Darlehen von einer Bank bewilligt bekommt. Denn die Banken möchten sichergehen, dass ein gewährter Kredit auch vom Kreditnehmer zurückgezahlt wird.
Um die Chance auf ein Darlehen zu bekommen, müssen Sie der Bank in der Regel nachweisen, dass Sie über ein regelmäßiges und sicheres Einkommen verfügen etwa mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag. Zudem müssen Sie offenlegen, welche laufenden Kosten Sie monatlich haben. Denn hieraus ergibt sich, wie viel Geld sie monatlich für die Rückzahlung aufwenden können. Nutzen Sie dazu unseren Haushaltsrechner . Ein regelmäßiges Einkommen ist die Voraussetzung für eine Kreditvergabe. Darüber hinaus wird die Bank bei Wirtschaftsauskunfteien wie der

Die Schutzgemeinschaft für Allgemeine Kreditsicherung wird mit Schufa abgekürzt. Die Schufa erhält von den ihr angeschlossenen Instituten Informationen zur Beurteilung der Bonität der Kreditnehmer. Diese Informationen stellt sie den Banken auf Anfrage zur Verfügung - selbstverständlich unter der strengen Beachtung des Datenschutzes.

Informationen über Sie einholen. So kann sie prüfen, ob Sie Ihren früheren Zahlungsverpflichtungen nachgekommen sind, oder ob es bereits finanzielle Probleme oder Schwierigkeiten mit einem Kredit gab. Aus diesen Daten und möglichen Sicherheiten, die Sie stellen, errechnen Banken auch den Zinssatz für den Kredit – je riskanter der Kredit für die Bank ist, desto höher fallen die Zinsen aus.
Entscheidend sind die finanziellen Voraussetzungen. Daher haben es Personen ohne festes Einkommen in der Regel schwerer, einen Kredit zu kommen. Hierzu zählen beispielsweise Arbeitslose, aber auch bei Selbständigen, insbesondere bei Existenzgründern, werden Kreditanträge zum Teil von Banken abgelehnt. Ein möglicher Ausweg sind in diesem Fall Sicherheiten wie etwa Immobilien oder private Kapitallebensversicherungen. Hat die Bank nämlich die Gewissheit, dass im Fall der Fälle ein weiterer Wert bereitsteht, aus dem der Kredit abgezahlt werden kann, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass eine Bank ein unregelmäßiges Einkommen für eine Kreditvergabe akzeptiert. Trotzdem wird die Bank auch hier sehr genau Einnahmen und Ausgaben des Antragstellers vor der Kreditvergabe abwägen, um eine monatliche Zahlungsrate zu finden, die der Kreditnehmer auch tatsächlich bewältigen kann.
Lassen Sie sich von unseren Experten beraten , welche Möglichkeiten Sie bei der Kreditvergabe als potentieller Kreditnehmer haben, und wie Sie die besten Konditionen bezüglich

Das für die Überlassung des Darlehens vom Darlehensnehmer an den Darlehensgeber zu entrichtende Entgelt. Üblicherweise wird dieses als Prozentsatz vom Nominalbetrag des Darlehens angegeben, dem so genannten Nominalzinssatz.

,

Mit Tilgung ist der Anteil der monatlichen Rate gemeint, der sich auf das Abzahlen der Kreditschuld bezieht. Tilgungsrate und Tilgung können also synonym verwendet werden.

und

Die Laufzeit eines Darlehens umfasst den Zeitraum von der Auszahlung bis zur vollständigen Rückzahlung. Die Laufzeit ist abhängig vom Tilgungssatz und vom Sollzinssatz. Gerne wird der Begriff Laufzeit mit dem der Sollzinsbindung verwechselt. Diese beschreibt im Gegensatz zur Laufzeit lediglich den Zeitraum, für den die Zinsen fest vereinbart sind.

für sich finden.
Fallen beim Abschluss eines Darlehens über Interhyp Kosten an?
Interhyp stellt Ihnen keine Gebühren für die Vermittlung der Finanzierung in Rechnung. Schließen Sie ein von uns vermitteltes Darlehen ab, erhalten wir eine Vergütung von dem Darlehensgeber, mit dem Sie Ihren Vertrag geschlossen haben.
Gut zu wissen:
Die besten Konditionen erhalten Sie durch einen Vergleich von verschiedenen Darlehensgebern. Welche Bank am besten zu Ihrem Vorhaben passt, finden Sie in unserem Marktvergleich in Interhyp Home heraus. Alternativ können Sie sich persönlich und unverbindlich von einem unserer Experten beraten lassen .
Welche Kosten fallen bei einem Immobilienerwerb neben dem Kaufpreis an ?
Die am häufigsten auftretenden Kosten neben dem Kaufpreis der Immobilie sind die Kaufpreisnebenkosten. Zu diesen Nebenkosten gehören
  • die

    Steuerliche Belastung beim Kauf bebauter und unbebauter Grundstücke. Diese kann zwischen 3,5 - 5 % des Kaufpreises betragen. Auskunft über die genaue Höhe erteilt das örtliche Finanzamt.

    : 3,50 — 6,5 Prozent
  • Notar- und Grundbuchkosten: ca. 1,5 bis 2 Prozent je nach Notar
  • Entgelt, das für die Vermittlung von Immobilien an einen Makler gezahlt werden muss. Die Höhe der Provision wird frei vereinbart und liegt in der Regel zwischen 3 % und 6 % zzgl. MwSt des Kaufpreises.

    bei einem Kauf über Makler: Die Gebühren liegen in der Regel zwischen 3,57 Prozent bis 7,14 Prozent des Kaufpreises. Ab Januar 2021 wird die Maklerprovision zwischen Verkäufer und Käufer geteilt. Das neue Gesetz sieht vor, dass Käufer nur noch maximal die Hälfte der Gebühr übernehmen müssen. Die Höhe der

    Lohn eines Maklers für einen Vertragsabschluss. Übliche Provisionssätze bei Vermietungen liegen bei ein bis zwei Monatsmieten. Bei Grundstücks- oder Immobilienvermittlungen werden 3 % bis 6 % des Kaufpreises fällig.

    hängt auch vom Bundesland ab, in dem eine Immobilie gekauft wird.
In speziellen Fällen kommen beim Immobilienkauf weitere Kosten neben Grunderwerbsteuer, Notarkosten und Maklerprovision auf Sie zu. Dazu zählen zum Beispiel Schätzkosten vom Sachverständigen,

Ausgleich für den zusätzlichen Aufwand eines Kreditinstituts, wenn das Darlehen auf Wunsch des Kunden in mehreren Teilen (z. B. nach Baufortschritt) ausgezahlt wird. Dieser Zuschlag variiert je nach Bank: Während manche Institute nichts berechnen, können bei anderen zwischen 50,- und 100,- Euro fällig werden.

und

Entgelt für die vom Kreditinstitut bereitgestellten und vom Darlehensnehmer noch nicht in Anspruch genommenen Darlehen oder Darlehensteile. Der Bereitstellungszins beträgt in der Regel 3 % p.a. bzw. 0,25 % monatlich.

im Zuge der Baufinanzierung bzw. Immobilienfinanzierung an.
Die gesamte Dienstleistung von Interhyp ist für Sie als Kunde komplett kostenfrei. Lassen Sie sich unverbindlich vor dem Hauskauf beraten und sich von unseren Finanzierungsexperten ein Angebot mit einer vollständigen Kostenaufstellung geben. Weitere Informationen rund um die Finanzierung Ihrer Immobilie finden Sie in unserem Ratgeber .
Was sind die wichtigsten Punkte bei der Immobilienfinanzierung?
Eine Immobilienfinanzierung ist für die meisten Menschen die größte finanzielle Anschaffung ihres Lebens. Angesichts der langen Laufzeiten von 10, 20 Jahren oder länger sollten Sie deshalb von Anfang an gut planen.
Bevor der

Darlehensantrag oder Kreditantrag bedeutet das offizielle Nachfragen bei einer Bank um einen Kredit. Wer also einen Kredit aufnehmen möchte, muss einen formellen Antrag stellen, und die Bank, Sparkasse oder Versicherung prüft dann, ob sie dem Antragsteller das Geld leiht.

erstellt und eingereicht wird, sollten zunächst die individuellen finanziellen Möglichkeiten berechnet werden. Um festzustellen, wie hoch die monatliche Rate der Baufinanzierung sein kann, sollten Sie eine sogenannte Haushaltsrechnung aufstellen. Diese besteht aus Ihren Einnahmen wie Einkommen, eventuell Vermietung und ihren fixen monatlichen Ausgaben. Nutzen Sie dafür unseren Haushaltsrechner .

Entgelt für die vom Kreditinstitut bereitgestellten und vom Darlehensnehmer noch nicht in Anspruch genommenen Darlehen oder Darlehensteile. Der Bereitstellungszins beträgt in der Regel 3 % p.a. bzw. 0,25 % monatlich.

Beim Bau einer Immobilie kann sich der Baubeginn aufgrund verschiedener Ursachen schnell verzögern. Daher sollten Sie darauf achten, dass möglichst lange keine Bereitstellungszinsen für Ihr Darlehen anfallen.

Mit Tilgung ist der Anteil der monatlichen Rate gemeint, der sich auf das Abzahlen der Kreditschuld bezieht. Tilgungsrate und Tilgung können also synonym verwendet werden.

Beschäftigen Sie sich frühzeitig mit der Frage, wann Sie Ihr Darlehen zurückgezahlt haben, also schuldenfrei sein wollen. Grundsätzlich ist eine anfänglich hohe Tilgungsrate (mindestens 2%) empfehlenswert. Nutzen Sie auch - wenn möglich - vorhandenes

Eigene Vermögenswerte, die für die Immobilienfinanzierung eingesetzt werden. Zum Eigenkapital zählen: Bargeld, Bank- und Sparguthaben, Wertpapiere, eigenes unbelastetes Grundstück, Bausparguthaben und Eigenleistungen.

, um die Höhe der Darlehenssumme gering zu halten.

(= Zinsfestschreibung) Der Begriff der Zinsbindung wurde durch das Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherkreditrichtlinie ersetzt durch den Begriff "Sollzinsfestschreibung". Der Sollzins ist dadurch gebunden.

In Zeiten niedriger Zinsen ist es ratsam, eine lange

Der Gesetzgeber hat den Begriff der Zinsbindungsfrist durch den Begriff "Sollzinsfestschreibung" ersetzt.

zu vereinbaren. So sichern Sie sich einen dauerhaft niedrigen Zinssatz für Ihre Immobilienfinanzierung. Zudem können Sie sich über ein

Darlehen, mit dem sich ein Darlehensnehmer bereits heute einen Zinssatz für ein Darlehen in der Zukunft sichert. Voraussetzung für die Aufnahme eines Forward-Darlehens ist das Vorhandensein einer Immobilie, über die eine Besicherung erfolgen kann. Häufig wird diese Darlehensform genutzt, wenn die Sollzinsbindung des bestehenden Darlehens erst in zwölf bis 60 Monaten ausläuft, das aktuelle Zinsniveau jedoch gesichert werden soll. Für Forward-Darlehen werden je nach Dauer der "Aufschubzeit" Zinsaufschläge berechnet. Es fallen keine Bereitstellungszinsen an.

Sehen Sie sich unser Erklärvideo zum Forward-Darlehen an und erfahren Sie, wie Sie als Eigenheimbesitzer bei Ihrer Anschlussfinanzierung richtig Geld sparen können.

Zum Erklärvideo

frühzeitig günstige Zinskonditionen für die Anschlussfinanzierung festschreiben lassen. Ein besonders hohes Maß an Planungssicherheit bieten sogenannte

Wer finanziell den nötigen Spielraum hat, überlegt mitunter auch zuerst, wie lange er seinen Kredit eigentlich abzahlen möchte. Dieses sogenannte Volltilgerdarlehen bietet ein hohes Maß an Planungssicherheit, weil sich eben die monatliche Rate aus dem vorher festgelegten Zeitrahmen ergibt.

. Dabei legen Sie erst einen Tilgungszeitraum fest und errechnen daraus die monatliche Rate. Vor allem in Niedrigzinsphasen ist ein Volltilgerdarlehen attraktiv.

Bei einer Anschlussfinanzierung wird ein bestehendes Darlehen durch ein neues abgelöst. Wenn das neue Darlehen bei der gleichen Bank aufgenommen wird, spricht man auch von einer Prolongation. Eine Umschuldung wird vorgenommen, wenn der Kreditnehmer die Bank wechselt.

Die meisten Darlehen sind nach Ablauf der

(=Sollzinsfestschreibung) Zeitspanne, für die im Darlehensvertrag der Solllzins fest zwischen Kreditinstitut und Kunde vereinbart ist. Der Sollzins ist dadurch gebunden. Nach Ablauf der Sollzinsfestschreibung kann das Kreditinstitut gewechselt oder der Zins bzw. Zinssatz neu verhandelt werden.

noch nicht abbezahlt. Kümmern Sie sich rechtzeitig vor Ende der Zinsbindungsfrist um Ihre Anschlussfinanzierung. Möglicherweise lohnt es sich für Sie, ein Forward-Darlehen abzuschließen.

(=Sollzinsfestschreibung) Zeitspanne, für die im Darlehensvertrag der Solllzins fest zwischen Kreditinstitut und Kunde vereinbart ist. Der Sollzins ist dadurch gebunden. Nach Ablauf der Sollzinsfestschreibung kann das Kreditinstitut gewechselt oder der Zins bzw. Zinssatz neu verhandelt werden.

Wenn Sie es schaffen, neben der Tilgung jeden Monat noch etwas Geld zur Seite zu legen, können Sie einen Teil davon für Sondertilgungen nutzen. Häufig sind diese bei Immobilienfinanzierungen bis zu einer gewissen Höhe kostenlos möglich. Durch eine Sondertilgung an die Bank senken Sie Ihre

Zu einem bestimmten Zeitpunkt noch nicht getilgter (zurückgezahlter) Teil eines Darlehens. Die Höhe der jeweiligen Restschuld kann anhand eines Tilgungsplans festgestellt werden.

, die verbleibende Laufzeit und die Zinskosten.
Expertenvergleich
Eine Immobilienfinanzierung ist komplex, das wissen wir. Deshalb stehen unsere professionellen Finanzierungsberater an Ihrer Seite, damit wir für Sie die Konditionen heraussuchen, die am besten auf Ihre Situation zugeschnitten sind.
Wie viel Haus kann ich mir leisten?
Träume sind - leider - oft Schäume. Wer mit dem Gedanken spielt, ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen, lässt sich möglicherweise auch dazu verleiten, Objekte anzusehen, die zwar den eigenen Wunschträumen entsprechen, dem persönlichen Geldbeutel leider nicht. Wir empfehlen unseren Kunden zunächst einmal zu ermitteln, wie viel Geld Ihnen tatsächlich für den Kauf - oder auch den Bau - einer Immobilie zur Verfügung steht. Also: Was kann ich mir tatsächlich leisten? Umso wichtiger wird dieser anfängliche Kassensturz, wenn Sie über wenig

Eigene Vermögenswerte, die für die Immobilienfinanzierung eingesetzt werden. Zum Eigenkapital zählen: Bargeld, Bank- und Sparguthaben, Wertpapiere, eigenes unbelastetes Grundstück, Bausparguthaben und Eigenleistungen.

verfügen und den gesamten Kaufpreis oder einen Großteil davon über ein Immobiliendarlehen finanzieren wollen. Nutzen Sie unseren Budgetrechner .
Mit einem Baufinanzierungsrechner können Sie anhand weniger Angaben die voraussichtliche monatliche Rückzahlungsrate ermitteln. Damit lässt sich vorab genau kalkulieren, was Sie sich leisten können. Die berechneten Werte sind zwar nicht immer auf den Cent genau, da auch individuelle Faktoren in die Berechnungen der Banken einfließen, sie vermitteln Ihnen aber, mit welchen monatlichen Belastungen Sie bei einer bestimmten Finanzierungsvariante zu rechnen haben. Zudem erhalten Sie auch einen Ausblick auf die mögliche

Zu einem bestimmten Zeitpunkt noch nicht getilgter (zurückgezahlter) Teil eines Darlehens. Die Höhe der jeweiligen Restschuld kann anhand eines Tilgungsplans festgestellt werden.

nach Ende der ersten Zinsbindungsphase, und wie hoch bei steigenden Zinsen die monatliche

Die Kreditrate nennt man den Betrag, den ein Kunde, Kreditnehmer, an Banken, Versicherung oder Sparkasse, den Kreditgeber, regelmäßig, meist monatlich, zurückzahlt. Sie setzt sich dabei aus dem Zins und aus der Tilgung zusammen.

bei der

Bei einer Anschlussfinanzierung wird ein bestehendes Darlehen durch ein neues abgelöst. Wenn das neue Darlehen bei der gleichen Bank aufgenommen wird, spricht man auch von einer Prolongation. Eine Umschuldung wird vorgenommen, wenn der Kreditnehmer die Bank wechselt.

ausfallen kann.
Anhand dieser beiden monatlichen Raten können Sie nun abschätzen, ob eine bestimmte Finanzierung für Sie infrage kommt. Als Faustregel gilt, dass die monatliche Rate nicht mehr als 40 Prozent des frei zur Verfügung stehenden Einkommens ausmachen sollte. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Sie die Raten auch bei finanziellen Engpässen oder unerwartet auftretenden Kosten noch zahlen können. Übersteigt zum Beispiel die ermittelte Rate für die

Bei einer Anschlussfinanzierung wird ein bestehendes Darlehen durch ein neues abgelöst. Wenn das neue Darlehen bei der gleichen Bank aufgenommen wird, spricht man auch von einer Prolongation. Eine Umschuldung wird vorgenommen, wenn der Kreditnehmer die Bank wechselt.

, bei der ein gestiegener Zinssatz zugrunde gelegt wird, diese 40-Prozent-Marke, sollten Sie die entsprechende Finanzierung noch einmal überdenken.
Zwar ist es verlockend, höhere Raten zu vereinbaren, um etwa mehr Kapital zur Verfügung zu haben oder schneller schuldenfrei zu werden, aber Sie sollten sich nicht von Ihrem finanziellen Spielraum täuschen lassen. Im Augenblick mag eine höhere monatliche Rate vertretbar sein. Was aber, wenn Sie aufgrund der Geburt eines Kindes beruflich kürzertreten wollen? Angesichts der langen Laufzeiten bei einer Immobilienfinanzierung können sich die Lebensumstände in einer Weise ändern, die zu Beginn der

Die Laufzeit eines Darlehens umfasst den Zeitraum von der Auszahlung bis zur vollständigen Rückzahlung. Die Laufzeit ist abhängig vom Tilgungssatz und vom Sollzinssatz. Gerne wird der Begriff Laufzeit mit dem der Sollzinsbindung verwechselt. Diese beschreibt im Gegensatz zur Laufzeit lediglich den Zeitraum, für den die Zinsen fest vereinbart sind.

nicht absehbar ist. Unerwartete Ausgaben können den Finanzierungsplan durcheinanderbringen und Kosten erhöhen. Daher empfehlen wir unseren Kunden, lieber etwas konservativer zu rechnen.
Unsere erfahrenen Fachleute von Interhyp beraten Sie gerne . Wir freuen uns über den persönlichen Kontakt zu Ihnen.
Was ist im Rahmen der Immobilienfinanzierung möglich?
Eine Immobilienfinanzierung hat viele verschiedene Parameter, die unterschiedlich ins Gewicht fallen können. Aus diesem Grund ist sie für den Laien meistens auch komplex und nicht immer auf den ersten Blick nachvollziehbar. Nicht nur das

Eigene Vermögenswerte, die für die Immobilienfinanzierung eingesetzt werden. Zum Eigenkapital zählen: Bargeld, Bank- und Sparguthaben, Wertpapiere, eigenes unbelastetes Grundstück, Bausparguthaben und Eigenleistungen.

spielt bei der Finanzierung des Darlehens eine Rolle, auch

Mit Tilgung ist der Anteil der monatlichen Rate gemeint, der sich auf das Abzahlen der Kreditschuld bezieht. Tilgungsrate und Tilgung können also synonym verwendet werden.

,

Das für die Überlassung des Darlehens vom Darlehensnehmer an den Darlehensgeber zu entrichtende Entgelt. Üblicherweise wird dieses als Prozentsatz vom Nominalbetrag des Darlehens angegeben, dem so genannten Nominalzinssatz.

und

Die Laufzeit eines Darlehens umfasst den Zeitraum von der Auszahlung bis zur vollständigen Rückzahlung. Die Laufzeit ist abhängig vom Tilgungssatz und vom Sollzinssatz. Gerne wird der Begriff Laufzeit mit dem der Sollzinsbindung verwechselt. Diese beschreibt im Gegensatz zur Laufzeit lediglich den Zeitraum, für den die Zinsen fest vereinbart sind.

sind bei der Aufnahme eines Kredits ausschlaggebend für die Gesamtkosten.
Vertragskonditionen
Bereits beim klassischen

Langfristiges Darlehen, welches vom Darlehensnehmer in konstanten Kreditraten (der so genannten Annuität) zurückgezahlt wird. Die Annuität besteht aus Zins und Tilgung. Während der Laufzeit verringert sich der Zinsanteil der Rate, während der Tilgungsanteil durch den ersparten Zinsanteil steigt.

mit fester monatlicher Rate stehen Ihnen mit Optionen für einen

Wenn man die Höhe seiner Tilgung ändern möchte, nennt sich das Tilgungssatzwechsel. Die Tilgungshöhe ist entscheidend für die Geschwindigkeit, mit der ein Kredit zurückgezahlt wird. Ein Grund für einen Tilgungssatzwechsel kann sein, dass eine junge Familie die Rate senken möchte, wenn ein Elternteil in Elternzeit geht. Tilgungssatzwechsel sind aber nicht bei jeder Bank möglich, sie sind auch vorher im Kreditvertrag festgehalten.

, eine

Wenige Banken bieten beispielsweise nach der Geburt eines Kindes an, die Tilgung für einige Zeit auszusetzen und nur noch die Zinsen zu bezahlen. Damit bleibt die Restschuld zwar bestehen, aber man hat über einen gewissen Zeitraum eine niedrigere monatliche Rate zu zahlen.

und

Neben dem monatlich regelmäßigen Tilgungsanteil können Darlehensnehmer auch außerplanmäßig ihre Schulden reduzieren. Diese Sondertilgungen können die Gesamtlaufzeit verkürzen oder die regelmäßigen Darlehensraten reduzieren.

sowie einer

Der Gesetzgeber hat den Begriff der Zinsbindungsfrist durch den Begriff "Sollzinsfestschreibung" ersetzt.

von fünf bis 30 Jahren zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung. Zudem gibt es noch andere Kreditvarianten wie beispielsweise das

Wer finanziell den nötigen Spielraum hat, überlegt mitunter auch zuerst, wie lange er seinen Kredit eigentlich abzahlen möchte. Dieses sogenannte Volltilgerdarlehen bietet ein hohes Maß an Planungssicherheit, weil sich eben die monatliche Rate aus dem vorher festgelegten Zeitrahmen ergibt.

. Dabei wird ein Tilgungszeitraum festgelegt, innerhalb dessen das Darlehen vollständig getilgt wird. Es gibt aber auch das Immobiliendarlehen mit variablem Zinssatz, bei dem der Zinssatz in der Regel alle drei oder sechs Monate angepasst wird.

In manchen Situationen kann es sich lohnen, die Baufinanzierung auf verschiedene Kreditgeber mit verschiedenen Laufzeiten und Konditionen aufzuteilen. Im Fachjargon wird von Tranchen gesprochen. Diese unterschiedlichen Darlehensteile können bei ein und derselben Bank liegen, aber auch bei unterschiedlichen Darlehensgebern.

In manchen Situationen kann es sich lohnen, die Baufinanzierung auf verschiedene Kreditgeber mit verschiedenen Laufzeiten und Konditionen aufzuteilen. Im Fachjargon wird von Tranchen gesprochen. Diese unterschiedlichen Darlehensteile können bei ein und derselben Bank liegen, aber auch bei unterschiedlichen Darlehensgebern.
Förderungen
In erster Linie spielen die Förderprogramme der KfW eine Rolle, bei denen vor allem der Erwerb von energieeffizientem Wohneigentum mit günstigen Krediten gefördert wird. Es gibt aber noch weitere Fördermittel von Bund und Ländern .

Bei einer Anschlussfinanzierung wird ein bestehendes Darlehen durch ein neues abgelöst. Wenn das neue Darlehen bei der gleichen Bank aufgenommen wird, spricht man auch von einer Prolongation. Eine Umschuldung wird vorgenommen, wenn der Kreditnehmer die Bank wechselt.

Immobiliendarlehen sind im Normalfall nicht bis zum Ende der ersten Zinsbindungsphase zurückgezahlt. Unsere Berater unterstützen Sie deshalb auch bei der Anschlussfinanzierung. Sie können beispielsweise einen Bausparvertrag zu Beginn des Darlehens als Sicherheit bei der Anschlussfinanzierung nutzen, dann fällt der Zinssatz niedriger aus. Mit einem

Darlehen, mit dem sich ein Darlehensnehmer bereits heute einen Zinssatz für ein Darlehen in der Zukunft sichert. Voraussetzung für die Aufnahme eines Forward-Darlehens ist das Vorhandensein einer Immobilie, über die eine Besicherung erfolgen kann. Häufig wird diese Darlehensform genutzt, wenn die Sollzinsbindung des bestehenden Darlehens erst in zwölf bis 60 Monaten ausläuft, das aktuelle Zinsniveau jedoch gesichert werden soll. Für Forward-Darlehen werden je nach Dauer der "Aufschubzeit" Zinsaufschläge berechnet. Es fallen keine Bereitstellungszinsen an.

Sehen Sie sich unser Erklärvideo zum Forward-Darlehen an und erfahren Sie, wie Sie als Eigenheimbesitzer bei Ihrer Anschlussfinanzierung richtig Geld sparen können.

Zum Erklärvideo

können Sie sich bei einem aktuell niedrigen Zinssatz auch während der ersten Zinsbindungsphase im Voraus günstige Zinsen für die Anschlussfinanzierung sichern.
Modernisierung
Eine Immobilienfinanzierung bedeutet nicht automatisch den Bau oder Kauf einer Immobilie. Eventuell wollen Sie nur einen Anbau vornehmen oder Ihre Immobilie modernisieren: Selbstverständlich helfen Ihnen unsere Berater von Interhyp auch hier gerne weiter. Zudem zeigen wir Ihnen mögliche Alternativen zur Immobilienfinanzierung. Bei kleineren Arbeiten an der Immobilie kann es nämlich sinnvoller sein, einen regulären Ratenkredit statt einer Immobilienfinanzierung aufzunehmen.
Nutzen Sie die gesamte Bandbreite der Immobilienfinanzierung: Interhyp ist der führende Vermittler für private Immobilienfinanzierung, wir vergleichen für Sie die Angebote von rund 500 Banken und Versicherungen. Auf diese Weise bieten wir Ihnen nicht nur eine Vielzahl von Finanzierungsvarianten, wir helfen Ihnen auch, das individuell für Sie passende Angebot zu finden.
Für wen kommt eine Baufinanzierung infrage?
Prinzipiell kann jeder einen Kredit für die Finanzierung von Wohneigentum von Banken beantragen und bekommen – Volljährigkeit vorausgesetzt. Es gibt allerdings kein Recht auf die Vergabe von Darlehen, denn jeder Bank steht es frei, sich ihre Vertragspartner für die Finanzierung von Immobilien auszusuchen. Alle Darlehensverträge werden zwischen den Vertragspartnern frei ausgehandelt.
Allerdings richten sich die Kreditinstitute bei der Vergabe von Baudarlehen nach bestimmten Kriterien wie der

Wenn eine Darlehensgewährung unter persönlichen und sachlichen Gesichtspunkten vertretbar ist, spricht man von Bonität bzw. Kreditwürdigkeit. Um die persönliche Bonität des Darlehensnehmers zu beurteilen, wird vor allem eine Schufa-Auskunft herangezogen. Die sachliche Bonität wird hingegen anhand sämtlicher Unterlagen über das Einkommen und die Ausgaben geprüft.

des Kunden oder dem

Vom jeweiligen Finanzierungsinstitut festgelegte Größe unterhalb des Verkehrswertes einer Immobilie. Der Beleihungswert entspricht in der Regel dem Wert, der unter normalen Umständen bei einem späteren Verkauf jederzeit erzielt werden kann.

Beleihungswert = Verkehrswert - Sicherheitsabschlag
der Immobilie. Denn die Sicherheit für Banken, dass der Kredit für ein Eigenheim letztlich auch zurückgezahlt wird, misst sich zum Beispiel neben dem vorhandenen

Eigene Vermögenswerte, die für die Immobilienfinanzierung eingesetzt werden. Zum Eigenkapital zählen: Bargeld, Bank- und Sparguthaben, Wertpapiere, eigenes unbelastetes Grundstück, Bausparguthaben und Eigenleistungen.

auch an der Bonität des Kunden. Wenn ein Kunde beispielsweise über viel Eigenkapital verfügt und gleichzeitig ein sicheres und hohes Einkommen hat, kann er sich günstige Konditionen in Bezug auf

Das für die Überlassung des Darlehens vom Darlehensnehmer an den Darlehensgeber zu entrichtende Entgelt. Üblicherweise wird dieses als Prozentsatz vom Nominalbetrag des Darlehens angegeben, dem so genannten Nominalzinssatz.

,

Mit Tilgung ist der Anteil der monatlichen Rate gemeint, der sich auf das Abzahlen der Kreditschuld bezieht. Tilgungsrate und Tilgung können also synonym verwendet werden.

und

Die Kreditrate nennt man den Betrag, den ein Kunde, Kreditnehmer, an Banken, Versicherung oder Sparkasse, den Kreditgeber, regelmäßig, meist monatlich, zurückzahlt. Sie setzt sich dabei aus dem Zins und aus der Tilgung zusammen.

bei der Bank sichern. Denn er gilt als begehrter Kunde bei Banken und Finanzinstituten, die untereinander im Wettbewerb stehen. Somit kann er bei der Beratung bessere Bedingungen (z.B. einen günstigen Prozent-Satz der Zinsen) für die Finanzierung der Immobilie fordern.
Unsere Berater von Interhyp berücksichtigen Ihre finanzielle Situation bei der Auswahl eines Angebotes für eine Baufinanzierung, sodass Sie ein Darlehen zu für Sie optimalen und sinnvollen Konditionen erhalten. Informationen für Ihre Immobilienfinanzierung, aber auch für eine sinnvolle Anschlussfinanzierung finden Sie in unserem Ratgeber .