Interhyp in der Presse

Rechner des Monats: Für eine sichere Finanzierung ist schonungsloser Kassensturz unerlässlich

(München, 29. März 2012).Die Nachfrage nach Immobilien ist hoch, nicht zuletzt aufgrund der aktuell niedrigen Zinsen für Baugeld. Trotzdem sollten Bauherren und Immobilienkäufer ihre Finanzierung nicht leichtfertig angehen. "Wer die Darlehensrate zu großzügig bemisst, läuft Gefahr, dass er die Finanzierung nicht auf Dauer halten kann", warnt Benjamin Papo, Vorstand Privatkundengeschäft der Interhyp AG. "Ein schonungsloser Kassensturz ist deshalb unerlässlich." Um Bauherren und Käufern zu helfen, ihre finanziellen Möglichkeiten realistisch einzuschätzen, stellt Deutschlands größter Vermittler für private Baufinanzierungen einen kostenlosen Haushaltsrechner zur Verfügung.

Unter www.interhyp.de/haushaltsrechner können die angehenden Darlehensnehmer genau nachhalten: Was nehme ich ein, was gebe ich aus? Und: Welche monatliche Darlehensrate kann ich damit bedienen? Der Rechner erinnert dabei nicht nur an Kaltmiete und Mietnebenkosten, sondern auch an alle Lebenshaltungskosten etwa für Lebensmittel, fürs Telefon oder Handy. Dabei stößt Interhyp die Nutzer auch auf Posten, die leicht vergessen werden: Versicherungen, Sparverträge oder Kosten für Kleidung und Urlaube. Nur was nach Abzug aller Kosten übrig bleibt, kann in Zins und Tilgung fürs Darlehen fließen.

"Die berechnete mögliche Rate sollte dann noch einmal auf den Prüfstand", empfiehlt Papo. "Schließlich sollte die Finanzierung nicht platzen, wenn sich später einmal die Einnahmen verringern, etwa wenn in einer Familie ein Partner aufgrund der Kinder weniger arbeitet." Um eine Finanzierung individuell optimal auszurichten, ist die persönliche Beratung durch einen Baufinanzierungsspezialisten sinnvoll. Interhyp bietet bundesweit an mehr als 30 Standorten eine Vor-Ort-Beratung an.