Baufinanzierung in Deutschland

Baufinanzierung in Deutschland

SO FINANZIERT DEUTSCHLAND

Die Zinsen für Immobilienkredite sind derzeit extrem günstig. Was bedeutet das für die Immobilienpreise und für die Kreditaufnahme in Deutschland? Verschulden sich die Deutschen deutlich höher, weil die Kaufpreise gestiegen und die Zinsen für Immobilienkredite gesunken sind? Wie viel Eigenkapital bringen sie ein? Tilgen die Baufinanzierungskunden heute mehr als noch vor einigen Jahren? Wie entwickeln sich die Preise in den Regionen – und wie in den großen Metropolen?

Interhyp hat als größter Vermittler für private Baufinanzierungen die Daten von über 250.000 Darlehensabschlüssen von 2010 bis 2017 analysiert und die Zahlen in diesem Magazin anschaulich aufbereitet. Zusätzlich wurden Daten von über 150.000 Anschlussfinanzierungen ausgewertet.

Daraus lassen sich auch für die individuelle Baufinanzierung wichtige Tipps ableiten.

Lesen Sie selbst!

Kluge Käufer

Die günstigen Zinsen könnten Baufinanzierungskunden dazu verleiten, sich zu sehr zu verschulden. Doch die Auswertung zeigt: Käufer und Bauherren reagieren besonnen. Sie tilgen mehr als noch 2010 und wählen eher lange Zinsbindungen.

Sicherheit geht vor

Berlin, München & Co.

In einigen Städten sind die Immobilienpreise höher als in anderen, Kaufpreise und Darlehenssummen sind unterschiedlich stark gestiegen. Dort wo es teuer ist, bringen Käufer meist auch mehr Eigenkapital ein.

Infos zu den Städten