Interhyp in der Presse

Interhyp passt die Prognose für das Gesamtjahr 2007 den Rahmenbedingungen an

(München, 13. September 2007) Einhergehend mit einem nochmals schwierigeren Marktumfeld für private Wohnimmobilien und einer entsprechend schwächer als erwarteten Nachfrage passt die Interhyp AG, Deutschlands führender unabhängiger Anbieter privater Baufinanzierungen, ihre Prognose für 2007 an: Das Unternehmen erwartet unter diesen Rahmenbedingungen für das Gesamtjahr nunmehr ein Finanzierungsvolumen von rund 5,7 Milliarden Euro (bisher: mehr als 6 Mrd. Euro), einen Rohertrag von rund 75 Millionen Euro (bisher: über 80 Mio. Euro) und ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von rund 27 Millionen Euro (bisher: rund 32 Mio. Euro). Auch mit der angepassten Prognose erreicht Interhyp im Vergleich zum Vorjahr beim Finanzierungsvolumen ein Wachstum von rund 30 Prozent.

„Die an und für sich guten Parameter für den Erwerb privater Wohnimmobilien werden von den Verbrauchern derzeit zu wenig genutzt. Ein wieder schwächeres Konsumklima und eine zurückhaltendere Einkommenserwartung der Verbraucher schlagen sich offenbar auch in großer Verunsicherung beim Immobilienerwerb nieder. Diesen Marktgegebenheiten können auch wir uns nicht völlig entziehen“, erklärt Robert Haselsteiner, Gründer und Co-CEO der Interhyp AG, und ergänzt: „Dass wir dennoch gegenüber dem Vorjahr deutlich zulegen, zeigt abermals die Stärke unseres Modells. Gleichzeitig erreichen wir mit der Eröffnung der 16. und 17. Niederlassung in den nächsten Wochen eine noch stärkere Präsenz vor Ort und sichern uns zudem mit dem konsequenten Ausbau unserer Kooperationen im institutionellen Bereich die Grundlagen für weiteres Wachstum.“