Interhyp in der Presse

Finanzierungsvolumen erreicht 1,339 Mrd. Euro

(München, 10. Mai 2007) Auch im ersten Quartal 2007 baut die Interhyp AG, Deutschlands größter unabhängiger Anbieter privater Baufinanzierungen, ihre Position weiter aus: Das vermittelte Baufinanzierungsvolumen stieg um 21 Prozent auf 1,339 Mrd. Euro (1. Quartal 2006: 1,105 Mrd. Euro). Davon entfielen 406 Mio. Euro auf das Vermittlergeschäft Prohyp. Der Rohertrag, d.h. die nach Abzug von Zahlungen an Partner im Vermittlergeschäft erzielten Provisionseinnahmen, wuchs um 16 Prozent auf 16,4 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 14,2 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) hat sich gegenüber dem ersten Quartal 2006 (5,0 Mio. Euro) um 21 Prozent auf 6,1 Mio. Euro verbessert. Das entspricht einer EBIT-Marge von 37,3 Prozent. Der Nachsteuergewinn lag im ersten Quartal 2007 bei 3,9 Mio. Euro - ein Plus von 29 Prozent gegenüber dem Vorjahr (3,0 Mio. Euro).

"Mit 1,3 Mrd. Euro haben wir im ersten Quartal 2007 ein Finanzierungsvolumen erreicht, das noch 2004 den Wert für das Gesamtjahr darstellte", sagt Robert Haselsteiner, Gründer und Co-CEO der Interhyp AG, und ergänzt: "Diese Dynamik und das anhaltende Wachstum auf dem erreichten hohen Niveau zeigen den Zuspruch für unser Geschäftsmodell: Kunden wollen auch in der Baufinanzierung eine breite und unabhängige Produktauswahl, kompetente Beratung vom Spezialisten und beste Konditionen."

Der Ausbau des Niederlassungsnetzes schreitet dabei wie geplant voran: Im März und April kamen die Standorte Mannheim, Wiesbaden und Hannover hinzu, so dass nun 11 der geplanten 17 Niederlassungen operativ sind. Mit dem anhaltenden Ausbau der Aktivitäten geht ein weiterer Anstieg des Marktanteils einher, der per Ende des ersten Quartals bei 2,88 Prozent liegt.

Für das Gesamtjahr 2007 bestätigt die Interhyp AG damit ihre Prognose, nach der ein Finanzierungsvolumen von mindestens 6 Mrd. Euro, ein Rohertrag von mehr als 80 Mio. Euro und ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von rund 32 Mio. Euro als realistisch angesehen wird. Den Jahresüberschuss erwartet das Unternehmen bei rund 19 Mio. Euro.