Konstant-Darlehen

Hypothekenzinsen bewegen sich weiterhin auf einem historisch niedrigen Niveau. Mit dem Konstant-Darlehen lassen sich günstige Konditionen für die gesamte Laufzeit Ihres Darlehens sichern. Finanzierungen sind bis zu einem Beleihungsauslauf von 90 Prozent des Beleihungswertes möglich. Zusätzlich erhalten Sie oft eine bereitstellungszinsfreie Zeit von einigen Monaten.

von Sarah Weschenfelder in München, aktualisiert 08.04.2021

Was ist ein Konstant-Darlehen?

Bei einer Immobilienfinanzierung besteht häufig das Problem, dass ein Bausparvertrag nicht rechtzeitig zu dem Zeitpunkt zuteilungsreif ist, an dem das Geld zur Finanzierung benötigt wird. Aus dem Grund gibt es eine Bausparvorfinanzierung, nämlich in Form eines sogenannten Konstant-Darlehens. Dabei handelt es sich um einen kombinierten Kredit, der aus zwei Elementen besteht - aus einem Vorausdarlehen mit einer Sofortfinanzierung und einem Bausparvertrag. Der große Vorteil des Konstant-Darlehens ist, dass Sie sich damit das derzeitige Zinsniveau für den gesamten Zeitraum der Finanzierung sichern können.

Wer stellt Konstant-Darlehen zur Verfügung?

Ursprünglich waren es ausschließlich Bausparkassen, die ein Konstant-Darlehen zur Verfügung gestellt haben. Heute bieten neben Bausparkassen auch manche Banken die Darlehen zur Bausparvorfinanzierung zwar weiterhin von Bausparkassen an. Die Kreditinstitute vergeben in diesem Fall einfach ein Darlehen, das anschließend mit dem Bausparvertrag bzw. Bauspardarlehen abgelöst wird.

Welche Laufzeiten gibt es bei den Konstant-Darlehen?

Eine wichtige Frage zum Thema Konstant-Darlehen ist auch, welche Laufzeiten diese Kredite haben. Normalerweise bewegt sich die Gesamtlaufzeit der Konstant-Darlehen zwischen 15 bis 30 Jahren. Dabei gibt es beim Vorausdarlehen in der ersten Zeit eine tilgungsfreie Phase, an die sich die Tilgungsphase des Bauspardarlehens anschließt. Mit Abschluss des Bausparvertrages steht Ihr Zinssatz für das Bauspardarlehen fest. Dieser Zinssatz gilt dann auch für die gesamte Rückzahlung Konstant-Darlehens. Dadurch erhalten Sie eine hohe Zinssicherheit.

Welche Vor- und Nachteile haben Konstant-Darlehen?

Bevor Sie sich für ein Konstant-Darlehen entscheiden, sollten Sie sich zunächst über die typischen Vor- und Nachteile dieser Darlehensvariante informieren. Daher möchten wir im Folgenden die wichtigsten Vorzüge, aber auch mögliche Nachteile der Konstant-Darlehen aufführen.

Vor- und Nachteile Konstant-Darlehen

Letztendlich entscheiden Sie selbst entscheiden, ob für Sie persönlich die Vor- oder Nachteile des Konstant-Darlehens überwiegen.

Für wen ist es sinnvoll?

Das Konstant-Darlehen kann für Kreditnehmer in Frage kommen, die eine hohe Kalkulationssicherheit wünschen. Die Zinsgarantie schaltet das Risiko steigender Zinsen während der Darlehenslaufzeit aus. Außerdem ist die zum Teil lange bereitstellungszinsfreie Zeit besonders für Bauherren attraktiv.

Optionen (kostenlos)

  • Kostenfreie Sondertilgung im Vorausdarlehen zum Teil möglich
  • Kostenfreie unbegrenzte Sondertilgungen im Bauspardarlehen möglich
  • Sondertilgung verkürzt die Gesamtlaufzeit und somit die Gesamtkosten
  • Bereitstellungszinsfreie Zeit
  • Kombination mit Annuitätendarlehen möglich
  • Einbindung von KfW-Darlehen: möglich