Zaghafte Konjunkturerholung und expansive Geldpolitik halten Bauzinsen tief

Goldener Herbst für Häuslebauer: Konditionen bewegen sich seit Wochen seitwärts / Unveränderte Zinspolitik der Notenbanken

Zuletzt aktualisiert am 06.10.2016

(München, 6. Oktober 2016) Für Immobilienkäufer mit Finanzierungsbedarf bleibt die Kreditaufnahme ein historisch günstiges Vergnügen. "Anfang Oktober erhalten Darlehensnehmer mit ausreichend Eigenkapital zehnjährige Baukredite bei Bestanbietern für unter 1 Prozent: ein goldener Herbst für Häuslebauer", sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG, Deutschlands größtem Vermittler privater Baufinanzierungen. Wie das Interhyp-Bauzins-Trendbarometer zeigt, sind höhere Zinsen erst längerfristig wahrscheinlich - vorausgesetzt die Konjunktur zieht an und die amerikanische Notenbank erhöht die Leitzinsen.

Hauptgrund für das anhaltende Zinstief bleibt die lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB), die bei ihrer jüngsten Sitzung das Anleihekaufprogramm sowie den Leitzins bestätigt hat, um Inflation und Konjunktur anzukurbeln. Denn: Die Preise in der Eurozone haben im September nur leicht zugelegt. Auch die Arbeitslosenquote verharrt im Euroraum bei rund zehn Prozent. "Diese Kombination der nur zaghaften Konjunkturerholung sowie der expansiven Geldpolitik führt seit Monaten zu dauerhaft niedrigen und teilweise negativen Renditen bei deutschen Staatsanleihen - wodurch Kreditinstitute günstig refinanzieren und günstige Kredite ausgeben können", erklärt Goris. Laut Interhyp-Bauzins-Trendbarometer ist erst dann mit einer Trendwende bei den Zinsen zu rechnen, wenn die amerikanische Notenbank den Leitzins sukzessive anhebt.

Immobilienkäufer nutzen das Zinsumfeld nach Expertenmeinung optimal, wenn sie die Ersparnis, die sich aus den niedrigen Kreditzinsen ergibt, in eine hohe Tilgung investieren. "Wir raten zu mindestens drei Prozent Anfangstilgung, um die Entschuldung schnell voranzutreiben", sagt Goris. Auch Volltilger-Kredite sind empfehlenswert - besonders für Darlehensnehmer, die sich absolute Kalkulationssicherheit wünschen.

Informationen zur Zinsentwicklung beim Baugeld hat Interhyp hier zusammengefasst.

Weitere Pressemeldungen

28.09.2016

Immobilienbarometer zeigt: Preisanstieg führt zu veränderter Objektsuche

- 31% suchen in günstigerer Lage, 24% machen Abstriche bei Größe - Negative Grundstimmung beim Immobilienkauf nimmt zu...
/ihg-link>
08.09.2016

Immobiliendarlehen: Auch nach EZB-Entscheid bleibt es für Kreditnehmer billig

Baugeld-Konditionen sind zu Herbstanfang erneut gesunken / Ideale Ausgangsposition, um solide Finanzierung zu planen...
/ihg-link>
26.08.2016

Baufinanzierung: Deutsche nutzen Zinstief als Entschuldungsturbo

Interhyp-Erhebung: Deutsche Häuslebauer zahlen Kredite schneller zurück / Anfängliche Tilgungsleistung auf Rekordwert gestiegen...
/ihg-link>