Start / Über Interhyp / Presse / Immobiliendarlehen: Wer Auszahlung in 2018 benötigt, muss sich sputen

Immobiliendarlehen: Wer Auszahlung in 2018 benötigt, muss sich sputen

Einreichfristen für Auszahlungen im Jahr 2018 enden überwiegend Ende November.

Publiziert am 26.11.2018
Artikel teilen:
(München, 26. November 2018) Wer den Hauskauf finanziell in diesem Jahr unter Dach und Fach bringen möchte, muss sich beeilen. Denn: Bei vielen Kreditinstituten enden am 30. November die Einreichfristen für die Kreditauszahlungen in 2018. Darauf weist Interhyp hin, Deutschlands größter Vermittler privater Baufinanzierungen. "Während eine Kreditzusage noch wenige Tage vor Jahreswechsel möglich ist, braucht die Auszahlung mehr Zeit. Wer das Darlehen noch vor Jahreswechsel benötigt, sollte sich bei der Zusammenstellung seiner Unterlagen beeilen", erklärt Mirjam Mohr, Vorständin der Interhyp AG.

Bei rund 73 Prozent der Finanzinstitute endet die Einreichfrist für die Kreditauszahlung in 2018 bereits Ende November. Bei 13 Prozent muss der Antrag bis in der ersten Dezemberwoche vorliegen. Bei nur 8 Prozent ist die Einreichung bis Mitte Dezember möglich.

"Für einen reibungslosen Ablauf müssen alle Auszahlungsvoraussetzungen erfüllt sein", erklärt Mohr. Dazu zählen neben dem Nachweis und vorrangigen Einsatz des Eigenkapitals und der Vorlage der Fälligkeitsmitteilung des Notars auch der rangrichtige Eintrag der Grundschuld.

Zeit bis etwa 7. Dezember hat laut Interhyp der Großteil der Kaufinteressenten, der in diesem Jahr nur eine Kreditentscheidung möchte, aber erst im kommenden Jahr eine Darlehensauszahlung benötigt. Bei vielen Banken müssen für diesen Prozess die vollständigen Finanzierungsunterlagen in der zweiten Dezemberwoche vorliegen.

Von Anfang an gut beraten bei Interhyp

Kontaktieren Sie uns bei allen Fragen rund um die Baufinanzierung.
Kundenservice Interhyp

0800 200 15 15 15

Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr

Rückruf-Service