Start / Ratgeber / Was sind meine Möglichkeiten? / Das Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude

Das Qualitätssiegel "Nachhaltiges Gebäude"

Seit dem 21. April 2022 gilt für das KfW-Programm 261/262 im Rahmen der Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude eine neue Regelung bezüglich der Förderung. Gefördert wird seitdem nur der Neubau von Immobilien der Energieeffizienzhaus-Stufe 40 mit Nachhaltigkeitsklasse. Voraussetzung hierfür ist das Qualitätssiegel "Nachhaltiges Gebäude".

Autor:in
von Sarah Weschenfelder  in München, aktualisiert 29.08.2022
Artikel teilen:

Was bedeutet "Nachhaltigkeit" für Gebäude?

Nachhaltige Gebäude müssen neben den eh zu gewährleistenden gesetzlichen Anforderungen, zum Beispiel an die Standsicherheit oder den Brandschutz, weitere Kriterien erfüllen.
Zusätzlich sollten Gebäude sein:
  • funktional, nutzerfreundlich, barrierearm (z. B. in Bezug auf die Grundrisse)
  • flächeneffizient und an den Flächenbedarf angepasst
  • komfortabel (Wärme, Licht, Akustik, Raumluftqualität, Tageslicht)
  • gestalterisch ansprechend
  • kostengünstig, wirtschaftlich und wertstabil
  • wartungs- und instandhaltungsfreundlich
  • rückbau- und recyclinggerecht
  • langlebig
  • flexibel und anpassbar
  • widerstandsfähig gegenüber Bedingungen am Standort / den Folgen des Klimawandels
  • umwelt- und gesundheitsverträglich
  • energieeffizient und wassersparend
  • klimafreundlich und ressourcenschonend
  • risikoarm gegenüber der Gesundheit der Nutzer
  • netzdienlich zur Erzeugung erneuerbarer Energie beitragend

Das Qualitätssiegel "Nachhaltiges Gebäude" (QNG)

Der Nachweis über die Erfüllung aller Voraussetzungen erfolgt nach Fertigstellung des Baus.

Das Qualitätssiegel "Nachhaltiges Gebäude" (QNG) ist ein staatliches Gütesiegel für Gebäude. Siegelgeber ist das ist Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat als Siegelgeber. Vergeben wird das QNG jedoch durch akkreditierte Zertifizierungsstellen.

Bauherren und Baufrauen, die für ihren Neubau im Rahmen der Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude (BEG) eine Förderung über das KfW-Programm 261/262 beantragen möchten, müssen seit dem 21. April 2022 das Qualitätssiegel „Nachhaltiges Gebäude“ vorweisen können. Denn eine KfW-Förderung gibt es für Neubauten nur noch mit der Energieeffizienzhaus-Stufe 40 mit Nachhaltigkeitsklasse.

Um das QNG zu erhalten, muss ein Gebäude jedoch die allgemeinen und besonderen Anforderungen an die ökologische, soziokulturelle und ökonomische Qualität von Gebäuden nachweislich erfüllen. Die Erfüllung dieser Vorgaben wird durch eine von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) zugelassene Zertifizierungsstelle auf Basis eines bei DAkkS anerkannten Nachhaltigkeitsbewertungssystems bestätigt. Von dieser Zertifizierungsstelle wird anschließend auch das QNG vergeben. Die Prüfung der Anforderungen und damit auch Ausstellung des QNG erfolgen nach Beendigung des Baus.
Allgemeine AnforderungenBesondere Anforderungen

Zertifizierung durch den Siegelgeber anhand eines bei DAkkS-registrierten Nachhaltigkeitsbewertungssystems, zum Beispiel:
  • DGNB Neubau Wohngebäude, Version 2018 (DGNB NWO18)
  • DGNB Neubau Kleine Wohngebäude, Version 2013 (DGNB NKW 13.2)
  • Qualitätssiegel Nachhaltiger Wohnungsbau (NaWoh V3.1)
  • Bewertungssystem Nachhaltiger Kleinwohnhausbau (BNK_V1.0)
Einhaltung der Gebäudeanforderungen entsprechend der Niveaus QNG-Plus oder QNG-Premium
  • Treibhausgas und Primärenergie
  • nachhaltige Materialgewinnung
  • Schadstoffvermeidung in Baumaterialien
  • Barrierefreiheit




Weitere Informationen zu Zertifizierungsstellen und den Bewertungssystemen finden Sie im Informationsportal "Nachhaltiges Bauen" des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen.

Zwei Siegelstufen – QNG-Plus und QNG-Premium

Im Rahmen des QNG gibt es aktuell zwei Siegelvarianten für Wohngebäude. Das Siegel QNG-KN21 können Sie für Gebäude mit bis zu fünf Wohneinheiten beantragen. Das Siegel QNG-WN21 gilt für Gebäude jeder Größe. Zudem unterscheidet man innerhalb der Siegel zwischen zwei Qualitätsstufen: QNG-Plus und QNG-Premium.

GNG-Plus

QNG-Premium